1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Mini im Test: Apple…

Geniales Testbild :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geniales Testbild :-D

    Autor: SoWhy 02.11.12 - 22:43

    Golem, einen Screenshot aus einer "Community"-Folge als Testbild zu verwenden ist einfach genial :-D

  2. Re: Geniales Testbild :-D

    Autor: as (Golem.de) 02.11.12 - 22:52

    Hallo,

    SoWhy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golem, einen Screenshot aus einer "Community"-Folge als Testbild zu
    > verwenden ist einfach genial :-D

    ging nicht anders. Ich bin gerade extrem Community-süchtig und unterliege inneren Zwängen. :D

    Besagte Folge (Digital Estate Planing) war uns sogar eine News wert:

    https://www.golem.de/news/community-hommage-an-alte-nes-und-master-system-spiele-1205-91917.html

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  3. Merkwürdigkeiten im Artikel

    Autor: al-bundy 03.11.12 - 01:41

    > Schnell ist das iPad Mini aber trotzdem nicht. Das iPhone 5 erreicht 1.640 Punkte, obwohl es kleiner und leichter ist.
    Na und, was spielt das denn für eine Rolle? Es hat nunmal den viel schnelleren A6 Prozessor. DAS ist das Entscheidende!

    > Richtiges Stereoempfinden ist aber unrealistisch. Der Nutzer muss dafür im Prinzip seine Nase in den Lightning-Anschluss stecken und
    > das Tablet im 90-Grad-Winkel zum Gesicht halten. Stereoton auf diese Art wiederzugeben, ist eine glatte Fehlkonstruktion.
    > Gerade für Filme hätte Apple die beiden Lautsprecher an zwei verschiedenen Seiten positionieren sollen.
    Jeder, der etwas von Akkustik versteht, wird bestätigen, dass es völlig schnurzegal, wo bei diesen Geräten die Lautsprecher angebracht sind.
    Selbst die Lautsprecher am Nexus 10 können keinerlei echten Stereoeffekt erzeugen, dafür ist schlicht der Abstrahlwinkel zu schmal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.12 01:41 durch al-bundy.

  4. Re: Merkwürdigkeiten im Artikel

    Autor: as (Golem.de) 03.11.12 - 07:58

    Hallo,

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Schnell ist das iPad Mini aber trotzdem nicht. Das iPhone 5 erreicht
    > 1.640 Punkte, obwohl es kleiner und leichter ist.
    > Na und, was spielt das denn für eine Rolle? Es hat nunmal den viel
    > schnelleren A6 Prozessor. DAS ist das Entscheidende!

    Es soll nur verdeutlichen, dass ein Käufer eines iPad Mini keine aktuelle Hardware bekommt. Das ist für den ein oder anderen vielleicht entscheidend und sagt auch etwas über die Zukunftsfähigkeit aus. Schließlich ist das mehr als eine Generation hinter den aktuellen SoCs von Apple.

    > Jeder, der etwas von Akkustik versteht, wird bestätigen, dass es völlig
    > schnurzegal, wo bei diesen Geräten die Lautsprecher angebracht sind.

    Keinerlei Stereoeffekt kann man dem iPad Mini aber nicht bescheinigen. Er ist definitiv da. Wer das Tablet Hochkant vor sich hält bemerkt ihn bei starker Stereonutzung auch. Nur beim Filme gucken ist es sinnlos, weil das Tablet dann meist im Querformat gehalten wird. Und für Musik legt man das Tablet eher weg oder zumindest nicht in eine ideale Position für Stereo.

    Wenn die Position der Lautsprecher tatsächlich bei solchen Geräten egal wäre, würde es beim testen nicht auffallen, wenn der Ton nur von einer Seite kommt. Es fällt aber auf.

    > Selbst die Lautsprecher am Nexus 10 können keinerlei echten Stereoeffekt
    > erzeugen, dafür ist schlicht der Abstrahlwinkel zu schmal.

    Es gibt Tablets, die das über die Bande machen und es ist schon ein Unterschied, ob ein Stereosignal nur von rechts kommt oder tatsächlich von beiden Seiten. Das nimmt ein Nutzer war. Zu den Monobeispielen: Beim iPad 1 störte mich der Ton von nur einer Seite immer stark. Beim iPad 2 ist es sehr viel besser, weil der Ton über mehrere Wege zum zweiten Ohr gelangt, wenn der Untergrund gut ist.

    Die Bande hilft da. Beispielsweise auch beim Vivo Tab RT.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  5. Re: Merkwürdigkeiten im Artikel

    Autor: KleinerWolf 03.11.12 - 18:41

    es gibt nichts schlimmeres, wenn wenn Töne nur von einer Seite kommen.
    Jeder der ne Katze hat, kennt es. Katzen legen/setzen sich immer gerne vor Boxen ( meine zumindestens). Dann wird alles absorbiert und man denkt man hätte Wasser im Ohr oder ähnliches.

    Daher finde ich es auch korrekt, das explizit darauf hingewiesen wird. Es ist ein Designfehler. Hat einer von 12 bis Mittag gedacht.
    Aber vermutlich heißt es dann "You're holding it wrong" ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de