1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Karten-App: Google Maps…

"auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Duke83 13.12.12 - 08:35

    öhm, blöde Frage, aber wie war es denn vorher? hatten die etwa Bitmaps?
    Kann ich mir ja mal nicht vorstellen, war auf Android doch auch schon immer Vektorgrafik!?

  2. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: sre 13.12.12 - 08:47

    Nein war es nicht.
    Vektobarsierte Karten wurden auf android erst vor (grob geschätzt) schätzungsweise (ganz groben) 2 jahren eingeführt. Wie das bei iOS war kann ich nicht sagen.

  3. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: DekenFrost 13.12.12 - 08:49

    Ja vorher wurde das mit bitmaps gelöst (zoomstufen so wie bei den satelit-karten ja immer noch der fall). dass bei google maps vektor karten genutzt werden ist noch gar nicht so lange der Fall. Ein paar Monate vielleicht.

  4. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: DekenFrost 13.12.12 - 08:49

    2 Jahre? oh gott da war meine schätzung ja knapp daneben xD

  5. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Algo 13.12.12 - 09:04

    Apple hat bis iOS 5 praktisch in 'Lizenz' die Google Maps App für Google gebaut und direkt ins Grundsystem integriert (war also immer vorinstalliert).

    Damals gab es kein Android und die Karten basierten tatsächlich auf Bitmaps (die Webversion damals auch glaube ich). Dann kam Android und Google dachte sich 'OH wir müssen unser Android pushen! Wir bauen mal Vektorbasierte Karten ein. Und ah ja cool turn-by-turn-Navigation wäre sicher auch cool für unsere Kunden.'

    Apple wollte nun irgendwann auch die verktorbasierten Karten und turn-by-turn in die Google Maps App für iOS einbauen. Aber Google meinte nur 'Ätsch Pech! Wir verweigern euch die Nutzung der passenden API. Die Kunden sollen lieber unser tolles Android kaufen, damit wir Werbeeinnahmen haben! Apple blendet ja keine Werbung in die Google-Karten-App ein das ist doof!'

    Tja das passte Apple natürlich nicht und bauten ihre eigene App + Kartenmaterial. Nach dem Motto, wenn die uns ausbremsen dann machen wir es halt selbst. Das das nicht ganz so einfach ist war sicher auch Apple klar ;), aber schwups mit iOS 6 warfen sie die vorinstallierte Google Maps App runter und ihre eigene mit Vektorkarten und turn-by-turn-Navigation drauf.

    Da wird Google nun wieder etwas geschluckt haben: 'Wie die werfen uns runter und machen was eigenes? Da müssen wir ja selber ne Karten-App bauen und all das einbauen was wir iOS eigentlich verweigern wollten damit die User einen Grund haben Android zu kaufen. Eigentlich wollen wir das aber gar nicht ... ach dann behaupten wir halt grundlos Apple lehnt unsere Kartenapp eh aus reiner Willkür ab, also brauchen wir keine bauen. Wie es gibt dutzende andere Kartenapps für iOS die Apple nicht ablehnt? So ne Scheisse dann müssen wir die App ja doch bauen O_o!'

  6. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Endwickler 13.12.12 - 09:07

    Sehr schöne Geschichte, die Quelle wäre trotzdem mal interessant. :-)

  7. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: hyperlord 13.12.12 - 09:19

    Für einen Trollversuch zuviel Text, aber ein paar nette Ansätze sind dabei.
    Man merkt aber gleich, dass Du noch nie ein Android in der Hand hattest, sonst wäre Dir vielleicht aufgefallen, dass die Google Maps auf Android keine Werbung enthalten.

    Das Problem war eher, das Apple zwar von Google die Karten wollte, aber Google keinen Zugriff auf die Nutzungsdaten geben wollte. Das wollte Google nicht akzeptieren.

    Apple hat sich dann einfach mal wieder komplett selbst überschätzt bzw. sich darauf verlassen, dass die eigenen Kunden wirklich jeden Mist noch als große Innovation feiern und seine eigene Kartenapp gebaut.
    Der Erfolg: die App ist so schlecht, dass der CEO sich öffentlich entschuldigen und mehrere Manager feuern musste - und selbst die Polizei warnt vor der Nutzung der Navigationsfunktion (da man die aber sowieso nur mit einem iPhone 4S oder iPhone 5 bekommt, sind die ganzen Nutzer mit iPhone 3GS/4 zum Glück sicher).

  8. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Duke83 13.12.12 - 09:25

    das kann nicht ganz sein, mein mindestens 1 Jahr altes Xperia Arc hatte schon immer vektorgrafik.

    Es ist natürlich so, dass man beim zoomen und nachladen Bitmap stufen sieht, das ist normal, da das zoomen von einer Textur auf so einem handy schneller und flüssiger geht als ständig neuzeichnen. Das müssen die so machen, das sollte einen aber nicht dazu verleiten zu denken, dass dann alles Bitmap ist und nicht Vektor.

  9. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Mixermachine 13.12.12 - 09:41

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat bis iOS 5 praktisch in 'Lizenz' die Google Maps App für Google
    > gebaut und direkt ins Grundsystem integriert (war also immer
    > vorinstalliert).
    >
    > Damals gab es kein Android und die Karten basierten tatsächlich auf Bitmaps
    > (die Webversion damals auch glaube ich). Dann kam Android und Google dachte
    > sich 'OH wir müssen unser Android pushen! Wir bauen mal Vektorbasierte
    > Karten ein. Und ah ja cool turn-by-turn-Navigation wäre sicher auch cool
    > für unsere Kunden.'
    >
    > Apple wollte nun irgendwann auch die verktorbasierten Karten und
    > turn-by-turn in die Google Maps App für iOS einbauen. Aber Google meinte
    > nur 'Ätsch Pech! Wir verweigern euch die Nutzung der passenden API. Die
    > Kunden sollen lieber unser tolles Android kaufen, damit wir Werbeeinnahmen
    > haben! Apple blendet ja keine Werbung in die Google-Karten-App ein das ist
    > doof!'
    >
    > Tja das passte Apple natürlich nicht und bauten ihre eigene App +
    > Kartenmaterial. Nach dem Motto, wenn die uns ausbremsen dann machen wir es
    > halt selbst. Das das nicht ganz so einfach ist war sicher auch Apple klar
    > ;), aber schwups mit iOS 6 warfen sie die vorinstallierte Google Maps App
    > runter und ihre eigene mit Vektorkarten und turn-by-turn-Navigation drauf.
    >
    > Da wird Google nun wieder etwas geschluckt haben: 'Wie die werfen uns
    > runter und machen was eigenes? Da müssen wir ja selber ne Karten-App bauen
    > und all das einbauen was wir iOS eigentlich verweigern wollten damit die
    > User einen Grund haben Android zu kaufen. Eigentlich wollen wir das aber
    > gar nicht ... ach dann behaupten wir halt grundlos Apple lehnt unsere
    > Kartenapp eh aus reiner Willkür ab, also brauchen wir keine bauen. Wie es
    > gibt dutzende andere Kartenapps für iOS die Apple nicht ablehnt? So ne
    > Scheisse dann müssen wir die App ja doch bauen O_o!'


    In deiner Welt möchte ich leben :D
    Erinnert mich stark an meinen Kollegen
    "IPhone ist einfach das beste, da kannst du sagen was du willst"...
    Ich bin froh, das ich noch frei denken kann...

  10. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: zettifour 13.12.12 - 09:45

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Algo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple hat bis iOS 5 praktisch in 'Lizenz' die Google Maps App für Google
    > > gebaut und direkt ins Grundsystem integriert (war also immer
    > > vorinstalliert).
    > >
    > > Damals gab es kein Android und die Karten basierten tatsächlich auf
    > Bitmaps
    > > (die Webversion damals auch glaube ich). Dann kam Android und Google
    > dachte
    > > sich 'OH wir müssen unser Android pushen! Wir bauen mal Vektorbasierte
    > > Karten ein. Und ah ja cool turn-by-turn-Navigation wäre sicher auch cool
    > > für unsere Kunden.'
    > >
    > > Apple wollte nun irgendwann auch die verktorbasierten Karten und
    > > turn-by-turn in die Google Maps App für iOS einbauen. Aber Google meinte
    > > nur 'Ätsch Pech! Wir verweigern euch die Nutzung der passenden API. Die
    > > Kunden sollen lieber unser tolles Android kaufen, damit wir
    > Werbeeinnahmen
    > > haben! Apple blendet ja keine Werbung in die Google-Karten-App ein das
    > ist
    > > doof!'
    > >
    > > Tja das passte Apple natürlich nicht und bauten ihre eigene App +
    > > Kartenmaterial. Nach dem Motto, wenn die uns ausbremsen dann machen wir
    > es
    > > halt selbst. Das das nicht ganz so einfach ist war sicher auch Apple
    > klar
    > > ;), aber schwups mit iOS 6 warfen sie die vorinstallierte Google Maps
    > App
    > > runter und ihre eigene mit Vektorkarten und turn-by-turn-Navigation
    > drauf.
    > >
    > > Da wird Google nun wieder etwas geschluckt haben: 'Wie die werfen uns
    > > runter und machen was eigenes? Da müssen wir ja selber ne Karten-App
    > bauen
    > > und all das einbauen was wir iOS eigentlich verweigern wollten damit die
    > > User einen Grund haben Android zu kaufen. Eigentlich wollen wir das aber
    > > gar nicht ... ach dann behaupten wir halt grundlos Apple lehnt unsere
    > > Kartenapp eh aus reiner Willkür ab, also brauchen wir keine bauen. Wie
    > es
    > > gibt dutzende andere Kartenapps für iOS die Apple nicht ablehnt? So ne
    > > Scheisse dann müssen wir die App ja doch bauen O_o!'
    >
    > In deiner Welt möchte ich leben :D
    Dann leiste dir ein iPhone.

    > Erinnert mich stark an meinen Kollegen
    > "IPhone ist einfach das beste, da kannst du sagen was du willst"...
    Recht er hat.

    > Ich bin froh, das ich noch frei denken kann...
    Das glaubst DU. Google steuert dich doch schon längst ungemerkt....

  11. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: stoneburner 13.12.12 - 09:51

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und selbst die Polizei
    > warnt vor der Nutzung der Navigationsfunktion (da man die aber sowieso nur
    > mit einem iPhone 4S oder iPhone 5 bekommt, sind die ganzen Nutzer mit
    > iPhone 3GS/4 zum Glück sicher).

    http://au.news.yahoo.com/technology/news/article/-/15610781/police-warn-of-safety-concerns-from-google-maps/

    "Now police in Colac, west of Melbourne, say faults with Google maps are putting people's lives at risk along the Great Ocean Road and in the southern Otways."

  12. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: DekenFrost 13.12.12 - 09:51

    Duke83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das kann nicht ganz sein, mein mindestens 1 Jahr altes Xperia Arc hatte
    > schon immer vektorgrafik.

    Achso und weil dein 1 Jahr altes Handy das schon immer hatte, muss das Google Maps (was es schon etwas länger gibt) also auch immer gehabt haben? Die Vektor Graifik war ein Feature was vor einiger Zeit in einem Maps Update für Android groß angekündigt wurde .. kann also schlecht immer der Fall gewesen sein.

  13. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: whoever 13.12.12 - 09:54

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In deiner Welt möchte ich leben :D
    > Dann leiste dir ein iPhone.
    > > Erinnert mich stark an meinen Kollegen
    > > "IPhone ist einfach das beste, da kannst du sagen was du willst"...
    > Recht er hat.

    Ich schätze es immer wieder sehr, solch offene Gemüter zu sehen, wie dich. Das sind noch Personen, die wahre Werte hoch halten, die Dinge kritisch hinterfragen und sachliche & rationale Entscheidungen treffen. Hier greiffen die Argumente auf fruchtbaren Boden.

    > > Ich bin froh, das ich noch frei denken kann...
    > Das glaubst DU. Google steuert dich doch schon längst ungemerkt....

    Was Google mit einer Steuerung meines Lebens (abgesehen vom Navi) zu tun hat, ist mir gänzlich unklar. Kannst du mir bitte irgend eine Kausalität aufzeigen? Aber natürlich stimmt es - als ich mir unsicher war, was ich studieren soll, habe ich Google gefragt. Ich habe "Studium" bei Google eingegeben, und den ersten fachspezifischen Eintrag als mein Studium gewählt. Genau gleich habe ich es beim Beruf gemacht. Heute geht das natürlich viel einfacher: "Siri, was soll ich studieren?"

    Gruss, whoever

  14. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Pflechtfild 13.12.12 - 09:56

    stoneburner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hyperlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... und selbst die Polizei
    > > warnt vor der Nutzung der Navigationsfunktion (da man die aber sowieso
    > nur
    > > mit einem iPhone 4S oder iPhone 5 bekommt, sind die ganzen Nutzer mit
    > > iPhone 3GS/4 zum Glück sicher).
    >
    > au.news.yahoo.com
    >
    > "Now police in Colac, west of Melbourne, say faults with Google maps are
    > putting people's lives at risk along the Great Ocean Road and in the
    > southern Otways."

    und wenn unser kleiner Schlaumeier nicht so früh ins Bettchen gemusst hätte - Australien hat inzwischen nachgereicht, das die falschen Daten aus öffentlichem Regierungsmaterial ausgereicht wurden

  15. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Oldschooler 13.12.12 - 10:06

    Glauben manche Leute hier wirklich noch, Google entwirft Software aus reiner Menschenfreude und tut nichts mit den personenbezogenen Daten, die bei der Benutzung dieser gespeichert werden?

  16. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: whoever 13.12.12 - 10:12

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glauben manche Leute hier wirklich noch, Google entwirft Software aus
    > reiner Menschenfreude

    Jein

    > und tut nichts mit den personenbezogenen Daten, die
    > bei der Benutzung dieser gespeichert werden?

    Nein

    Gruss, whoever

  17. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Algo 13.12.12 - 10:18

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das Problem war eher, das Apple zwar von Google die Karten wollte, aber
    > Google keinen Zugriff auf die Nutzungsdaten geben wollte. Das wollte Google
    > nicht akzeptieren.
    >

    Ja das ist natüüürlich viiieeel besser ... Google will meine Daten ... wofür eigentlich? Ach ich vergas ... Google ist ja ein Wohltätigkeitsverein und macht das aus reiner Nächstenliebe ;).

    Und weil der Sarkasmus in meinem Beitrag wohl nicht erkannt wurde zur Sicherheit noch ein
    </sarkasmus off>

  18. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Rainman 13.12.12 - 10:18

    jeder der mit offenen Augen die geänderten Datenschutz/Nutzungsbestimmung von Google liesst kann nur noch das kalte Grausen bekommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 10:26 durch Rainman.

  19. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Endwickler 13.12.12 - 10:46

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hyperlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Das Problem war eher, das Apple zwar von Google die Karten wollte, aber
    > > Google keinen Zugriff auf die Nutzungsdaten geben wollte. Das wollte
    > Google
    > > nicht akzeptieren.
    > >
    >
    > Ja das ist natüüürlich viiieeel besser ... Google will meine Daten ...
    > wofür eigentlich? Ach ich vergas ... Google ist ja ein Wohltätigkeitsverein
    > und macht das aus reiner Nächstenliebe ;).
    >
    > Und weil der Sarkasmus in meinem Beitrag wohl nicht erkannt wurde zur
    > Sicherheit noch ein
    >

    Wo genau sollte der Sarkasmus beginnen? Nun wissen wir, wo er endet, aber das allein hilft nicht. Dein ursprünglicher Beitrag verwendete keine sarkastischen Formulierungen, der jetzige aber schon.

  20. Re: "auf einer Vektordarstellung basierende Karten"

    Autor: Mixermachine 13.12.12 - 10:46

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mixermachine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Algo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Apple hat bis iOS 5 praktisch in 'Lizenz' die Google Maps App für
    > Google
    > > > gebaut und direkt ins Grundsystem integriert (war also immer
    > > > vorinstalliert).
    > > >
    > > > Damals gab es kein Android und die Karten basierten tatsächlich auf
    > > Bitmaps
    > > > (die Webversion damals auch glaube ich). Dann kam Android und Google
    > > dachte
    > > > sich 'OH wir müssen unser Android pushen! Wir bauen mal Vektorbasierte
    > > > Karten ein. Und ah ja cool turn-by-turn-Navigation wäre sicher auch
    > cool
    > > > für unsere Kunden.'
    > > >
    > > > Apple wollte nun irgendwann auch die verktorbasierten Karten und
    > > > turn-by-turn in die Google Maps App für iOS einbauen. Aber Google
    > meinte
    > > > nur 'Ätsch Pech! Wir verweigern euch die Nutzung der passenden API.
    > Die
    > > > Kunden sollen lieber unser tolles Android kaufen, damit wir
    > > Werbeeinnahmen
    > > > haben! Apple blendet ja keine Werbung in die Google-Karten-App ein das
    > > ist
    > > > doof!'
    > > >
    > > > Tja das passte Apple natürlich nicht und bauten ihre eigene App +
    > > > Kartenmaterial. Nach dem Motto, wenn die uns ausbremsen dann machen
    > wir
    > > es
    > > > halt selbst. Das das nicht ganz so einfach ist war sicher auch Apple
    > > klar
    > > > ;), aber schwups mit iOS 6 warfen sie die vorinstallierte Google Maps
    > > App
    > > > runter und ihre eigene mit Vektorkarten und turn-by-turn-Navigation
    > > drauf.
    > > >
    > > > Da wird Google nun wieder etwas geschluckt haben: 'Wie die werfen uns
    > > > runter und machen was eigenes? Da müssen wir ja selber ne Karten-App
    > > bauen
    > > > und all das einbauen was wir iOS eigentlich verweigern wollten damit
    > die
    > > > User einen Grund haben Android zu kaufen. Eigentlich wollen wir das
    > aber
    > > > gar nicht ... ach dann behaupten wir halt grundlos Apple lehnt unsere
    > > > Kartenapp eh aus reiner Willkür ab, also brauchen wir keine bauen. Wie
    > > es
    > > > gibt dutzende andere Kartenapps für iOS die Apple nicht ablehnt? So ne
    > > > Scheisse dann müssen wir die App ja doch bauen O_o!'
    > >
    > >
    > > In deiner Welt möchte ich leben :D
    > Dann leiste dir ein iPhone.
    >
    > > Erinnert mich stark an meinen Kollegen
    > > "IPhone ist einfach das beste, da kannst du sagen was du willst"...
    > Recht er hat.
    >
    > > Ich bin froh, das ich noch frei denken kann...
    > Das glaubst DU. Google steuert dich doch schon längst ungemerkt....


    Wow ihr müsst aus dem gleichen Dorf kommen :D
    Mein Handy bleibt noch für ne ganze Zeit n Defy. Einfach viel robuster als IPhone und der ganze Rest.

    Warte mal... wenn du sagst ich bin nicht frei... dann musst du es ja sein...
    Du verteidigst eine Sache aber bis zum bitteren Ende und hast kein Einsehen...
    Ganz ehrlich, wenn jemand eine neue Technologie rausbringt und die nützlich ist, interessiert mich der Hersteller wenig. Windows Phone? Vielleicht einmal. IPhone vielleicht auch mal.
    Aber bis jetzt konnte ich mein Android immer so hindrehen, das es für mich gut läuft.
    Als DJ ist es einfach genial mal kurz das Handy anzuschließen und AAC/FLAC Files von der 64GB SD Karte zu ziehen oder drauf zu laden.
    P.S. VOLLWERTIGE Updates bekomme ich immer noch, obwohl mein Gerät von Anfang 2010 ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Teammitarbeiter*in (m/w/div) - Bereich Online-Agentur
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Software Entwickler (Solutions) (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  4. Backend Developer (m/w/d) - Azure & .NET
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Monster Hunter Rise für 39,99€, Xbox Game Pass Ultimate 3 Monate für 25,99€)
  2. 2.349€ (Vergleichspreis: 2.499€) bei Mindfactory
  3. 54,99€
  4. 1.039€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de