Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernel Panic: Apples…

Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: spambox 13.06.12 - 15:04

    Die Stabilität des Systems ist doch im Grunde der einzige Grund, sich ein Apple-Gerät anzuschaffen. Wenn diese USP nun wegfällt, wird es ziemlich dünn bei den Kaufargumenten.

    #sb

  2. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: Sirus1985 13.06.12 - 15:21

    Mach dich doch bitte nicht lächerlich. Als ob es bei anderen Software Herstellern nicht zu Problemen kommt.

    Letztes Beispiel : AVIRA - schwup und systemdateien sind als virus erkannt.

  3. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: mobilejunkie 13.06.12 - 15:31

    @Sirus1985:
    Für Avira Antivir bezahlt man aber auch nicht über 1000¤ und es wird einem nicht als Perfektion in der Werbung angepriesen...

  4. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: B1ackS0ul 13.06.12 - 15:55

    Ist ja nichts weiter passiert. Kein Computer hat dadurch irgendwelche Schaden erhalten, außer, außer dass man ihn für ein paar Stunden nicht nutzen konnte. Der Vorteil davon ist, dass Apple aus diesem Fall wieder ein Stück schlauer geworden ist und solche Probleme in Zukunft nicht mehr passieren sollten.

  5. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: VRzzz 13.06.12 - 16:36

    mobilejunkie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Sirus1985:
    > Für Avira Antivir bezahlt man aber auch nicht über 1000¤ und es wird einem
    > nicht als Perfektion in der Werbung angepriesen...

    Man kann/soll aber 20-40¤ pro Jahr zahlen, für ein AntiViren Programm, das in der Updatewerbung (gibts die noch?) auch immer mit Perfektion angepriesen wird. Im Gegenzug bekommt man nichts als eine einjährige Erlaubnis, das fehlerhafte Programm zu nutzen, das aber ein Update bekommen kann, damit dieser Fehler nicht mehr existiert.

    Btw, das Update war kostenlos du Lesefauler, nur das Update verursacht den Kernelpanic und nicht der Mac selbst.

  6. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: iLoveApple 13.06.12 - 17:39

    Immer schön relativieren...
    Gerade bei Apple wo es keine große Systemvielfalt gibt wie bei den "PCs" hätte ich da was anderes erwartet.

  7. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: Lord Gamma 13.06.12 - 20:15

    Ja, von Drittanbietern gabs das bei Apple natürlich auch schon:
    [www.golem.de]
    Im schlimmsten Fall startet nach der Installation des UMTS-Sticks das Betriebssystem nicht mehr. Dies war bei T-Mobiles Web 'n' Walk Stick Fusion (ZTE) in Verbindung mit MacOS X 10.6 der Fall.

    Aber dass Apple selbst das System unbenutzbar macht, ist schon bitter.

  8. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.12 - 00:24

    die gibts noch und ist penetranter denn je

  9. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.12 - 00:28

    Windows 7 ist wohl nicht stabil? Ist mir noch nie abgestürzt.
    Aber am Mac ists einfach ein ganz anderes Arbeiten. Vor allem mit Trackpad.
    Kann man sich zwar kaum vorstellen, ist aber wirklich so. Das hat einfach Funktionen, bei denen man sich denkt, wieso Windows die nicht hat.

    Man kann Apple aber auch keinen Vorwurf machen. Ich bin mir sicher, dass sie das Update gut getestet haben. Sowas kann aber halt immer vorkommen.

    Bei Linux hatte ich jedenfalls schon öfter eine Kernel Panic. Ist halt so.

  10. Re: Der einzige USP von Apple ist nun also hinfällig...

    Autor: iLoveApple 14.06.12 - 11:55

    Doch man kann und sollte Aplle einen vorwurf machen, die habe schliesslich eine sehr überschaubare "Systemvielfalt"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 16,99€
  3. 4,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29