1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaby Lake G: AMD-Intel-Chip…

Meltdown inside?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meltdown inside?

    Autor: madMatt 08.01.18 - 03:24

    Wäre nett zu wissen ob Intel da jetzt mal was gemacht hat. Egal,ich hab mit Intel abgeschlossen. Die kooperation mit AMD in dem Bereich ist ja auch ein eingeständnis da grafik technisch nix mehr auf die Reihe zu bekommen.

    Vor allem noch mit eigenen benchmarks ankommen... Ich vermute mal der Bug kann nicht gelöst werden ohne auf Intel Atom niveau zu fallen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.18 03:27 durch madMatt.

  2. Re: Meltdown inside?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.18 - 03:33

    Natürlich ist Meltdown und Spectre bestandteil dieser APU. Jedoch wird der Mikro-Code bereits überarbeitet worden sein, so dass die Lücke nicht mehr wirklich angreifbar ist. Und auf Atom-Niveau fallen, werden die Prozessoren sicherlich nicht. Es bedarf nur eines neuen Konzeptes, um die Speicherbereiche besser von einander zu trennen.

    Das Problem ist einfach, dass diese Prozessoren "in die Zukunft" blicken und Berechnungen ausführen, die vielleicht anstehen um das Ergebnis direkt verwenden zu können. Das macht dann diese enorme Reaktionszeit aus. Ist die Frage, wie Systeme reagieren, wenn diese "Vorhersagungen" nicht mehr statt finden. Aber auf einen Atom-Prozessor wird die Leistung sicher nicht zurück fallen.

  3. Re: Meltdown inside?

    Autor: ms (Golem.de) 08.01.18 - 03:33

    Nope, ist KBL-H, also mit.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: Meltdown inside?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.18 - 04:04

    Hey Marc, gehst Du auch mal schlafen, oder bist Du einfach immer da? :o)

  5. Re: Meltdown inside?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 08.01.18 - 04:08

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre nett zu wissen ob Intel da jetzt mal was gemacht hat.

    Bei Kaby Lake doch nicht. Wie soll es gehen in so kurzer Zeit fundamental was am CPU-Design zu ändern? Das kommt mit Glück in Cannon Lake.

  6. Re: Meltdown inside?

    Autor: Baron Münchhausen. 08.01.18 - 04:37

    Ja lol hallo xD

  7. Re: Meltdown inside?

    Autor: Sharra 08.01.18 - 06:22

    Du wirst von Intel keine CPU bis Ende 2018 bekommen, ohne Meltdown-Bug. Das wird, wenn überhaupt, erst in der nächsten Generation gefixt. Und derzeit ist alles, bis einschließlich Coffee Lake, betroffen.

  8. Re: Meltdown inside?

    Autor: madMatt 08.01.18 - 11:20

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist Meltdown und Spectre bestandteil dieser APU. Jedoch wird der
    > Mikro-Code bereits überarbeitet worden sein, so dass die Lücke nicht mehr
    > wirklich angreifbar ist. Und auf Atom-Niveau fallen, werden die Prozessoren
    > sicherlich nicht. Es bedarf nur eines neuen Konzeptes, um die
    > Speicherbereiche besser von einander zu trennen.
    >
    > Das Problem ist einfach, dass diese Prozessoren "in die Zukunft" blicken
    > und Berechnungen ausführen, die vielleicht anstehen um das Ergebnis direkt
    > verwenden zu können. Das macht dann diese enorme Reaktionszeit aus. Ist die
    > Frage, wie Systeme reagieren, wenn diese "Vorhersagungen" nicht mehr statt
    > finden. Aber auf einen Atom-Prozessor wird die Leistung sicher nicht zurück
    > fallen.

    Ne, das Problem ist, dass die CPUs auch "zukunfts"-berechnungen durchführen, die nicht berechtigt sind. Gibt es denn bereits Microcode updates? Intel ist scheinbar auch zum Marketingführer geworden. Oder war es schon seit einer Dekade..

  9. Re: Meltdown inside?

    Autor: madMatt 08.01.18 - 11:23

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > madMatt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre nett zu wissen ob Intel da jetzt mal was gemacht hat.
    >
    > Bei Kaby Lake doch nicht. Wie soll es gehen in so kurzer Zeit fundamental
    > was am CPU-Design zu ändern? Das kommt mit Glück in Cannon Lake.

    Umso besser, dass das jetzt auch für andere zu lesen ist. Die Info wäre im Artikel nicht schlecht. Meltdown ist halt nicht mit anderen CPU bugs zu vergleichen, sondern ne riesen Verarschung. Intel wusste mindestens seit 2012 davon.

    Bin mal gespannt wie seriöse Benchmarks ausfallen werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Koch-Institut, Wildau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  4. freiheit.com technologies, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 9,99€
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme