Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-5-Gehäuse: Für Apple…
  6. Thema

Plastikggehäuse...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Maatze 26.09.12 - 12:46

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...zerkratzen noch viel schneller.
    >
    > Kann man so pauschal nicht sagen. Hochwertige Kunststoffe sind sowohl was
    > Gewicht, Kratzresistenz als auch "Funkeigenschaften" angeht Aluminium weit
    > überlegen. Der einzige Punkt, der für das Leichtmetall spricht, ist das
    > Gefühl von Wertigkeit beim Anfassen. Wem das Design also wichtiger als die
    > Funktion ist, der bevorzugt Alu.

    +1 gibs dem fanboy!

  2. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Der Kewle 26.09.12 - 12:59

    Für dich ist es nicht von Belangen. Für diejenigen, die sich entscheiden Aluminium als Werkstoff einzusetzen, sehr wohl. Du bist nicht der Nabel der Welt.

    Ich klinke mich jetzt hier aus. Tschö!

  3. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Tomahawk 26.09.12 - 13:15

    Der Kewle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gibt es vielleicht nicht noch ein paar Faktoren, die du gewissentlich
    > ignorierst?
    > Das es gut funktioniert freut mich für dich, trotzdem kannst du
    > Materialeigenschaften nicht einfach ins Gegenteil schönreden.
    > Dein Notebook hat z.B. eine DualBand WLAN Antenne, die dein altes Gerät
    > vermutlich nicht hat.

    Kunststoff kann man sich, wie man sieht, auch schönreden. :-/

    Dass 80% des weltweiten Kunststoffvorkommen am Ende im Ozean landen weil man es nicht recyceln kann oder dass man heimlich die Kunststoffprodukte in Entwicklungsländer verschifft, da die Müllberge hier immer größer werden, erwähnt keiner!

    Dass man Aluminium zu 100% recyceln kann und es dann aussieht wie neu, erwähnt keiner! Ich weiß, dass hier jetzt einige ihr geliebtes Kunststoffhandy verteidigen möchten. Denen sei gesagt, dass es auch wenige recyclebare Kunststoffe gibt. Nach dem Recycling sehen die Kunststoffe allerdings dann so besch...eiden aus, dass man sie nur als "Rohre" benutzen kann.

    Echt peinlich, dass Ihr euch über Kratzer lustig macht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.12 13:17 durch Tomahawk.

  4. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Der Kewle 26.09.12 - 13:32

    Tomahawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt peinlich, dass Ihr euch über Kratzer lustig macht.


    Wir haben über die Eigenschaften der Werkstoffe gesprochen und nicht über Begleiterscheinung der industriellen Herstellung von Werkstoffen.

    Ich geleite dich aber gerne ins richtige Forum:
    www.bio-oeko-forum.de/

  5. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: mackes 26.09.12 - 13:36

    Tomahawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass 80% des weltweiten Kunststoffvorkommen am Ende im Ozean landen weil
    > man es nicht recyceln kann oder dass man heimlich die Kunststoffprodukte in
    > Entwicklungsländer verschifft, da die Müllberge hier immer größer werden,
    > erwähnt keiner!

    Man kann Kunststoffe fast immer recyclen, dass es oft nicht passiert ist keine Frage der technischen Machbarkeit. Ich glaube außerdem kaum, dass die paar Handys im Vergleich zu den zu anderen Zwecken produzierten Kunststoffen groß ins Gewicht fallen, zumal diese sicher auch deutlich länger genutzt werden als z.B. Verpackungen.

    > Dass man Aluminium zu 100% recyceln kann und es dann aussieht wie neu, erwähnt keiner.

    Dass der Energieaufwand bei der Herstellung von Aluminium enorm ist und dass ein großer Teil des Aluminiums leider nicht recycelt wird, sondern auf der Müllkippe landet, erwähnt hier auch keiner.
    >
    > Echt peinlich, dass Ihr euch über Kratzer lustig macht.

    Echt peinlich, wenn du dieses "Umweltargument" tatsächlich ernst gemeint hattest.

  6. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: ibsi 26.09.12 - 13:53

    Mein Galaxy S2 quietscht nicht. Eigentlich hat nie eins meiner Handys/Smartphones gequietscht oder geknarrt.

  7. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.09.12 - 14:15

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tomahawk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Dass 80% des weltweiten Kunststoffvorkommen am Ende im Ozean landen weil
    > > man es nicht recyceln kann oder dass man heimlich die Kunststoffprodukte
    > in
    > > Entwicklungsländer verschifft, da die Müllberge hier immer größer
    > werden,
    > > erwähnt keiner!
    >
    > Man kann Kunststoffe fast immer recyclen, dass es oft nicht passiert ist
    > keine Frage der technischen Machbarkeit. Ich glaube außerdem kaum, dass die
    > paar Handys im Vergleich zu den zu anderen Zwecken produzierten
    > Kunststoffen groß ins Gewicht fallen, zumal diese sicher auch deutlich
    > länger genutzt werden als z.B. Verpackungen.

    Man kann es nicht unbegrentzt oft tun. PET-Flaschen werden auch nur ein paar mal recyclet, dann landen sie auf den Müll.

    > > Dass man Aluminium zu 100% recyceln kann und es dann aussieht wie neu,
    > erwähnt keiner.
    >
    > Dass der Energieaufwand bei der Herstellung von Aluminium enorm ist und
    > dass ein großer Teil des Aluminiums leider nicht recycelt wird, sondern auf
    > der Müllkippe landet, erwähnt hier auch keiner.
    > >
    > > Echt peinlich, dass Ihr euch über Kratzer lustig macht.
    >
    > Echt peinlich, wenn du dieses "Umweltargument" tatsächlich ernst gemeint
    > hattest.

    Wenn man Aluminium recyclet, braucht man Aluminium nicht noch einmal "erzeugen". Ergeuzen kann man Aluminium übrigens auch nicht. Setzen - SECHS!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.09.12 - 14:16

    Laptops aus Plastik, wenn sie noch so teuer sind schon...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.09.12 - 14:17

    Ich bin kein Apple-Fanboy. Ich habe kein einziges Apple-Produkt. Das habe ich schon mehrmals erwähnt. Lesen hilft!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Der Kewle 26.09.12 - 14:29

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laptops aus Plastik, wenn sie noch so teuer sind schon...

    Plastik muss dir mal wirklich sehr, sehr wehgetan haben und in deiner Seele eine abgrundtiefe Abneigung hinterlassen haben.
    Ansonsten kann ich deine Ergüsse hier wirklich nicht nachvollziehen...

  11. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Der Kewle 26.09.12 - 14:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es nicht unbegrentzt oft tun. PET-Flaschen werden auch nur ein
    > paar mal recyclet, dann landen sie auf den Müll.

    Und dann machen die Chinesen dir einen schönen Pullover draus. :D



    > Wenn man Aluminium recyclet, braucht man Aluminium nicht noch einmal
    > "erzeugen". Ergeuzen kann man Aluminium übrigens auch nicht. Setzen -
    > SECHS!

    Ergeuzen?
    Erklär mir das mal.

  12. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: mackes 26.09.12 - 14:35

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man kann es nicht unbegrentzt oft tun. PET-Flaschen werden auch nur ein
    > paar mal recyclet, dann landen sie auf den Müll.

    Du verstehst aber schon den Unterschied zwischen einer PET-Flasche und einem Handy? Ersteres ist eine unglaubliche Verschwendung, während ein Handy im Schnitt mehrere Jahre genutzt werden kann, bevor es dem Recycling zugeführt wird. Übrigens ist das Argument sowieso schon deshalb lächerlich, weil es wesentlich schlimmere Umweltsünden gibt, die die Herstellung von Handys mit sich bringt.

    > Wenn man Aluminium recyclet, braucht man Aluminium nicht noch einmal
    > "erzeugen". Ergeuzen kann man Aluminium übrigens auch nicht. Setzen -
    > SECHS!

    Davon abgesehen, dass du inhaltlich Unrecht hast (es ist die "Herstellung" von verarbeitbarem Aluminium, die die hohen Energiekosten verursacht, diese fallen auch beim Recycling an) hängst du dich hier an einer ungenauen Formulierung auf und wirst dann auch noch unverschämt. Setz dich doch besser selber mal und informieren dich, bevor du hier rumtrollst.

  13. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: schueppi 26.09.12 - 14:36

    Und das Glas des 4 / 4s? Da war aber mehr wiederverwendbar als beim neuen Gerät... Was für ein schwachsinniges Argument.

  14. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lord Gamma 26.09.12 - 14:41

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ergeuzen kann man Aluminium übrigens auch nicht. Setzen -
    > SECHS!

    Theoretisch kann man das durch eine Kernfusion. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Nukleosynthese

    Man müsste sich nur einen Stern zunutze machen können. ;-)

  15. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.09.12 - 14:50

    Der Kewle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann es nicht unbegrentzt oft tun. PET-Flaschen werden auch nur ein
    > > paar mal recyclet, dann landen sie auf den Müll.
    >
    > Und dann machen die Chinesen dir einen schönen Pullover draus. :D

    Eher nicht...

    > > Wenn man Aluminium recyclet, braucht man Aluminium nicht noch einmal
    > > "erzeugen". Ergeuzen kann man Aluminium übrigens auch nicht. Setzen -
    > > SECHS!
    >
    > Ergeuzen?
    > Erklär mir das mal.

    Ich meinte erzeugen.
    Alluminium kann man nur aus dem entsprechenden Erzen gewinnen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.09.12 - 14:52

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Man kann es nicht unbegrentzt oft tun. PET-Flaschen werden auch nur ein
    > > paar mal recyclet, dann landen sie auf den Müll.
    >
    > Du verstehst aber schon den Unterschied zwischen einer PET-Flasche und
    > einem Handy? Ersteres ist eine unglaubliche Verschwendung, während ein
    > Handy im Schnitt mehrere Jahre genutzt werden kann, bevor es dem Recycling
    > zugeführt wird. Übrigens ist das Argument sowieso schon deshalb lächerlich,
    > weil es wesentlich schlimmere Umweltsünden gibt, die die Herstellung von
    > Handys mit sich bringt.

    Es ist aber nicht sicher gestellt, dass ein von Handys recycleter Kunstoff auch wieder für Handys verwendet wird.

    > > Wenn man Aluminium recyclet, braucht man Aluminium nicht noch einmal
    > > "erzeugen". Ergeuzen kann man Aluminium übrigens auch nicht. Setzen -
    > > SECHS!
    >
    > Davon abgesehen, dass du inhaltlich Unrecht hast (es ist die "Herstellung"
    > von verarbeitbarem Aluminium, die die hohen Energiekosten verursacht, diese
    > fallen auch beim Recycling an) hängst du dich hier an einer ungenauen
    > Formulierung auf und wirst dann auch noch unverschämt. Setz dich doch
    > besser selber mal und informieren dich, bevor du hier rumtrollst.

    Und was soll ebim Recycling energieaufwendiger sein als das Recycling von anderen Metallen oder Kunststoffen?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.09.12 - 14:54

    Es ist einfach kein schön anzusehender Werkstoff. Punkt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Whitey 26.09.12 - 14:59

    Vielleicht wäre es insg. sinnvoll gewesen die Farbvarianten zu streichen und ein metallenes iPhone herzustellen. Das wäre dann zwar nicht plain-schwarz (oder eben weiß) gewesen, aber dann hätte man diese Abschabungen und Kratzer nicht (so sehr) gesehen. Don't know, war nur grad eine Idee. ^^

  19. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.09.12 - 15:03

    Jap, das wäre eine Option gewesen. Oder einfach keine schwarze Version anbieten. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Plastikggehäuse...

    Autor: JanZmus 26.09.12 - 15:04

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube außerdem kaum, dass die
    > paar Handys im Vergleich zu den zu anderen Zwecken produzierten
    > Kunststoffen groß ins Gewicht fallen,

    Na fein... ich glaube auch kaum, dass meine paar von Kinderhänden zusammengenähten Hosen im Vergleich zur gesamten Klamottenproduktion groß ins Gewicht fallen... echt großartig!

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Kisters AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
      DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
      Die Tastatur mit dem großen ß

      Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
      Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

      1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
      2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
      3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

      1. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
        Cuda X
        Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

        Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.

      2. Datenschutz: Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet
        Datenschutz
        Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet

        Über die API des Zahlungsdienstes Venmo lassen sich die Transaktionen inklusive persönlicher Daten abrufen. Ein Informatikstudent hat laut einem Bericht sieben Millionen Transaktionen heruntergeladen und auf Github veröffentlicht.

      3. US-Boykott gegen Huawei: Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss
        US-Boykott gegen Huawei
        Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss

        Die Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro könnten die ersten Opfer des US-Boykotts gegen Huawei sein. Während das Honor 20 diese Woche mit Verspätung erscheinen soll, gibt es keinen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 Pro. Huawei richtet sich generell auf sinkende Verkaufszahlen ein.


      1. 11:10

      2. 11:01

      3. 10:53

      4. 10:40

      5. 10:28

      6. 10:13

      7. 09:07

      8. 09:00