Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5: Kleinerer Dock…

Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: ThorstenMUC 23.05.12 - 12:05

    Was kann denn der Dock-Connector mehr, als Mini/Micro-USB?

    Dass man wegen des Zubehörs lange am alten Format festhält ok - aber wenn man jetzt schon mal überarbeitet - warum dann nicht gleich einen Stecker auf Basis der Standard-USB-Normen?

    Bei anderen Smartphones, Kameras klappt das doch auch... die erweitern zwar auch noch etwas den einfachen USB-Stecker um Zusatz-Signale - aber zumindest abwärtskompatibel, so dass man die Grundfunktionen (Laden, Datenzugriff) mit allen möglichen Kabeln und Netzteilen nutzen kann.

  2. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: el3ktro 23.05.12 - 12:14

    Der Dock Connector ist einiges mehr als ein USB-Anschluss. Er hat z.B. Line-in, Line-out, und Video-out, S-Video-out, zwei Pins für Steuersignale, einen Accessory Indicator Pin, er hat USB-Funktionalität und Firewire-Funktionalität:

    http://pinouts.ru/PortableDevices/ipod_pinout.shtml

  3. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: RheinPirat 23.05.12 - 13:03

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Dock Connector ist einiges mehr als ein USB-Anschluss. Er hat z.B.
    > Line-in, Line-out, und Video-out, S-Video-out, zwei Pins für Steuersignale,
    > einen Accessory Indicator Pin, er hat USB-Funktionalität und
    > Firewire-Funktionalität:
    >
    > pinouts.ru


    Also wenn ich über mein micro-USB ein Videosignal mit Bild (1080p) und Ton schicken kann sowie USB OTG, sehe ich keine Vorteile des Apple Anschlusses....

    Der Apple Connector erinnert mich immer an die alten IDE Kabel xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.12 13:04 durch RheinPirat.

  4. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: Netspy 23.05.12 - 13:03

    Außerdem ist er so stabil, dass ich daran problemlos mein iPad am eingestöpselten Kabel halten kann.

  5. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: RheinPirat 23.05.12 - 13:07

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem ist er so stabil, dass ich daran problemlos mein iPad am
    > eingestöpselten Kabel halten kann.


    "DAS" ist natürlich "DIE" innvovation - sorry, Apple hat ha nur Revolutionen - also ist "DAS" natürlich "DIE" Revolution... Oo

  6. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: el3ktro 23.05.12 - 13:50

    Fehlt ja nur noch S-Video, Line-in, Line-out sowie die Steuerungspins und das Accessory-Pin...

  7. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: Netspy 23.05.12 - 13:52

    Echt? Ich finde es zwar schon innovativ von Apple, dass sie zu Zeiten, als dein Micro-USB noch nicht mal auf dem Papier existiert hatte, sie schon einen stabilen und zukunftsfähigen Anschluss entwickelt haben aber so euphorisch wie du reagiere ich deshalb nicht gleich.

  8. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: RheinPirat 23.05.12 - 13:57

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlt ja nur noch S-Video, Line-in, Line-out sowie die Steuerungspins und
    > das Accessory-Pin...


    S-Video braucht heute doch niemand mehr - ist ein Relikt aus alten Zeiten
    Line-in realisierbar über USB
    Line-Out realisierbar über USB
    Separate Steuerungspins? auch realisierbar über USB



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.12 13:58 durch RheinPirat.

  9. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: el3ktro 23.05.12 - 13:58

    Klar, mit erheblichen Mehrkosten für Zubehörhersteller. Oder man braucht wieder einen Adapter.

  10. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: cbennet 23.05.12 - 13:58

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlt ja nur noch S-Video, Line-in, Line-out sowie die Steuerungspins und
    > das Accessory-Pin...


    Ja, die ganzen Nasen hier haben echt keine Ahnung, wozu der Connector in der Lage ist. Warum gibt es denn so gut wie überhaupt keine Hardware von anderen Herstellern für Androidgeräte? Genau, weil USB das nicht bringt.
    Mensch Leute, macht die Augen auf. Darum ist das iPhone ja so ein Erfolg. Die zusätzliche Hardware gibt es nur für das iPhone. Vom Blutdruckmessgerät über Steuerungen für Fahrzeuge, Kameras, Anlagen, Musik, Video, Beamer, Robotersteuerung und und und und und und und und und. Und genau darum bleibt das iPhone auch immer ein Erfolg. Ihr könnte jetzt Meckern so viel ihr wollt, es ist so und bleibt so. Wer eine ausgefeilte Musiksteuerung über Anlage mit Sender und Empfänger über ein Iphone bedient wegen des Connectors, wird sich kein anderes Handy kaufen. Und ja, es wird garantiert Adapter geben. Apple hat da schon immer den Herstellern solche Neuerungen in den Weg geworfen und es gab immer schnell Adapter.

  11. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: Raumzeitkrümmer 23.05.12 - 14:55

    Da es sich eindeutig nur um Gerüchte handelt, macht es "eigentlich" wenig Sinn, darüber zu spekulieren. Trotzdem... Sollte es einen neuen Stecker geben, dann muss es zwangsläufig einen triftigen Grund dafür geben. Vielleicht gibt es dann ein Kabel, das am anderen Ende einen Thunderbolt-Anschluss hat. Das hieße dann, dass so ein iPhone in kürzester Zeit synchronisiert werden kann. Große 64GB-Speicher (und bald 128GB?) erlauben ja auch das Laden mehrerer Kinofilme. Das könnte ein Grund für eine neue Schnittstelle sein.

  12. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: Sebbi 23.05.12 - 15:02

    cbennet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > el3ktro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fehlt ja nur noch S-Video, Line-in, Line-out sowie die Steuerungspins
    > und
    > > das Accessory-Pin...
    >
    > Ja, die ganzen Nasen hier haben echt keine Ahnung, wozu der Connector in
    > der Lage ist. Warum gibt es denn so gut wie überhaupt keine Hardware von
    > anderen Herstellern für Androidgeräte? Genau, weil USB das nicht bringt.
    > Mensch Leute, macht die Augen auf. Darum ist das iPhone ja so ein Erfolg.
    > Die zusätzliche Hardware gibt es nur für das iPhone. Vom Blutdruckmessgerät
    > über Steuerungen für Fahrzeuge, Kameras, Anlagen, Musik, Video, Beamer,
    > Robotersteuerung und und und und und und und und und. Und genau darum
    > bleibt das iPhone auch immer ein Erfolg. Ihr könnte jetzt Meckern so viel
    > ihr wollt, es ist so und bleibt so. Wer eine ausgefeilte Musiksteuerung
    > über Anlage mit Sender und Empfänger über ein Iphone bedient wegen des
    > Connectors, wird sich kein anderes Handy kaufen. Und ja, es wird garantiert
    > Adapter geben. Apple hat da schon immer den Herstellern solche Neuerungen
    > in den Weg geworfen und es gab immer schnell Adapter.

    Öhm ... die Zukunft ist wireless und dann braucht so ein Gerät nur einen Stromanschluss (und selbst der könnte wireless gehen). Das ist viel praktischer als sein Gerät irgendwo reinstecken zu müssen. Sorry ... deshalb wird das auch bei Apple so sein bzw. ist es doch schon (Apple TV? Ersetzt ja wohl so ziemlich jeden Dockingmist).

    Hat auch für die Zubehörhersteller Vorteile, denn sie brauchen keine Adapter mehr oder müssen auf ein einziges Gerät setzen. Man unterstützt einfach alle Handys und verkauft viel mehr unnötiges (oder nötiges) Zeug. Win/Win für alle ;-)

  13. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: megaseppl 23.05.12 - 15:06

    Vergessen wurde hier: digitales Video-Out (für HDMI), Serieller Port. Auch beides in aktuellen Geräten mit Dock-Connector enthalten.

  14. Re: Was kann der Apple Dock-Connector mehr?

    Autor: megaseppl 23.05.12 - 15:21

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm ... die Zukunft ist wireless und dann braucht so ein Gerät nur einen
    > Stromanschluss (und selbst der könnte wireless gehen). Das ist viel
    > praktischer als sein Gerät irgendwo reinstecken zu müssen. Sorry ...
    > deshalb wird das auch bei Apple so sein bzw. ist es doch schon (Apple TV?
    > Ersetzt ja wohl so ziemlich jeden Dockingmist).
    >

    Ich gebe Dir teilweise recht, über WLAN kann man vieles abbilden was der Dock-Connector kann. Aber Du bekommst viele Geräte einfach nicht in einer Bluetooth-Version bzw. sie sind weitaus teurer. Zum Beispiel externe GPS oder Kreditkartenleser. Auch für Video und Bildausgabe ist HDMI einfach besser, da Ladezeit und Lags entfallen.
    Ein weiterer Fakt wird hier vergessen: Apple profitiert enorm davon dass sie einen eigenen Anschluss haben den ansonsten kein anderer hat. Die Dock-Hardware, von der es mittlerweile massig gibt und mehr als für irgendeinen anderen Gerätetypus, funktioniert nur mit Apple-Geräten. Kundenbindung pur.

    > Hat auch für die Zubehörhersteller Vorteile, denn sie brauchen keine
    > Adapter mehr oder müssen auf ein einziges Gerät setzen. Man unterstützt
    > einfach alle Handys und verkauft viel mehr unnötiges (oder nötiges) Zeug.
    > Win/Win für alle ;-)

    Nee, kein Win Win... denn für die Erweiterung der USB-Fähigkeit (z.B. HDMI über USB) müssten erstmal alle Smartphones & Co. dieses Feature unterstützen. Derzeit sind es insgesamt 2-3... und Apple ist die letzte Firma für die das interessant wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  4. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-75%) 6,25€
  3. 4,99€
  4. 4,16€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29