1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaveri: Deutlich effizientere…

"CPU-seitig dürfte es..." (kann es nicht mehr hören/lesen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "CPU-seitig dürfte es..." (kann es nicht mehr hören/lesen)

    Autor: Kasabian 06.05.14 - 12:47

    1. Diese Notebooks/Tablets sind meist billger
    2. Nicht alle Menschen können einkaufen ohne dreimal zuvor rechnen zu müssen.

    Gemessen an dem Preis-/Leistungsverhältnis sind die APU's in meinen Augen unschlagbar und haben die Intel-Geräte auch nicht annährend etwas vergleichbares entgegen zu setzen.

    Bevor ich mir noch einmal ein mittelpreisliches INTEL-Book kaufe, würde ich - dank des direkten Vergleiches hier bei mir - immer eine hochwertigere APU mit zusätzlicher Radeon Grafka zulegen.
    Allein weil es meinen täglichen Ansprüchen/Arbeitsverhalten (Grafik/3D/GPU-Berechnungen) näher kommt und man mit diesen Teilen weit weniger sorgen und Probleme hat als unter Intel.
    Einziger mir bekanter Nachteil: Es braucht immer seine Zeit bis entsprechende Treiber für Linux nachkommen, was sich aber die letzten Jahre - nach der ersten APU - auch deutlich gebessert hat.

    Die Grafikeinheiten sind jedenfalls allein schon ihr Geld wert und wer wenig Geld hat und auch mal ein Spielchen betreiben möchte ist damit auf jeden Fall besser beraten.

    Wichtig ist nur dass man einem solchen System viel Arbeitspeicher spendiert. 8 GB halte ich hier persönlich für die unterste Grenze. 4 GB bremsen jedes System merklich aus.

    Konvertierungen dauern länger aber laufen ohnehin bei heutigen Mehrkerner im Hintergrund. Keiner sitzt mit einer Stopuhr in der Hand vorm Rechner und schaut zu...

    Die besten Ergebnisse - gerade mit Bezug auf Games (hier nur Notebooks) - hat man mit APU und zusätzlicher Radeon. Man sollte sich dann informieren ob das Notebook hier dann auch Crossfire mitmacht. Dann hat man eine Grafikrakete unter dem Handballen.

  2. Re: "CPU-seitig dürfte es..." (kann es nicht mehr hören/lesen)

    Autor: Ovaron 06.05.14 - 16:51

    In der Sache stimme ich Dir zu.
    Dir ist aber scheinbar entgangen das der Vergleich nicht zu den Intel-CPUs sondern zur hauseigenen Konkurrenz in Form von Beema/Mullins gezogen wurde. Ich sehe da immer noch eine gute Chance zur Leistungssteigerung durch hUMA und den zweiten Speicherkanal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. PASCAL Beratungsgesellschaft für Datenverarbeitung m.b.H., Stuttgart, Hamburg-Altona
  3. über experteer GmbH, Karlsruhe
  4. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  2. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  3. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...
  4. 629€ (Vergleichspreis: 721€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de