1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung: Worauf es bei…

@"Wichtig: Mehr als 4 GByte lohnen sich nur bei einem 64-Bit-Betriebssystem"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @"Wichtig: Mehr als 4 GByte lohnen sich nur bei einem 64-Bit-Betriebssystem"

    Autor: das.graeuelmaen 17.12.14 - 02:53

    Wenn man gerne mehrere Programme oder VMs gleichzeitig offen hat lohnen sich mehr als 4 GB auch ohne ein 64-Bit-OS. Mit Physical Address Extension^1 läuft das wunderbar und der RAM Bedarf ist bei einem 32-Bit-OS deutlich geringer. Auf meinem ASUS Zenbook läuft die Windows VM auf jeden Fall deutlich flotter, wenn ich Linux sowie die Windows VM in der 32-Bit-Version installiert habe.

    Auf Notebooks sollten Prozesse, die alleine schon mehr als 4 GB brauchen wohl eh eher selten vorkommen, sodass ein 32-Bit-System, meiner Erfahrung nach, schon Vorteile hat.

    1: https://de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Stuttgart
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?