Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Mini: Intel angeblich…

Wieso Hürde x86?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Hürde x86?

    Autor: PatrickDosSantosDomingos 03.12.12 - 12:08

    Ich finde das sogar eher logisch das Apple diesen weg gehen wird.
    Windows 8 auf dem iPad x86 mit Bootcamp für iOS halte ich für eine ziemlich sichere Sache die kommen wird.

  2. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Bujin 03.12.12 - 12:45

    Ja ne is kla...

    ich denke am wahrscheinlichsten ist dass Intel eine ARM Sparte aufmacht zumal Windows nun auch auf ARM läuft. AMD verabschiedet sich aus dem Desktop Segment und Intel braucht dort keine Konkurrenz mehr zu fürchten.

  3. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.12 - 12:49

    Wieso sollte Apple auf Intel umsteigen, wenn sie den ARM Chip selbst designen. Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.

  4. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: QDOS 03.12.12 - 12:56

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.
    Fabriken? Intel hat zweifelsohne die modernsten...

  5. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.12 - 12:58

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fluppsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.
    > Fabriken? Intel hat zweifelsohne die modernsten...

    Die nehmen Auftragsarbeiten (nach fremden Vorgaben) an?

  6. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: QDOS 03.12.12 - 12:59

    Zitat Artikel:
    > in denen bereits jetzt in kleinem Rahmen auch Foundry-Aufträge abgewickelt werden

  7. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Technikfreak 03.12.12 - 13:04

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte Apple auf Intel umsteigen, wenn sie den ARM Chip selbst
    > designen. Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist

    Apple muss jetzt erst einmal beweisen, dass ihr ARM überhaupt etwas taugt.
    Nur mit designen und wollen, ist noch lange kein Ziel in Sicht.

  8. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Raumzeitkrümmer 03.12.12 - 13:05

    Klar, der Beweis fehlt noch. Bisher hatte auch noch niemand sein iPhone oder iPad eingeschaltet.

  9. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: fool 03.12.12 - 13:07

    Ich finde x86 zumindest logischer als wieder eine neue Architektur oder sogar ARM in Macbooks, da iOS ja schon auf x86 läuft und Entwickler damit vertraut sind: Der iPhone-Simulator ist im Prinzip iOS auf x86. D.h das ganze Build-System ist schon in der Lage, Code dafür zu generieren und die Entwickler entwickeln ohnehin schon dafür, alles was fehlt ist, die Apps für beide Architekturen auszuliefern.

  10. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Technikfreak 03.12.12 - 13:13

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, der Beweis fehlt noch. Bisher hatte auch noch niemand sein iPhone
    > oder iPad eingeschaltet.
    Wir sprechen doch jetzt von Intel-Ersatzprozessoren? Und wer sagt, dass die
    IPHONE-Prozessoren von Apple designed wurden? Wenn ich das so richtig noch im Kopf habe, dann gehört die heutige ARM Ltd nicht mehr Apple alleine.

  11. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: nie (Golem.de) 03.12.12 - 13:19

    Ja:

    https://www.golem.de/1011/79039.html

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  12. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.12 - 13:41

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde x86 zumindest logischer als wieder eine neue Architektur oder
    > sogar ARM in Macbooks, da iOS ja schon auf x86 läuft und Entwickler damit
    > vertraut sind: Der iPhone-Simulator ist im Prinzip iOS auf x86. D.h das
    > ganze Build-System ist schon in der Lage, Code dafür zu generieren und die
    > Entwickler entwickeln ohnehin schon dafür, alles was fehlt ist, die Apps
    > für beide Architekturen auszuliefern.

    Die neuen iPads werden schon bei den bisherigen ARM-Prozessoren tierisch warm. Kann mir nicht vorstellen, dass das unter x86 besser wird. Ohne Lüftung wird das (derzeit) nicht funktionieren. Und nur weil man in OSX die iOS Umgebung emulieren kann, heißt das nicht, dass es sich technisch sinnvoll in einem iPad-Faktor umsetzen läßt. Vom iPhone will ich gar nicht reden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man prozessortechnisch auf iPhone und iPad getrennt Wege geht. Macht kein Sinn.

  13. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: johnny rainbow 03.12.12 - 13:51

    Hm, wenn es Motorola schafft, einen Intel Atom in ein Smartphone zu bauen, sollte Apple zumindest fähig sein, so einen Atom in ein Tablet zu bauen, oder?

  14. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: a user 03.12.12 - 14:24

    das reinbauen ist nicht das problem ;)

    ausserdem unterstützt android von jeh her x86 architekturen. ios nicht.

  15. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Pablo 03.12.12 - 20:14

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.
    > > Fabriken? Intel hat zweifelsohne die modernsten...
    >
    > Die nehmen Auftragsarbeiten (nach fremden Vorgaben) an?

    Eigentlich ist das für Intel wirtschaftlicher Unsinn. Intel hat relativ wenige Fabriken und macht mit den x86-Prozessoren um Faktoren mehr Gewinn als mit billigen ARM-Chips. Jede Fabrik, die Intel Apple für seine Sperenzchen zur Verfügung stellt mindert Intels Umsatz.

  16. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: cicero 03.12.12 - 21:32

    >
    > Die nehmen Auftragsarbeiten (nach fremden Vorgaben) an?

    ja!

    .... wenn Preis und Volumen u.ä. stimmen.

  17. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Sergeij2000 04.12.12 - 08:16

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das reinbauen ist nicht das problem ;)
    >
    > ausserdem unterstützt android von jeh her x86 architekturen. ios nicht.

    Informier Dich mal über den iPhone-Simulator, der Bestandteil von XCode ist und zum Debuggen von iOS-Anwendungen verwendet wird:

    > http://en.wikipedia.org/wiki/IOS_SDK

    cu/

    Sergeij

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Diedenbergen
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Airport Guide Robot: LG lässt den Flughafenroboter los
    Airport Guide Robot
    LG lässt den Flughafenroboter los

    Nach fünfmonatiger Testphase hat LG seinen Flughafenroboter Airport Guide Robot offiziell für den Flughafen Incheon in Südkorea freigegeben. Der Roboter versteht vier Sprachen, weiß über Abflugzeiten Bescheid und kann Passagiere zum Gate begleiten.

  2. Biometrische Erkennung: Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden
    Biometrische Erkennung
    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

    Delta Airlines weitet seine Tests mit Fingerabdrucksensoren aus: Nach der Lounge sollen Passagiere künftig auch per Fingerabdruck ein Flugzeug betreten können. Die Funktion soll nach der Testphase im gesamten US-Flugnetzwerk der Fluggesellschaft zur Verfügung stehen.

  3. Niantic: Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest
    Niantic
    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

    Beim Pokémon-Go-Fest in Chicago haben überladene Server und zusammengebrochene Netzwerkverbindungen für Unmut gesorgt: Die angereisten Pokémon-Trainer konnten zunächst für einige Zeit keine Monster fangen - Niantic-CEO Hanke wurde entsprechend ausgebuht.


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55