Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-5-Gehäuse: Für Apple…

Steve Jobs wollte das Glas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steve Jobs wollte das Glas.

    Autor: mav1 26.09.12 - 11:18

    Steve Jobs hatte mal gesagt, dass er persönlich beide Seiten des Handys aus Glas haben wollte, damit keine Kratzer entstehen.

    Jetzt ist er nicht mehr da und Apple ändert es einfach zu Aluminium. Man hätte wohl besser Steve Jobs Ideen gelassen.

    Ich persönlich fand das Glas hinten auch optisch schöner, als diese Glas und Alu Mischung auf der Rückseite.

  2. Re: Steve Jobs wollte das Glas.

    Autor: .ldap 26.09.12 - 11:50

    Fand ich auch. Aber ich finde auch den silbernen Rand viel schöner. Am Design des 4S gibt es für mich eigentlich nix mehr. Außer evtl die Frontkamera in die Mitte wie beim 5er (besserer Winkel beim Telefonieren). Abwe sonst finde ich das Design nahezu perfekt.

    Nur gäbe es für die ganzen Leute, die ständig massig Änderungen erwarten nichts mehr.

  3. Re: Steve Jobs wollte das Glas.

    Autor: HerrHerger 26.09.12 - 12:25

    Mir dagegen würde das 4s gefallen mit einem Rahmen wie beim 5er und die gleiche Farbe des Logos wie beim 5er.

    In weiß fande ich das 4s schon nicht schön und das 5er ist eine Katastrophe.

  4. Re: Steve Jobs wollte das Glas.

    Autor: petameter 26.09.12 - 12:32

    Finde ich auch... ich habe den Eindruck, das die Leute noch nicht kapiert haben, dass sie ein Samsung-like iPhone kaufen, auf dem iOS läuft.

  5. Re: Steve Jobs wollte das Glas.

    Autor: Anonymer Nutzer 26.09.12 - 12:38

    Man könnte ja so langsam mal Wetten abschließen abschließen wie lange sich Apple noch ohne Jobs hält *g*

    Apple got no job without jobs oder sowas in der art :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  2. Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Hannover
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. VIRAMED BIOTECH AG', Planegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Machine Learning: Chinesische Casinos nutzen KI zum Erkennen von Verlierern
      Machine Learning
      Chinesische Casinos nutzen KI zum Erkennen von Verlierern

      Mit Hilfe von Gesichtserkennung und teils digital angebundenen Spieltischen wollen Casinos in der chinesischen Stadt Macau Leute erkennen, die viel Geld aufs Spiel setzen - und damit mehr verlieren können. Trotzdem seien laut Bloomberg solche Methoden für Chinesen nicht so fragwürdig, wie es den Anschein hat.

    2. Boeing 737 Max: Weiterer Softwarefehler verzögert Wiederinbetriebnahme
      Boeing 737 Max
      Weiterer Softwarefehler verzögert Wiederinbetriebnahme

      Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA hat in der Flugsoftware der Boeing 737 Max bei Simulatortests einen weiteren Fehler entdeckt, wie aus einem Medienbericht hervorgeht. Das Problem liegt in Notfallmaßnahmen, die zu viel Zeit benötigen.

    3. Getac UX10: Sehr helles und robustes 10-Zoll-Tablet mit Brückenakku
      Getac UX10
      Sehr helles und robustes 10-Zoll-Tablet mit Brückenakku

      Für den Außendienst hat Getac ein neues, besonders robustes Tablet vorgestellt. Es besitzt ein Display, das auch bei kräftigem Sonnenschein noch funktioniert. Interessant sind zudem die Optionen, die es - trotz der Robustheit - zu einem vergleichsweise kompakten Notebook machen. Außerdem gibt es einen besonders großen Akku.


    1. 10:25

    2. 10:10

    3. 09:50

    4. 09:35

    5. 09:20

    6. 09:00

    7. 08:48

    8. 07:34