1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kazuo Hirai: Sony sieht keine…

Einfach auf Apple warten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach auf Apple warten

    Autor: sofries 28.02.16 - 13:08

    "Homebutton mit Fingerabdruckscanner? Aber Chef, wozu braucht ein Androidgerät einen Homebutton?" Check.

    "Gold als Standardfarbe neben Silber und Schwarz? Aber Chef, muss jedes 150¤ Telefon nun auch in Gold erhältlich sein?" Check.

    "Unibodykonstruktion mit Antennenstreifen und hervorstehender Kamera. Aber Chef, warum geben wir unseren Akkuschacht dafür auf?" Check.

    "Sprach Assisent und Mobile Pay? Aber Chef, brauchen wir noch einen weiteren Anbieter?" Check.

    90% der Hersteller springen einfach auf mehr oder weniger sinnvolle iPhone Innovationen an. Sony und zuletzt LG mit der Modularität sind da noch etwas innovativer, aber die meisten Hersteller geben sich nicht einmal Mühe, sich von ihrer Inspirationsquelle anzuheben.

    Da Apple in letzter Zeit keine Gamechanger rausgebracht hat und Force Touch in der jetzigen Form niemanden interessiert, stagniert der Markt. Falls aber mit iPhone 7 ein neues Design und eine größere Hardwareneuerung einhergeht, dann kann man schon leicht prognostizieren wie der Smartphonemarkt 2017/18 aussehen wird. Immerhin kriegt man heutzutage auch für wenig Geld gute Ware. Vor ein paar Jahren gab es für unter 300¤ nur Elektroschrott im Smartphonesegment. Heute ist das anders.

  2. Re: Einfach auf Apple warten

    Autor: RandomCitizen 28.02.16 - 13:51

    Ich bin schon Zufrieden, wenn Apple keine Innovationsbremse ist (Stichwort OpenGL & Vulkan Support)

  3. Re: Einfach auf Apple warten

    Autor: User_x 28.02.16 - 14:22

    und seit henry ford werden keine neuen autos mehr gebaut, oh wait!

    das problem ist jedes jahr ein neues smartphone, dadurch gibt es zwar sehr viel fluktuation aber das tempo muss man eben beibehalten sonst ist man raus. die müssen also immer mehr tools in die geräte einbauen. eine bohrmaschine in einem smartphone wäre also in 5 jahren gar nicht mal so unrealistisch ;-)

    die autobauer haben 100 jahre voraus, die technik ist evtl. nicht so schnell umgesetzt wie bei handys, aber permanentes facelifting, kleine optimierungen sorgen neben der notwendigkeit eben für umsatz. sind aber eben keine apple-margen die mit dem iphone erzielt werden.

    und selbst die autobauer tun sich gerade mit unfertiger technik wie dem stromauto sehr schwer...

  4. Re: Einfach auf Apple warten

    Autor: Thobar 28.02.16 - 16:15

    Natürlich entwickeln sich Smartphones weiter - wobei Farben und Gehäuseformen nun absolut keinen Fortschritt bedeuten, sondern einfach (diktierter) Modegeschmack sind (hervorstehende Kameramodule gab es schon vorher) - aber es sind immer noch Smartphones. Daran ändert sich auch nichts durch Fingerabdruckscanner oder anders verbaute Antennen. Selbst wenn das Teil einen DNA-Scanner oder ausfahrbare Propellerchen hätte, um es als Quadrocopter zu benutzen, wäre es immer noch ein Smartphone.
    Ein Auto ist auch immer ein Auto, ob nun Sicherheitsgurte, Airbags, ABS und Einparkhilfen eingebaut sind oder nicht und egal, ob das Ding mit Benzin, Gas, Strom oder Wasser fährt. Solange der Antischwerkraftgleiter nicht erfunden wird, wird sich daran wohl auch nichts ändern.
    Ich denke, da liegt Herr Hirai falsch. Das Smartphone wird noch einige Zeit Bestand haben, bis eine neue Form der Kommunikation erfunden (und von den Kunden akzeptiert) wird.

  5. Re: Einfach auf Apple warten

    Autor: Labbm 28.02.16 - 16:26

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Homebutton mit Fingerabdruckscanner? Aber Chef, wozu braucht ein
    > Androidgerät einen Homebutton?" Check.
    >
    > "Gold als Standardfarbe neben Silber und Schwarz? Aber Chef, muss jedes
    > 150¤ Telefon nun auch in Gold erhältlich sein?" Check.
    >
    > "Unibodykonstruktion mit Antennenstreifen und hervorstehender Kamera. Aber
    > Chef, warum geben wir unseren Akkuschacht dafür auf?" Check.
    >

    Da sprichst du aber direkt von Samsung. Und ja, ich finde ein Fingerabdruck Sensor auf der Vorderseite ist auch totaler quatsch.

    >
    > Da Apple in letzter Zeit keine Gamechanger rausgebracht hat und Force Touch
    > in der jetzigen Form niemanden interessiert, stagniert der Markt. Falls
    > aber mit iPhone 7 ein neues Design und eine größere Hardwareneuerung
    > einhergeht, dann kann man schon leicht prognostizieren wie der
    > Smartphonemarkt 2017/18 aussehen wird. Immerhin kriegt man heutzutage auch
    > für wenig Geld gute Ware. Vor ein paar Jahren gab es für unter 300¤ nur
    > Elektroschrott im Smartphonesegment. Heute ist das anders.

    Du musst aber auch daran denken das Apple's Innovationsantrieb mit Steve Jobs gestorben ist. Seit dem geht bei denen auch kaum noch was.

    Im übrigen braucht man gar nicht so weit gehen und das mit der Autobranche zu vergleichen. Bei den PCs tut sich doch auch schon ewig nichts mehr außer besserer Hard- und Software. Solange es keine wirklichen guten wearables gibt wird das beim Smartphone nicht anders sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  3. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
  4. Executive Customer Solution Architect (m/w/d) mit Fokus auf Security
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Dresden, Hamburg, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de