1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kazuo Hirai: Sony sieht keine…

Ich sehe da noch eine Menge Luft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich sehe da noch eine Menge Luft.

    Autor: Oldy 29.02.16 - 08:28

    Ich sehe da noch eine Menge Luft.
    - Es wird sich zu einem kompletten Hochleistungs-Hosentaschen-PC entwickeln.
    - Der gesamte Zahlungsverkehr läuft mal daruber ab, unabhängig ab man es will oder nicht.
    - Man wird damit in der Lage sein sowohl Monitor, als auch Tastatur projizieren zu können.
    - Das Smartphon könnte die Routineuntersuchung für den Doktor durchführen, ggf. einen Notartzt rufen können.

    .... und noch viel mehr.

  2. Re: Ich sehe da noch eine Menge Luft.

    Autor: notthisname 29.02.16 - 08:32

    In Verbindung mit der Smartwatch einen Herzanfall registrieren oder bei älteren Menschen einen Sturz und damit verbunden eine SMS / Anruf an jemanden rausschicken. Prostataüberprüfung... (man muss nur mutig sein, das passt!) :D

  3. Re: Ich sehe da noch eine Menge Luft.

    Autor: korona 29.02.16 - 09:10

    Zu 1. ist er das nicht schon?
    Zu 2. ist eher eine Software Sache, wenn sich Banken und Hersteller geeinigt haben, kann man das auch mit heutigen Geräten.
    Zu 3. erste versuchte gibt es schon, aber ich glaube nicht das das ein killer feature ist. Wer hat schon immer eine Leinwand oder weißen Tisch etc parat? Außerdem fehlt bei der Tastatur das haptische feedback.
    Zu 4. das wäre tatsächlich etwas neues aber dafür müssten Ärzte und Wissenschaftler an solchen Technologien forschen, da könnte die Sony höchstens unterstützen.

    Also ich denke Sony hat schon einigermaßen recht, der mega Wachstum in der Smartphone Branche wird zunächst erst mal abflauen. Genauso wie in der PC Branche vor ein paar Jahren ist der Markt gesättigt und Otto normal sieht erst mal keinen Grund zum neu kaufen.

    Aber das kann sich auch schnell wieder ändern, wenn wieder etwas neues innovatives raus kommt, dass jeder haben muss, ob das jetzt eine neue Geräte Klasse ist oder einfach eine neu Erfindung des Smartphones wird man sehen

  4. Re: Ich sehe da noch eine Menge Luft.

    Autor: neko 29.02.16 - 10:02

    Zu 1. glaube ich, dass der TE viel mehr darauf angespielt hat, dass der Office-PC der Zukunft in eine Hosentasche passen wird - ähnlich wie es Microsoft jetzt bereits mit ihrem Dock bewirbt.

    Persönlich glaube ich auch dass in Smartphones noch viel Potenzial steckt. Die Frage ist nur ob man von Innovation oder Invention spricht. Ein Akku der Smartphones Wochenlang ohne einen Stecker auskommen lassen würde, oder binnen 5 min. geladen werden könnte mag sicherlich der Hammer sein und viele zu einem Neukauf bewegen, aber zählt mich im direkten Bezug zu Smartphones nicht als Innovation.
    Der Gedanke einen Vollwertigen PC mit x86 Prozessor in der Hosentasche zu haben, könnte Microsoft mehr Anteile am Smartphone-Markt gbescheren wird aber für den Casual-User auch kein Killerargument sein, sofern nicht ein Ökosystem geschaffen wird, welches einen Mehrwert ggü. den anderen bietet. Ich könnte jetzt noch so weiter aufzählen, würde aber am Ende zum Entschluss kommen, dass Sony mit dieser Aussage für sich genommen Recht hat.

    Das Problem ist, dass Sony sich primär in der Unterhaltungsindustrie befindet und da sehe ich für die nächsten Jahre, in Punkto Innovationen, eher schwarz. Es muss erst in anderen Branchen wieder Innovationen geben, damit es in der Unterhaltungsindustrie weiter gehen kann und persönlich sehe ich das nächste große Ding in der Automobilindustrie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer und fachlicher Abteilungsleitungsvertreter (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin
  2. IT-Solution Architekt (m/w/x)
    Amnesty International Deutschland e.V., Berlin
  3. Kundenberater (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. wWssenschaftliche Mitarbeiter:innen für die Forschungsgruppe AI Systems Engineering
    Universität Mannheim, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR für 1.149€)
  2. (u. a. GeForce RTX 3070 Ti Gaming X Trio 8G LHR für 1.214,21€)
  3. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum