1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Karten-App: Neue Version von…

Danke für das inhomogene Design

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke für das inhomogene Design

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.14 - 09:15

    Ich weiß nicht, wie lang die Smartphone Hersteller (in meinem Fall Sony) bereits am Lollypop Update arbeiten können. Aber mit dieser Taktik Googles bekomme ich nun Apps im 5.0 Design die nicht zum restlichen OS im 4.x Design passen.
    Natürlich geht es primär um die Funktionalität, aber ich finde das sehr unschön.

    Google hätte den Herstellern wenigstens durch Setzen einer fairen Deadline die Chance geben können, das OS rechtzeitig zum Release der neuen Apps zu aktualisieren.

    Die Konzentration Googels auf die Nexus Geräte finde ich äußerst egoistisch und ich fühle mich als Sony Xperia Benutzer fast wie ein Kunde zweiter Klasse.

    Nur meine Bescheidene Meinung. Und ja ich weiß, dass ich einfach nicht updaten könnte...

  2. Re: Danke für das inhomogene Design

    Autor: D-L-G 06.11.14 - 09:25

    Für mich klingt das wie: buuuuhuuuuhuuuu
    PMS?
    Wie soll man bitte alle Geräte gleichzeitig updaten, zumal einige dazu technisch nicht in der Lage sind?

  3. Re: Danke für das inhomogene Design

    Autor: flasherle 06.11.14 - 09:35

    wieso sony bringt doch in 2 monaten ca das 5.0 update, wo ist also das problem?

  4. Re: Danke für das inhomogene Design

    Autor: the_spacewürm 06.11.14 - 10:26

    Vll sollte Google auch die Apps einfach für Android Versionen kleiner Lollipop gar nicht mehr updaten? Dann hättest zu zwar keine neuen Funktionen, dafür aber wenigstens ein konsistentes Design!

    Mal abgesehen davon: So wahnsinnig groß ist der Unterschied jetzt auch nicht. Der zwischen 2.x und dem Holo-Design ab 3.x war wesentlich größer.

  5. Re: Danke für das inhomogene Design

    Autor: hyperlord 06.11.14 - 11:37

    Shinguin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht, wie lang die Smartphone Hersteller (in meinem Fall Sony)
    > bereits am Lollypop Update arbeiten können. Aber mit dieser Taktik Googles
    > bekomme ich nun Apps im 5.0 Design die nicht zum restlichen OS im 4.x
    > Design passen.

    Also offiziell gibt es für Entwickler eine Vorabversion seit der Google IO (das war Ende Juni). Die Hersteller hatten also bisher 4 Monate Zeit, allerdings weiß ich nicht, inwiefern größere Hersteller wie Sony vielleicht auch schon vorher Informationen bekommen haben. Ob das nun eine "faire Deadline" ist oder nicht, ist sicher schwer zu beurteilen und hängt u.a. stark davon ab, wie sehr die einzelnen Hersteller das OS für sich angepasst haben.

    > Google hätte den Herstellern wenigstens durch Setzen einer fairen Deadline
    > die Chance geben können, das OS rechtzeitig zum Release der neuen Apps zu
    > aktualisieren.
    Letzten Endes ist es aber nicht Googles Problem, wenn die Hersteller Android stark anpassen und dann sehr lange brauchen, um die zugrunde liegende Version zu aktualisieren.


    > Die Konzentration Googels auf die Nexus Geräte finde ich äußerst egoistisch
    > und ich fühle mich als Sony Xperia Benutzer fast wie ein Kunde zweiter
    > Klasse.
    Dass Google sich in erster Linie um die eigene Hardware kümmert, ist doch logisch und auch nachvollziehbar. Ich sehe hier eher die anderen Hersteller in der Pflicht - es ist ja nicht so, dass Android 5 gestern von Google aus dem Hut gezogen wurde und keiner konnte es vorher ahnen.
    Wenn Du Dich also als Kunde zweiter Klasse fühlst, dann beschwere Dich über Sony, nicht über Google.

  6. Re: Danke für das inhomogene Design

    Autor: al-bundy 06.11.14 - 18:07

    D-L-G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll man bitte alle Geräte gleichzeitig updaten, zumal einige dazu
    > technisch nicht in der Lage sind?
    Das fragen sich iOS-User auf der ganzen Welt. Nicht. :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 14,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme