Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5: Kleinerer Dock…

muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: miauwww 23.05.12 - 10:43

    bei veraendertem bs, bzw. wenn man schon eine ladung apps fuers 4s hat, und auf 5 umsteigen will: was wird dann passieren, alles nochmal kaufen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.12 10:45 durch miauwww.

  2. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: ZwischendenZeilenLeser 23.05.12 - 10:53

    Quatsch, musst nix neu kaufen. Da gibts halt einfach Updates, so wie derzeit fast jede iPad App halt ein Update für die neuen Retina-Grafiken bekommt.

    Außerdem sollte aktuell ohnehin schon jede nach den Design Guidelines entwickelte iPhone-App in der Lage sein die Haupt-Content-Area dynamisch in der Größe zu verändern (zu verkleinern wenn ein Anruf getätigt wird), von daher sollte das nicht allzu viel Aufwand sein, die Apps anzupassen.

    Bin mal gespannt ob Apple bei einer nicht angepassten App einfach oben und unten 90 Pixel schwarz lässt oder sie dynamisch streckt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.12 10:54 durch ZwischendenZeilenLeser.

  3. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: hyperlord 23.05.12 - 11:13

    Ich vermute, die werfen einfach den Home-Button raus und verlängern das Display über die ganze Länge. Home-Button-Funktion wird dann wie beim iPad via Gesten gemacht.

    Alte Apps, die nicht angepasst sind, kriegen dann einfach einen virtuellen Homebutton unten reingesetzt und gut ist - auf die Weise ändert sich für alte Apps genau nix und neue Apps können den zusätzlichen Raum nutzen.

  4. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: ZwischendenZeilenLeser 23.05.12 - 11:18

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, die werfen einfach den Home-Button raus und verlängern das
    > Display über die ganze Länge. Home-Button-Funktion wird dann wie beim iPad
    > via Gesten gemacht.
    >
    > Alte Apps, die nicht angepasst sind, kriegen dann einfach einen virtuellen
    > Homebutton unten reingesetzt und gut ist - auf die Weise ändert sich für
    > alte Apps genau nix und neue Apps können den zusätzlichen Raum nutzen.

    Nein, dass das nächste iPhone wieder einen physischen Home Button haben wird haben bisher alle Teile-Leaks bereits nahegelegt.

  5. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: hyperlord 23.05.12 - 11:57

    Na ja, aber wenn man danach geht, hätte auch das iPad1 eine Kamera haben müssen :-)

  6. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: el3ktro 23.05.12 - 12:15

    Das wäre eine ziemlich inkonsistente Bedienung und so ganz und gar nicht Apple-typisch.

  7. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: oSu. 23.05.12 - 15:15

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre eine ziemlich inkonsistente Bedienung und so ganz und gar nicht
    > Apple-typisch.

    Bedenke, Steve Jobs weilt nicht mehr unter uns und jetzt haben die BWLer das Sagen.

  8. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: Private Paula 24.05.12 - 10:48

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre eine ziemlich inkonsistente Bedienung und so ganz und gar nicht
    > Apple-typisch.

    Nicht Apple typisch war schon das iPad 3, mit dem man in Europa kein LTE nutzen kann.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  9. Re: muessen dann die apps alle neu programmiert werden?

    Autor: Private Paula 24.05.12 - 10:50

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, die werfen einfach den Home-Button raus und verlängern das
    > Display über die ganze Länge. Home-Button-Funktion wird dann wie beim iPad
    > via Gesten gemacht.

    Sicher, dass das iPad 3 keinen Home Button mehr hat? Ich habe auf verschiedenen Videos bei Apple das iPad mit Button gesehen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  3. MGRP - Management Group Dr. Röser & Partner, Crailsheim
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02