Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iSuppli: Das iPad 3 ist 316…

Konkurrenz

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konkurrenz

    Autor: alwas 19.03.12 - 09:51

    gut, dass Apple die Preiserhöhung nicht mehr so leicht an den Endkunden weitergeben kann.

    Konkurrenz tut dem Kunden gut!

    Apple is evil !

  2. Re: Konkurrenz

    Autor: LH 19.03.12 - 09:53

    alwas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gut, dass Apple die Preiserhöhung nicht mehr so leicht an den Endkunden
    > weitergeben kann.
    > Konkurrenz tut dem Kunden gut!

    Tatsächlich fällt es auch mir schwer, etwas anderes als Konkurrenzdruck hier als Ursache zu erkennen.
    Eine gute Sache.

  3. Re: Konkurrenz

    Autor: linuxuser1 19.03.12 - 09:58

    Welche Konkurrenz denn bitte?

    Edit: Die Annahme passt schon deshalb nicht weil die iPhone Gewinnmarge gleich geblieben ist und der Smartphone-Markt extrem hart umkämpft ist. Außerdem hat Apple schon vor einiger Zeit angekündigt, dass sie in Zukunft ein Produkt mit weniger Gewinn verkaufen werden. Die wussten halt vor einem Jahr schon wie teuer so ein Bildschirm sein kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.12 10:02 durch linuxuser1.

  4. Re: Konkurrenz

    Autor: rabatz 19.03.12 - 10:00

    Sehe durch Apple auch keine Konkurrenz für die tollen Android-Tablets.

  5. Re: Konkurrenz

    Autor: Vollstrecker 19.03.12 - 10:05

    Na so schlecht ist das iPad nun auch nicht.



    :D

  6. Re: Konkurrenz

    Autor: linuxuser1 19.03.12 - 10:07

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe durch Apple auch keine Konkurrenz für die tollen Android-Tablets.


    Du meinst das neue GalaxyTab das die gleiche Hardware wie der Vorgänger hat aber dafür ICS? Wer das kauft hat doch echt einen an der Waffel. Samsung muss seine Kunden für total bescheuert halten.

  7. Re: Konkurrenz

    Autor: rabatz 19.03.12 - 10:10

    Wer sagt, dass ich Samsung meine. Es gibt viel bessere Hersteller als Samsung.

  8. Re: Konkurrenz

    Autor: linuxuser1 19.03.12 - 10:14

    Da es das bisher meistverkaufte Android-Tablet ist, ging ich mal davon aus.

  9. Re: Konkurrenz

    Autor: rabatz 19.03.12 - 10:17

    Das meistverkaufte ist meist nur jenes mit dem besten Marketing dahinter. Das muss nicht unbedingt, das beste Produkt sein.

  10. Re: Konkurrenz

    Autor: cry88 19.03.12 - 10:28

    das beste high end android tablet is aktuell das transformer prime und das hat im vergleich zum ipad nen komplett anderes ziel

  11. Re: Konkurrenz

    Autor: Fagballs 19.03.12 - 10:30

    Bei Konkurrenz fallen mir einige ein:

    Samsung. Ich mag Samsung echt gern, aber die hässlichen Plastikdinger für fast denselben Preis wie ein iPad zu verkaufen, ist eine Frechheit. Das fühlt sich einfach nicht gut an. Außerdem gibt es schon zu viele, was nun das Tab 10.1, das Tab 10.1N und das Tab2 unterscheidet, wüsste ich nun nicht auf Anhieb. Was mich mal interessiert hat, war das Tab 7.7, aber damit kommen sie ja nicht in die Puschen.

    Dasselbe gilt für Asus, die vom Feel her Klasse sind, aber ehe ein Gerät raus kommt, wird schon das nächste angekündigt, sodass man sich zwangsläufig etwas quasi-veraltetes kaufen muss.

    Und wieviele Tablets mit ICS gibt es schon?

    Ein Transformer Prime mit Full HD und Android 4.0 hätte ich mir gefallen lassen, da hätte ich sogar ordentlich Asche für auf den Tisch gelegt, aber bis das mal auf den Markt kommt, stehen schon wieder die nächsten Android Tablets am Horizont, die interessantere Features haben. Also habe ich jetzt ein iPad (3) gekauft, da kommt ein Jahr lang kein Nachfolger und dann bekomme ich immer noch genug Kohle für das gebrauchte Gerät.

  12. Re: Konkurrenz

    Autor: Affenkind 19.03.12 - 10:39

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehe durch Apple auch keine Konkurrenz für die tollen Android-Tablets.
    >
    > Du meinst das neue GalaxyTab das die gleiche Hardware wie der Vorgänger hat
    > aber dafür ICS? Wer das kauft hat doch echt einen an der Waffel. Samsung
    > muss seine Kunden für total bescheuert halten.
    Wie beim iPad3 halt..

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  13. Re: Konkurrenz

    Autor: rabatz 19.03.12 - 10:40

    Fagballs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Konkurrenz fallen mir einige ein:
    >
    > Samsung. Ich mag Samsung echt gern, aber die hässlichen Plastikdinger für
    > fast denselben Preis wie ein iPad zu verkaufen, ist eine Frechheit. Das
    > fühlt sich einfach nicht gut an. Außerdem gibt es schon zu viele, was nun
    > das Tab 10.1, das Tab 10.1N und das Tab2 unterscheidet, wüsste ich nun
    > nicht auf Anhieb. Was mich mal interessiert hat, war das Tab 7.7, aber
    > damit kommen sie ja nicht in die Puschen.

    Die Tablets von Samsung finde ich von der Haptik her nicht so schlecht. Dass sie so viele verschiedene Modelle auf den Marktwerfen, anstatt den Bestand zu pflegen finde ich auch nicht gut. Und wie sie Android unperformant gemacht haben ist auch eine Frechheit. genau deshalb habe ich bis jetzt kein Samsung gekauft sondern Asus.

    > Dasselbe gilt für Asus, die vom Feel her Klasse sind, aber ehe ein Gerät
    > raus kommt, wird schon das nächste angekündigt, sodass man sich
    > zwangsläufig etwas quasi-veraltetes kaufen muss.

    Ich habe mir vor knapp einem Jahr das Transformer TF101 in UK gekauft. Damals war das Transformer Prime noch lange nicht angekündigt. Prinzipiell hast du allerdings recht. Die Time-To-Market ist bei vielen Herstellern zu lange. Angekündigt wird hingegen so früh wie möglich, damit man nicht bei der Konkurrenz kauft. Das ärgert mich auch sehr.

    > Und wieviele Tablets mit ICS gibt es schon?

    Für das Transformer Prime und das Transformer. Asus ist hier also vorbildlich. Dürften aber soweit ich weiß die einzigen sein.

    > Ein Transformer Prime mit Full HD und Android 4.0 hätte ich mir gefallen
    > lassen, da hätte ich sogar ordentlich Asche für auf den Tisch gelegt, aber
    > bis das mal auf den Markt kommt, stehen schon wieder die nächsten Android
    > Tablets am Horizont, die interessantere Features haben. Also habe ich jetzt
    > ein iPad (3) gekauft, da kommt ein Jahr lang kein Nachfolger und dann
    > bekomme ich immer noch genug Kohle für das gebrauchte Gerät.

    Jedem das seine. Deine Kritik aufgrund der gebrachten Punkte schon berechtigt. Für jemanden, der jetzt eine Plattform nicht wirklich bevorzugt, oder eine andere nicht völlig ablehnt und die Dinge die er machen möchte, mit beiden möglich sind, bist du damit sicher gut bedient. Für mich wäre das iPad zu eingeschränkt. Ich könnte es einfach nicht so einfach und zu so vielen Dingen verwenden, wie ich es mit meinem Androiden kann.

  14. Re: Konkurrenz

    Autor: JarJarThomas 19.03.12 - 10:58

    ----------------------
    Jedem das seine. Deine Kritik aufgrund der gebrachten Punkte schon berechtigt. Für jemanden, der jetzt eine Plattform nicht wirklich bevorzugt, oder eine andere nicht völlig ablehnt und die Dinge die er machen möchte, mit beiden möglich sind, bist du damit sicher gut bedient. Für mich wäre das iPad zu eingeschränkt. Ich könnte es einfach nicht so einfach und zu so vielen Dingen verwenden, wie ich es mit meinem Androiden kann.
    -----------------------

    Entschuldige bitte meine Unwissenheit.
    Ich will mir selbst ein Tablett zulegen, was kann Android mehr als das iPad ?
    Denn bisher habe ich immer mit einem iPad geliebäugelt aber weil jeder sagt Android wäre besser, würde ich da gerne noch Details wissen was besser ist.

  15. Re: Konkurrenz

    Autor: rabatz 19.03.12 - 11:08

    -) alternative Browser und browsen wie am Desktop-Rechner
    -) leichtere Systemanpassung (beispielsweise alternative Keyboards wie Swype oder ähnliches)
    -) Widgets dir dir alles ohne öffnen einer App direkt am Homescreen anzeigen
    -) Notifications (ok die hat iOS seit kurzem auch erfolgreich von Android kopiert)
    -) man kann Ubuntu auf einem Android-Tablet parallel zu Android laufen lassen; so hat man auch ein Desktop-Betriebssystem zur Verfügung, wenn man es mal braucht.
    -) Mediafiles können ohne ein zusätzliches Programm (iTunes) direkt auf das Gerät kopiert werden (Massenspeicher).
    -) kein App-Store Zwang (du kannst dir Apps frei aus dem Internet herungerladen und installieren oder auch Alternative App-Stores nutzen)

    Das sind spontan die wichtigsten Punkte für mich eher Android zu bevorzugen. Wie wichtig einem selbst diese Punkte sind möge jeder selbst entscheiden.

  16. Re: Konkurrenz

    Autor: linuxuser1 19.03.12 - 11:11

    Du brauchst keinen jailbreak um Apps aus Fremdquellen (bzw. Apps oder Widgets die tiefere Systemändetungen vornehmen) zu installieren und es ist Open Source (für manche Funktionen musst du Android aber trotzdem mit Garantieverlust rooten). Ansonsten hat es fast nur Nachteile. Wenn jemand das Gegenteil behauptet, soll er das bitte belegen.

  17. Re: Konkurrenz

    Autor: Fagballs 19.03.12 - 11:16

    Ich möchte nicht noch einen Krieg vom Zaun brechen, nur kurz etwas anmerken, was mir dazu auf- und eingefallen ist

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -) alternative Browser und browsen wie am Desktop-Rechner

    Safari für iPad sieht aus und fühlt sich an, wie ein erwachsener Browser, es werden auch keine mobilen Seiten geladen und die Tab-Ansicht ist, wie ich es vom Desktop gewöhnt bin.

    > -) Notifications (ok die hat iOS seit kurzem auch erfolgreich von Android
    > kopiert)

    Das klingt sehr einseitig, es werden von beiden Seiten fleißig Features kopiert ;)

    > -) man kann Ubuntu auf einem Android-Tablet parallel zu Android laufen
    > lassen; so hat man auch ein Desktop-Betriebssystem zur Verfügung, wenn man
    > es mal braucht.

    Das ist tatsächlich ein starkes Feature, vor allem auf einem Transformer :)

    > -) kein App-Store Zwang (du kannst dir Apps frei aus dem Internet
    > herungerladen und installieren oder auch Alternative App-Stores nutzen)

    Entsprechend viel Malware gibt es mittlerweile ;) Klar ist es vorteilhaft, aber die Kontrolle durch Apple macht die Apple-Welt auch sicherer. Ist halt ein zweischneidiges Schwert

  18. Re: Konkurrenz

    Autor: linuxuser1 19.03.12 - 11:18

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -) alternative Browser und browsen wie am Desktop-Rechner
    Geht auch jetzt schon.

    > -) leichtere Systemanpassung (beispielsweise alternative Keyboards wie
    > Swype oder ähnliches)
    Jailbreak

    > -) Widgets dir dir alles ohne öffnen einer App direkt am Homescreen
    > anzeigen
    Jailbreak

    > -) Notifications (ok die hat iOS seit kurzem auch erfolgreich von Android
    > kopiert)
    Wie du sagst, geht auch jetzt schon.

    > -) man kann Ubuntu auf einem Android-Tablet parallel zu Android laufen
    > lassen; so hat man auch ein Desktop-Betriebssystem zur Verfügung, wenn man
    > es mal braucht.
    Ok

    > -) Mediafiles können ohne ein zusätzliches Programm (iTunes) direkt auf das
    > Gerät kopiert werden (Massenspeicher).
    Gibt's auch jetzt schon Apps für, ansonsten Jailbreak.

    > -) kein App-Store Zwang (du kannst dir Apps frei aus dem Internet
    > herungerladen und installieren oder auch Alternative App-Stores nutzen)
    Jailbreak.

    > Das sind spontan die wichtigsten Punkte für mich eher Android zu
    > bevorzugen. Wie wichtig einem selbst diese Punkte sind möge jeder selbst
    > entscheiden.


    Alles Punkte die unter iOS problemlos möglich sind und da Androidler ja eh gern basteln dürften die 30 Sekunden für den 1-Klick-Jailbreak (der kaum als basteln zu bezeichnen ist) wohl kein Problem sein. Im Gegenzug bekommt man das Tablet mit dem besten Bildschirm, den meisten Apps, Updategarantie und dem flüssigsten Interface.

  19. Re: Konkurrenz

    Autor: Tho_mas 19.03.12 - 11:21

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten hat es fast nur Nachteile. Wenn jemand das Gegenteil
    > behauptet, soll er das bitte belegen.

    Dann gehe einmal mit guten Beispiel voran und belege, warum es "ansonsten fast nur Nachteile hat" bzw. haben soll... ;-)

    Und zu deinem Seitenhieb gegen Samsung... Kannst du dich noch daran erinnern...?

    "Das selbe lässt sich auch bei neuen Samsung-Produkten beobachten... ;)
    Lustiger finde ich eher, dass sich viele Apple-Geräte-Besetzer immer über Samsung echauffieren, dass diese ja nur schlechte Hardware und Qualität liefern... es aber gerade Samsung ist, welche einen Großteil der Komponenten für bspw. jetzt wieder das iPad3 liefern... :D"

    Warum?
    "Weder LG noch Sharp sollen Apples hohe Qualitäts-Vorgaben für das Retina Display des neuen iPads erfüllt haben..."
    http://www.maclife.de/panorama/wirtschaft/retina-display-fuer-ipad-3-generation-stammt-von-samsung

    Und falls du es überlesen hast: "Der von Samsung hergestellte Prozessor A5X soll 23 US-Dollar kosten..."
    https://www.golem.de/news/isupply-das-ipad-3-ist-316-us-dollar-wert-1203-90584.html ;)

  20. Re: Konkurrenz

    Autor: LH 19.03.12 - 11:22

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entschuldige bitte meine Unwissenheit.
    > Ich will mir selbst ein Tablett zulegen, was kann Android mehr als das iPad
    > ?
    > Denn bisher habe ich immer mit einem iPad geliebäugelt aber weil jeder sagt
    > Android wäre besser, würde ich da gerne noch Details wissen was besser ist.

    Zu den bereits genannten Punkten kommen Themen, die nicht jedem wichtig sind, aber die wichtig sein können:

    - Zugang direkt zum System inzwischen oft möglich, inkl. Root Zugriff. Nicht bei jedem Hersteller, aber immer öfter
    - Custom Roms. Klingt kompliziert, eröffnet eine aber die Möglichkeit zur besseren Langzeitnutzung. Mein HP Touchpad, ursprünglich kein Android Gerät – aber dennoch sehr offen – hat heute Android ICS, und wird so wohl noch 1-2 Jahre eine gute Zukunft haben.

    Ansonsten ist Android ICS ein insgesamt sehr gefälliges System, das wirklich gut zu bedienen ist. Am Ende verbringt man wohl bei einem Tablet aber 99% der Zeit im Browser und in Apps. Beim Browser haben beide Seiten viel zu bieten, Android aber mehr Auswahl. Bei den Apps ist iOS noch vorne, aber Android holt auf.
    Beide Systeme stehen einem heute kaum im Weg, sind flüssig zu bedienen.
    Das Umfeld bei Android ist einfach offener, bei iOS teils etwas schlüssiger und vollständiger (iTunes bietet eben auch in DE Musikkauf, Android bietet das nur in den USA :/ ), dafür aber auch mit weniger Freiheiten.

    Am Ende eine Geschmacksfrage.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Hannover, München, Eschborn (Frankfurt am Main)
  2. PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG, Karlsruhe
  3. Nash Direct GmbH / Harvey Nash Group, Essen, Köln, Frankfurt oder Hannover
  4. HERMA GmbH, Filderstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 649,90€
  3. ab 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Rockstar Games: "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder
    Rockstar Games
    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

    Vor einigen Tagen ist Take 2 (die Firma hinter Rockstar Games) massiv gegen Modder von GTA 5 vorgegangen. Nun folgt die Kehrtwende: Im Normalfall soll es keine Drohungen etwa mit Klagen geben - wenn bestimmte Regeln eingehalten werden.

  2. Stromnetz: Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern
    Stromnetz
    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

    An der Nordsee Windstrom im Überfluss, im Süden Mangel: Die regionale Unwucht der Energiewende setzt die Netze immer stärker unter Druck. Netzmanager drücken beim Ausbau aufs Tempo.

  3. Call of Duty: Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig
    Call of Duty
    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

    Schönere Grafik und weitere zeitgemäße Anpassungen: Viele Spieler haben das letzte Call of Duty vor allem wegen des beiliegenden Modern Warfare Remastered gekauft. Nun erscheint das generalüberholte Actionspiel auch alleine lauffähig.


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30