Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle Fire HD im Test…

Kindle ohne Amazonaccount?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kindle ohne Amazonaccount?

    Autor: MReynolds 02.11.12 - 01:00

    Kann man das Kindle Fire HD eigentlich auch ohne Amazonaccount (sinnvoll) nutzen? Was passiert, wenn man kein Amazonkunde mehr sein will oder darf? Z.B. weil Amazon einem den Account sperrt, siehe http://www.zeit.de/digital/mobil/2012-10/amazon-ebooks-konto-gesperrt / https://www.golem.de/0904/66544.html
    Kann man dann noch seine bezahlten Filme, Bücher, Musik, Apps etc. nutzen?
    Und selbst wenn einem der Account nicht gesperrt wird, wird ja gerne mal ungefragt gelöscht, weil für ein, über Amazon vertriebenes, eBook gar nicht die Verbreitungsrechte vorlagen. Man erinnere sich an "Animal Farm" und "1984".
    Diese Fragen sollte man sich stellen, bevor man sich das Gerät kauft und sich an Amazon bindet.
    Weitere interessante Aspekte gibt es im Wikipediaeintrag unter "Kritik" https://de.wikipedia.org/wiki/Amazon_Kindle.
    Z.B. 'überwachtes Lesen' und Protokollierung des Surfverhaltens.

    Warum ich für ein Gerät mit all diesen Einschränkungen den gleichen Preis zahlen soll, wie für ein Gerät, das mich nicht an einen Anbieter kettet, dass erschließt sich mir nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. ABB AG, Ladenburg
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    1. Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
      Mars
      Die Staubstürme des roten Planeten

      Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.

    2. Patent: Motorola will Verformungen bei flexiblen Displays verhindern
      Patent
      Motorola will Verformungen bei flexiblen Displays verhindern

      Smartphones mit flexiblem Display könnten sich bei häufigem Auf- und Zuklappen an den Faltstellen verformen. Noch bevor überhaupt ein erstes derartiges Gerät auf den Markt gekommen ist, hat Motorola ein interessantes Patent zum Schutz dieser Stelle zugesprochen bekommen.

    3. Google: Chrome testet Augmented Reality auf Android
      Google
      Chrome testet Augmented Reality auf Android

      Nach dem Ausrollen von WebVR beginnt das Chrome-Team mit Tests für Augmented Reality in seinem Mobilbrowser für Android. Zum Testen für Nutzer und als Anleitung für Entwickler gibt es auch eine kleine Demo-Anwendung.


    1. 16:33

    2. 15:56

    3. 15:13

    4. 14:56

    5. 14:18

    6. 13:55

    7. 13:35

    8. 13:14