Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5S im Test: Schnelle…

USB 3.0?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. USB 3.0?

    Autor: Panzergerd 21.09.13 - 17:02

    Beherrscht das Gerät jetzt USB 3.0, um die Übertragung von Daten zum PC zu beschleunigen?

  2. Re: USB 3.0?

    Autor: linuxuser1 21.09.13 - 18:48

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beherrscht das Gerät jetzt USB 3.0, um die Übertragung von Daten zum PC zu
    > beschleunigen?

    Wer schließt sein Smartphone denn heute noch (außer zum Laden) an den PC an? Geht doch mittlerweile alles über WLAN.

  3. Re: USB 3.0?

    Autor: Panzergerd 21.09.13 - 18:49

    Ich.

  4. Re: USB 3.0?

    Autor: Iomegan 21.09.13 - 20:09

    USB 3.0 macht kein Sinn, da der Datenfluss von anderen Komponenten im Gerät (z.B. Speicher-Controller) ausgebremst werden würde.

  5. Re: USB 3.0?

    Autor: Panzergerd 21.09.13 - 20:19

    Wenn schon USB-Sticks und SD-Kartenleser problemlos mit USB 3.0 laufen, sollte selbiges für Smartphones doch auch machbar sein. Vielleicht hätten sie Lightning besser Snailing taufen sollen.

  6. Re: USB 3.0?

    Autor: supermulti 21.09.13 - 21:47

    Iomegan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > USB 3.0 macht kein Sinn, da der Datenfluss von anderen Komponenten im Gerät
    > (z.B. Speicher-Controller) ausgebremst werden würde.

    Wieso sollte das so sein?
    (Ich will nicht behaupten dass sie unrecht haben, es leuchtet nur nicht ein)

  7. Re: USB 3.0?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.13 - 22:27

    Zumindest sollte durch USB 3.0 eine verkürzung der Ladezeiten entstehen. Das alleine ist schon mal kein schlechtes Argument. Ich weiß allerdings nicht ob das ab Thunderbolt 2.0 auch noch zutreffend ist.

  8. Re: USB 3.0?

    Autor: ndakota79 22.09.13 - 00:21

    Schwerer Designfehler beim Lighting-Anschluss.

  9. Re: USB 3.0?

    Autor: Maxiklin 22.09.13 - 09:15

    USB 3.0 ist schwachsinn, wozu ? SOlange ikeine 512 GB oder 1 TB verbaut habe, ist das einfach unsinnig. Selbst bei 64 GB-Geräten hat man selten viel mehr als 20 GB freien Speicher zur Verfügung, was bitte sollte man dann per USB 3.0 rein- oder rausschaufeln ? Das dauert auch so nur paar Sekunden auch was Backups angeht, denn man macht ja nur beim ersten Mal ein Komplettbackup und danach nur paar MB defferentiell.

    Apple hat schon oft genug gesagt, daß sie nicht alles technisch machbare verbauen, sondern nur das sinnvolle. Das haben sie immer schon so gehalten, nur was ausgiebigst getestet und ausgereift ist, UND auch Sinn macht, wird verbaut. Deswegen dauerte das anfangs mit 3g etwas länger, deswegen gibt es keinen NFC-Chip etc. Machbar ist viel, aber das geht oft zulasten von anderen Dingen, wie man perfekt bei enstprechenden Androidgeräten sehen kann, die einiges davon verbaut haben. 5-6 Zoll ist kein Smartphone mehr.

  10. Re: USB 3.0?

    Autor: Poly 22.09.13 - 09:15

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest sollte durch USB 3.0 eine verkürzung der Ladezeiten entstehen.
    > Das alleine ist schon mal kein schlechtes Argument. Ich weiß allerdings
    > nicht ob das ab Thunderbolt 2.0 auch noch zutreffend ist.


    Was willst du mit Thunderbolt?!

  11. Re: USB 3.0?

    Autor: linuxuser1 22.09.13 - 09:28

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schwerer Designfehler beim Lighting-Anschluss.


    Das hat doch nichts mit dem Anschluss zu tun. Man kann auf die andere Seite auch Thunderbolt oder sonst was packen.

  12. Re: USB 3.0?

    Autor: Panzergerd 22.09.13 - 09:31

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen dauerte das anfangs mit 3g etwas länger, deswegen gibt es
    > keinen NFC-Chip etc.

    Das ist typisches Fanboy-Gerede, nur das sinnvoll zu finden, was Apple einbaut. Bei NFC hängen sie der Konkurrurenz 2 Generationen hinterher. Es gibt schon Dienste die das unterstützen, z.B. MyWallet von der Telekom.
    Beim Blitzlicht an der Cam waren sie später als die Konkurrenz dran, ein FM-Radio gibts heute immer noch nicht.

  13. Re: USB 3.0?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.09.13 - 09:44

    > Das ist typisches Fanboy-Gerede, nur das sinnvoll zu finden, was Apple
    > einbaut. Bei NFC hängen sie der Konkurrurenz 2 Generationen hinterher. Es
    > gibt schon Dienste die das unterstützen, z.B. MyWallet von der Telekom.
    > Beim Blitzlicht an der Cam waren sie später als die Konkurrenz dran, ein
    > FM-Radio gibts heute immer noch nicht.

    Aber das ist doch völlig ok, dass Apple zwei Generationen "hinterherhinkt". User die NFC, FM Radio und USB3 undbedingt benötigen, kaufen ein eben irgendein Android... who cares? (im übrigen hat selbst nicht jedes Top Android, diese Funktionen)
    Die verkauten Komponenten funktionieren einfach zuverlässig bei Apple. Ich erinnere mich bei meinem Samsung Galaxy wie lange es gedauert hat bis die Hotspotfunktion sauber funktioniert hat. OK Blitz hatte das Top Handy damals auch nicht.. Jedes Gerät hat nun mal das ein oder Feature mehr. Nächstes Jahr werden vielleicht alle anderen Hersteller mit 64bit Chips nachziehen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.13 09:45 durch noquarter.

  14. Re: USB 3.0?

    Autor: ChMu 22.09.13 - 09:57

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maxiklin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deswegen dauerte das anfangs mit 3g etwas länger, deswegen gibt es
    > > keinen NFC-Chip etc.
    >
    > Das ist typisches Fanboy-Gerede, nur das sinnvoll zu finden, was Apple
    > einbaut. Bei NFC hängen sie der Konkurrurenz 2 Generationen hinterher. Es
    > gibt schon Dienste die das unterstützen, z.B. MyWallet von der Telekom.

    NFC sieht so aus, als ob es bereits tot ist, bevor es ueberhaupt angefangen hat.
    http://seekingalpha.com/article/1696142-apple-may-have-just-killed-nfc-and-revolutionized-another-major-industry-part-1
    Nicht jedes Feature macht auch Sinn.
    > Beim Blitzlicht an der Cam waren sie später als die Konkurrenz dran,
    Ja, das wurde eingebaut, als es Sinn machte, also eine Kamera verbaut wurde, die man nutzen konnte und die davon profitieren konnte. Uebrigends hat keines meiner Android Phones einen Blitz mit Ausnahme des damaligen super Phones Moto Defy. Das ist etwa so alt wie das iPhone4. Hat zwar nen Blitz, sonst aber eine Katastrophe.
    > FM-Radio gibts heute immer noch nicht.
    Really? Das ist jetzt ein Witz,oder? Einen analogen Fernsehempfaenger wie einige China Androids das haben, gibts auch nicht, stimmt. Und eine eingebaute Heckenschere sucht man auch vergebens.

  15. USB 3.0 zu teuer

    Autor: Anonymer Nutzer 24.09.13 - 13:28

    USB 3.0 bzw. USB 3.1 auf meinem Smartphone würde ich mir auch schon wünschen.

    Letztlich aber ist die Implemenation auf dem Chip relativ gesehen
    zu teuer und nimmt zuviele, höchst kostbare Quadrat-Millimeter auf dem Chip in Anspruch.

    Es gibt ja schon vorhandene Interfaces für Datenverbindungen,
    und das sind z.B. WLAN und LTE.

    Es ist sinnvoller im wireless-Bereich Ressourcen zu investieren,
    z.B. Unterstützung von neuen WLAN und Datenfunk-Standards (LTE, 5G, ...),
    Bluetooth, NFC ...

    Ich persönlich möchte am liebsten ganz auf Kabel verzichten.
    Keine Anhängsel an einem mobilen Device ist mein Motto.

    Auch induktives Laden finde ich eine feine Sache.

    Kill the Kabel!

    Kabel sind entweder:
    - zu kurz
    - zu lang
    - passen nicht
    - verwurschteln sich mit anderen Kabeln
    - sind gerade nicht auffindbar/verfügbar/verliehen
    - liegen in der Gegend herum und stören

    Kabel sind einfach nur lästig.
    Je weniger Kabel, desto besser.

    :-)

  16. Re: USB 3.0 zu teuer

    Autor: ChMu 24.09.13 - 14:47

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Auch induktives Laden finde ich eine feine Sache.
    >
    > Kill the Kabel!
    >
    Hm, habe hier ein altes Nokia welches "kabellos" laden kann. Aber irgendwie scheinen die die Technik noch nicht im Griff zu haben. Wo ich mein normales Telefon einfach in den naechsten USB Port haengen kann, muss ich fuer das "kabellose" laden ein fettes Netzteil in die Steckdosenleiste quetschen, habe dann ein langes Kabel welches zu einer (teuren) Ladeschale laeuft auf der das Telefon in einer bestimmten Lage etwa halb so schnell laedt wie normal.

    Ich muss fuer jeden Ort wo ich laden will, also Buero, Schlafzimmer, Kueche ect, wo normalerweise ein kleines Ladekabel an der Wand liegt und jeder in der Familie mal sein Geraet ranhaengt, eine eigene Ladeschale kaufen mit eigenem Netzteil und weiterem Kabelverhau.

    So ganz das gelbe vom Ei ist das nicht. Auf Reisen voellig sinnlos. Also wird auch das "kabellose" Telefon mit dem normalen Kabel aufgeladen, in der haelfte der Zeit und mit .99¤ Kabeln die es ueberall gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. 24,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45