1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5S im Test: Schnelle…

Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: FunnyGuy 21.09.13 - 13:08

    Nichts gegen technischen Fortschritt, die Idee finde ich klasse, das Missbrauchspotential ist meiner Ansicht nach aber viel zu groß, denen kribbelt es doch schon in den Fingern:

    Verifizierte Echtzeit-Bewegungsmuster für Lau, Halleluja!.

  2. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: McCoother 21.09.13 - 13:11

    FunnyGuy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts gegen technischen Fortschritt, die Idee finde ich klasse, das
    > Missbrauchspotential ist meiner Ansicht nach aber viel zu groß, denen
    > kribbelt es doch schon in den Fingern:
    >
    > Verifizierte Echtzeit-Bewegungsmuster für Lau, Halleluja!.


    Als könnte man das nicht auch ohne den Fingerabdrucksensor.. Mit dem Mikrofon kann man die Stimme auswerten, mit der Kamera das Gesicht, mit den GPS Daten Arbeitsort, die eigene Wohnung, den Fußballverein etc. Es gab eine Studie, die gesagt hat, das 3-4 Ortsdaten ausreichen, um jemanden zu identifizieren..

  3. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: vol1 21.09.13 - 14:05

    Muss man sich halt aussuchen ob man lieber einem geschlossenen System einer US Firma mit Fingerabdrucksensor vertraut, oder einem quelloffenen... oder weder noch.

  4. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: violator 21.09.13 - 14:19

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als könnte man das nicht auch ohne den Fingerabdrucksensor.

    Was ist das denn für ein Argument? MIT dem Ding gehts jedenfalls noch leichter.

  5. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: AdBlockPlus 21.09.13 - 14:29

    Genauere Zielerfassung mit der Drohne/Hellfire Missile, weniger Collateral Damage. ;)

  6. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Sander Cohen 21.09.13 - 14:30

    Quatsch! Man kann mehrere Fingerabdrücke in die TouchID eintragen. Kann also auch meine Frau sein, mein Sohn, ein Freund oder Arbeitskollege etc.

    Ist genauso Aussagekräftig wie der Code, den ich immer Eingebe. Den kann ich genauso beliebig weitergeben ;)

  7. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Sander Cohen 21.09.13 - 14:33

    AdBlockPlus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauere Zielerfassung mit der Drohne/Hellfire Missile, weniger Collateral
    > Damage. ;)

    Eher nicht. Die Chance das die Rakete 10 Meter daneben einschlägt, wäre relativ hoch!

  8. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: AdBlockPlus 21.09.13 - 15:47

    Naja das "Ziel" wird anhand des Fingerabdrucks eindeutig identifiziert, deshalb weniger CD.

  9. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Sander Cohen 21.09.13 - 15:56

    Selbst wenn man das Ziel damit eindeutig identifizieren könnte, bringt das "GPS" vom Smartphone keine genaue Ortung. Das ist nur auf ca. 10 Meter genau, daher ist auch die Chance das die Rakete 10 Meter daneben einschlägt relativ hoch ;)

  10. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Maxiklin 22.09.13 - 09:32

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McCoother schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als könnte man das nicht auch ohne den Fingerabdrucksensor.
    >
    > Was ist das denn für ein Argument? MIT dem Ding gehts jedenfalls noch
    > leichter.

    Nein garnicht, weil technisch und vor allem physikalisch unmöglich. Kein Mensch auf der Welt kann anhand eines irgendwo abgenommenen 2D-Fingerabdrucks (von einem Glas beispielsweise) den im 5s enthaltenen Hashwert des 3D-Abdrucks vergleichen, ist absolut unmöglich.
    Genausogut könntest du ein Bild von einem Haus machen und es mit der Aufnahme deines WOhnzimmers dahinter vergleichen :P

    Aber hier tummelt sich eh extem viel Unwissen, man gibt es irgendwann auf, das zu erklären, was ich sehr schade finde. Aber offenbar denkt heute dank Snowden jeder, die NSA sei allwissend und wüßte sekundengenau, was jeder der 7 Milliarden Menschen so macht, traurig.

  11. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Poly 22.09.13 - 12:11

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > McCoother schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Als könnte man das nicht auch ohne den Fingerabdrucksensor.
    > >
    > > Was ist das denn für ein Argument? MIT dem Ding gehts jedenfalls noch
    > > leichter.
    >
    > Nein garnicht, weil technisch und vor allem physikalisch unmöglich. Kein
    > Mensch auf der Welt kann anhand eines irgendwo abgenommenen
    > 2D-Fingerabdrucks (von einem Glas beispielsweise) den im 5s enthaltenen
    > Hashwert des 3D-Abdrucks vergleichen, ist absolut unmöglich.
    > Genausogut könntest du ein Bild von einem Haus machen und es mit der
    > Aufnahme deines WOhnzimmers dahinter vergleichen :P
    >
    > Aber hier tummelt sich eh extem viel Unwissen, man gibt es irgendwann auf,
    > das zu erklären, was ich sehr schade finde. Aber offenbar denkt heute dank
    > Snowden jeder, die NSA sei allwissend und wüßte sekundengenau, was jeder
    > der 7 Milliarden Menschen so macht, traurig.

    Der Kommentar hier geht nur an den letzten Absatz:
    Noch schlimmer finde ich, dass es ja immer das böse Apple ist. Das macht auch kein anderer Hersteller nein nein nein.
    Selbes Spiel ist es doch mit der Berichterstattung über Produktionsstätten von Foxconn. Im TV heist es immer das Apple da so schlecht produzieren lässt. Das auch Samsung und andere dort produzieren kommt nie vor.
    Das Apple(auch Samsung) wenigstens darauf achtet, dass die seltenen Erden die zur Produktion nötig sind nicht aus Ländern stammen die von Warlords regiert werden wird auch nie erwähnt. HTC zum Beispiel kümmert es nicht, dass da Sklaven von südafrikanischen Warlords die Erden zu tage fördern.

  12. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Anonymer Nutzer 22.09.13 - 15:31

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McCoother schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als könnte man das nicht auch ohne den Fingerabdrucksensor.
    >
    > Was ist das denn für ein Argument? MIT dem Ding gehts jedenfalls noch
    > leichter.

    Ich bezweifle, dass du einen anonymen Vertrag hast. Wenn die Zugang zu deinem Handy haben, dann können sie auch gleich deine Nummer auswerten.

    Selbst wenn nicht, dann schauen sie sich einfach an, an welchen Orten sich das Handy am meisten befindet und können dadurch ziemlich genau Rückschlüsse auf den Besitzer machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.13 15:35 durch fluppsi.

  13. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Anonymer Nutzer 22.09.13 - 15:33

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AdBlockPlus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genauere Zielerfassung mit der Drohne/Hellfire Missile, weniger
    > Collateral
    > > Damage. ;)
    >
    > Eher nicht. Die Chance das die Rakete 10 Meter daneben einschlägt, wäre
    > relativ hoch!

    Du weißt aber schon, dass das nur für die zivile Nutzung gilt.

  14. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: McCoother 22.09.13 - 16:38

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McCoother schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als könnte man das nicht auch ohne den Fingerabdrucksensor.
    >
    > Was ist das denn für ein Argument? MIT dem Ding gehts jedenfalls noch
    > leichter.


    Ja ist doch egal ob einfach oder schwer. Wenn die wollen, können sie. Da ist man mit nem billigen Handy nicht sicherer als mit nem Fingerscanner-iPhone..

  15. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: ein-schreiberling2011 22.09.13 - 18:46

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn man das Ziel damit eindeutig identifizieren könnte, bringt das
    > "GPS" vom Smartphone keine genaue Ortung. Das ist nur auf ca. 10 Meter
    > genau, daher ist auch die Chance das die Rakete 10 Meter daneben einschlägt
    > relativ hoch ;)

    Da kann man sich nicht so sicher sein. Von der Technik her ist GPS viel genauer als es uns (dem Volk) weiter gibt. Ob die Chips genau erfassen und ungenau weitergeben (weil die Staatsführer es so wollen) entzieht sich meiner Kenntnis. Sollten die Daten genauer sein, wäre eine Backdoor für genau Daten denkbar.

  16. Re: Fingerabdruck + GPS: Ein Traum

    Autor: Ben Stan 23.09.13 - 15:52

    ein-schreiberling2011 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sander Cohen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst wenn man das Ziel damit eindeutig identifizieren könnte, bringt
    > das
    > > "GPS" vom Smartphone keine genaue Ortung. Das ist nur auf ca. 10 Meter
    > > genau, daher ist auch die Chance das die Rakete 10 Meter daneben
    > einschlägt
    > > relativ hoch ;)
    >
    > Da kann man sich nicht so sicher sein. Von der Technik her ist GPS viel
    > genauer als es uns (dem Volk) weiter gibt. Ob die Chips genau erfassen und
    > ungenau weitergeben (weil die Staatsführer es so wollen) entzieht sich
    > meiner Kenntnis. Sollten die Daten genauer sein, wäre eine Backdoor für
    > genau Daten denkbar.

    So ist es, GPS ist cm genau, 1 m wäre schon ziemlich ungenau...
    Man sollte beim Militär sein :D

  17. Hausarrest lässt sich so besser überprüfen

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.13 - 13:12

    Das Missbrauchspotential hier ist tatsächlich riesig!

    Sowas war in der Geschichte der Menschheit bislang nicht möglich.

    Scheiß-Technik ... ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Hays AG, Leipzig
  4. St. Augustinus Gruppe, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. (-5%) 9,49€
  3. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Assassin's Creed Origins für 11€, Far Cry: New...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln