Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Pro im Test: Das Maler…

Gesehen, haben wollen, nicht gekauft...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gesehen, haben wollen, nicht gekauft...

    Autor: uweausk 13.11.15 - 18:24

    Ich war heute im Düsseldorfer Apple Store und habe es mir angeschaut. Fazit: Geil, haben wollen. Aber dann kam die Ernüchterung: Was kann es soviel besser als mein iPad Air 2 128 LTE, dass ich es unbedingt haben muss?

    In der einfachsten Version, mit Stift und Logitech Keyboard, kostet es mich knapp 1200 Euro. Für dieses Geld bekomme ich auch ein Macbook Air oder Pro, wo ich die Software (Lightroom, Adobe Suite allgemein) einsetzen kann, die für mich einen Mehrwert darstellt.

    Für mich ist das iPad Pro nur ein Gerät zum Konsumieren, nicht zum professionellen Produzieren. Und dafür ist mir das Geld zu schade (und der Mehrwert zum Air 2 zu gering)

  2. Re: Gesehen, haben wollen, nicht gekauft...

    Autor: flow77 16.11.15 - 11:15

    Mich reizt einzig das große Display und die hohe Leistung. Ich nutze für "professionelle" Dinge auch sicher kein Tablet, dafür hab ich mein Macbook Pro.

    Für mich ist es rein ein Konsumobjekt - mit dem ich Videos streame, Games zocke, surfe und bei Bedarf auch mal Mails lese/schreibe.
    Ich bin noch am überlegen ob mir das große Display und die schnellere Hardware wirklich 1000 Scheine wert sind - oder ob nicht doch ein Air 2 vollkommen reicht. Zumal die Unterstützung für die hohe Auflösung wohl noch einige Zeit hinterherhinken wird - bis schließlich eine wirklich relevante Zahl an Apps verfügbar sind.

    Das Kürzel "Pro" sehe ich bei Apple auch nicht wirklich als Indiz dafür dass man damit unbedingt professionell arbeiten kann/muss. Sondern dass die Geräte die Spitze der jeweiligen Geräteklassen bei Apple sind. Sprich, maximale Leistung.
    Ich kenne genug Leute die in allen möglichen Bereichen auch sehr professionell mit einem Macbook Air / Ipad Air unterwegs sind.

    Aber letztendlich muss dass jeder selbst entscheiden - es soll ja auch Leute geben die lange E-Mails regelmäßig mit dem iPhone verfassen - das kann ich nur auf dem Laptop.

    uweausk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war heute im Düsseldorfer Apple Store und habe es mir angeschaut.
    > Fazit: Geil, haben wollen. Aber dann kam die Ernüchterung: Was kann es
    > soviel besser als mein iPad Air 2 128 LTE, dass ich es unbedingt haben
    > muss?
    >
    > In der einfachsten Version, mit Stift und Logitech Keyboard, kostet es mich
    > knapp 1200 Euro. Für dieses Geld bekomme ich auch ein Macbook Air oder Pro,
    > wo ich die Software (Lightroom, Adobe Suite allgemein) einsetzen kann, die
    > für mich einen Mehrwert darstellt.
    >
    > Für mich ist das iPad Pro nur ein Gerät zum Konsumieren, nicht zum
    > professionellen Produzieren. Und dafür ist mir das Geld zu schade (und der
    > Mehrwert zum Air 2 zu gering)

  3. Re: Gesehen, haben wollen, nicht gekauft...

    Autor: Instantliving 16.11.15 - 19:28

    Ey, es gibt keine 1 Euro-Scheine, Alda.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. BWI GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45