Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iSuppli: Das iPad 3 ist 316…

iPad 3 User beklagen Überhitzung...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPad 3 User beklagen Überhitzung...

    Autor: Tho_mas 19.03.12 - 13:29

    Wow, das ging ja schnell...

    iPad 3 User beklagen Überhitzung:
    http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=1341985

    https://discussions.apple.com/thread/3810951

  2. Re: iPad 3 User beklagen Überhitzung...

    Autor: wasabi 19.03.12 - 13:36

    Hab heute eines im Media Markt in der Hand gehalten. Ich war auch überrascht, dass das Teil selbst im Idle schon recht warm ist.

  3. Kaum ist Steve weg

    Autor: Raketen angetriebene Granate 19.03.12 - 14:43

    macht sich das Design am Limit des Machbaren auch beim Kunden vermehrt bemerkbar. Der Typ hat wenigstens noch mal auf den Tisch gehauen, wenn so etwas vorkam, auch wenn dadurch tausende chinesischer Arbeiter buchstäblich aus den Betten gescheucht wurden.

  4. Re: Kaum ist Steve weg

    Autor: Yeeeeeeeeha 19.03.12 - 23:19

    Ich stimme zu, dass das neue iPad Kompromisse eingeht, für die Steve wahrscheinlich eher eine monatelange Verspätung in Kauf genommen hätte. Akku schwerer? LTE nur in den USA? Not the Apple Way...

    Was aber Überhitzung angeht: Glaube ich erst, wenn bei Heise ein Labortest gemacht wurde. ;) Seit jeher sollen sich iPads in der Sonne überhitzt abschalten - tja sorry, in fast zwei Jahren iPad1-Besitz nichtmal im Hochsommer am See erlebt (Einzelfall, also nicht relevant) und auch nie aus sicherer Quelle erfahren.
    Wenn es da Berichte gibt, muss man auch immer das Verhältnis betrachten. Gerade von iPad und iPhone wurden zig Millionen baugleiche Geräte verkauft, um Größenordnungen mehr als von den meisten anderen. D.h. man bekommt natürlich auch mehr Problemreports.
    (Das ist IMO übrigens ein Hauptgrund für die Modellinflation bei vielen Technologieunternehmen - je mehr Modelle man herstellt, desto kleiner ist die ausgelieferte Zahl eines bestimmten Modells, desto unauffälliger Probleme.)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  5. Re: Kaum ist Steve weg

    Autor: Peter Brülls 21.03.12 - 09:56

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stimme zu, dass das neue iPad Kompromisse eingeht, für die Steve
    > wahrscheinlich eher eine monatelange Verspätung in Kauf genommen hätte.
    > Akku schwerer? LTE nur in den USA? Not the Apple Way...

    Doch, natürlich. Nur wäre es Steve Jobs noch einfacher gefallen zu begründen, warum das so sein muss.

    > Was aber Überhitzung angeht: Glaube ich erst, wenn bei Heise ein Labortest
    > gemacht wurde. ;)…

    > Wenn es da Berichte gibt, muss man auch immer das Verhältnis betrachten.
    > Gerade von iPad und iPhone wurden zig Millionen baugleiche Geräte verkauft,
    > um Größenordnungen mehr als von den meisten anderen. D.h. man bekommt
    > natürlich auch mehr Problemreports.

    Nicht nur das. Neben den 3 Millionen „Muss ich sofort haben“-Kunden gibt es natürlich auch viele „Das muss jetzt aber ein Fail sein“. Entsprechend gebe ich auf Problemmeldungen in den ersten vier bis sechs Wochen genau gar nichts, weil man nicht ohne großen Aufwand echte Missstände von Anti-Hype unterscheiden kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach
  3. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  4. Hays AG, Raum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Thunderobot ST-Plus im Praxistest: Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!
    Thunderobot ST-Plus im Praxistest
    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

    Wir wollten nur eine kleine LAN-Party machen. Doch das Thunderobot-ST-Plus-Notebook hat unser Vorhaben immer wieder sabotiert - mit schlechter Software, dunklem Display und Knarzgehäuse. Dafür hat es unsere Energy Drinks auf Kaffeetemperatur erhitzt.

  2. Fahrdienst: Alphabet investiert in Lyft
    Fahrdienst
    Alphabet investiert in Lyft

    Der Fahrdienst Lyft hat in einer Finanzierungsrunde eine Milliarde US-Dollar erhalten. Einer der Investoren ist die Google-Mutter Alphabet, die früher den Lyft-Konkurrenten Uber unterstützt hat.

  3. Virtuelles Haustier: Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an
    Virtuelles Haustier
    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

    Das Tamagotchi hat unser Verständnis von Elektronik in den 90ern mitgeprägt, jetzt kündigt Bandai zum Jubiläum eine neue Version an. Das neue Ei mit dem virtuellen Haustier soll so aussehen wie das Original und die gleichen Funktionen bieten, aber etwas kleiner sein.


  1. 12:22

  2. 11:46

  3. 11:01

  4. 10:28

  5. 10:06

  6. 09:43

  7. 07:28

  8. 07:13