Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad-Nutzer erhalten nur ein…

nach aktuellem US recht…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nach aktuellem US recht…

    Autor: stpn 30.03.10 - 23:43

    …muss apple für updates geld verlangen, die dem gerät bei der einführung nicht angepriesene funktionalität verleiht. diese diskussion hatten wir doch schon… iphone updates sind gratis, weil dieses "als abo abgerechnet" werden kann, und dies somit erlaubt ist. beim ipod und somit wohl auch ipad (zumindest ohne 3g) geht dies nicht.

    die eigentliche news ist, dass sie dies anscheinend beim ersten grossen update zu umgehen versuchen (indem sie das 4.0 update quasi in den agb's erwähnen). ist wohl grauzohne; und das "nur" in der überschrift ganz bestimmt fehl am platz.

    ich frag mich grad warum ich das weiss und der author des artikels scheinbar nicht, der dafür bezahlt wird. hat nicht golem selbst sogar darüber berichtet? weiss nicht wie ich es sonnst erfahren können hätte…

  2. Re: nach aktuellem US recht…

    Autor: d0ne 31.03.10 - 07:46

    stpn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > …muss apple für updates geld verlangen, die dem gerät bei der einführung
    Das ist ein Hoax. Erfunden. Gibt es nicht. Punkt. (Nebenbei, ich besitze ein iPhone und ein Macbook aber dass ist einfach nur Blödsinn, so eine Regelung gibt es nicht, aber da eh du die Behauptung aufgestellt hast, stehst du in der Beweißpflicht, also --> her mit dem genauen Gesetzestext in welchem das angeblich steht)

    > ich frag mich grad warum ich das weiss und der author des artikels
    Weil er hoffentlich weiß dass das Blödsinn ist der sich über einige Foren verbreitete.
    > scheinbar nicht, der dafür bezahlt wird. hat nicht golem selbst sogar
    > darüber berichtet? weiss nicht wie ich es sonnst erfahren können hätte..
    Wie alle die davon erfahren haben, irgendjemand hat's in den Foren bzw Kommentaren behauptet.

  3. Re: nach aktuellem US recht…

    Autor: melloman 31.03.10 - 08:28

    Das war mal so, ist mittlerweile aber nicht mehr so. Apple müste auch für die iPod Touch Updates nichts mehr verlangen...

  4. Re: nach aktuellem US recht…

    Autor: d0ne 31.03.10 - 10:35

    melloman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war mal so, ist mittlerweile aber nicht mehr so. Apple müste auch für
    > die iPod Touch Updates nichts mehr verlangen...


    Das war noch NIE so, sie MUSSTEN noch nie Geld verlangen.
    Des weiteren, das iPod Touch Upgrade von OS2 auf OS3 kostet immer noch Geld. Zwar keine 10€ mehr sondern nur noch 5€ aber es kostet noch Geld.
    Sie dürfen das meiner Meinung nach auch durchaus verlangen, aber verteidigt doch Apple nicht damit, dass es da ein US-Gesetz was sie zwingt, Geld zu verlangen.
    Das ist Blödsinn.

  5. Re: nach aktuellem US recht…

    Autor: stpn 31.03.10 - 20:01

    Zu meiner Beweispflicht:
    http://www.macworld.com/article/131991/2008/02/ipodtouch.html

    Da ich nicht besonders viel von US Recht verstehe, werde ich mir das Zitieren des entsprechenden Gesetzauszugs ersparen. Auf jeden fall war meine Behauptung nicht einfach erfunden, sondern basiert auf einer Aussage von Apple. (Ich nehme mal an, jemand wird das schon überprüft haben und falls es falsch ist, gehörig dagegen Protestiert.)

    Was mich jetzt aber wiederum interessiert ist wann dieses Gesetzt dann aufgehoben worden sein sollte, so wie melloman behauptet.

    Bei meiner ursprünglichen Behauptung bleibe ich aber noch immer; obwohl meine Argumentation scheinbar teilweise falsch war: Das Verlangen von grösseren Softwareupdates ist bei Apple bei nicht-Abo Geräten Standard, und die eigentliche News ist, dass das erste Update kostenlos kommt. Und das "nur" im Titel ist nichts anderes als billiges Trolling des Golem Autors.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Dataport, Hamburg
  3. signTEK GmbH & Co. KG, Mannheim
  4. über duerenhoff GmbH, Erding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

    3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


    1. 13:16

    2. 11:39

    3. 09:02

    4. 19:17

    5. 18:18

    6. 17:45

    7. 16:20

    8. 15:42