1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Knackgeräusche: Mac OS…

Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: Eheran 12.12.19 - 09:21

    Wie können die mehrmals solche Knackgeräusche in veröffentlichten Geräten haben?
    Warum wird nicht auf exakt diese eine* Schwachstelle geprüft, wenn es früher schonmal passiert ist?
    Louis Rossmann kann von solchen dauerhaften Schwachstellen ohnehin nur ein Lied singen.

    *Und ja, ich gehe davon aus, dass es nur eine sehr spezifische Sache sein kann und nichts anderes, da soetwas nicht zufällig anders entstehen kann.

  2. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: D0m1R 12.12.19 - 09:31

    Mich wundert es eh,dass Rossmann nicht schon auf mysteriöse Weise verschwunden ist ;)

  3. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: Piet 12.12.19 - 09:53

    Naja es ist nicht nur Apple, es sind viele Hersteller die sowas fabrizieren.. Bestes Beispiel ist mein aktuelles Lenovo Thinkpad t460p das Display bekommt nach 1x oder 2x tagen auf 100 % Helligkeit weiße Flecken im IPS Display.. hab mittlerweile das 4te Panel von dem Support bekommen und siehe da schon lässt sich der erste Punkt Blicken.. bei einem 2k Gerät. Generell denke ich rossmann übertreibt gerne und sucht dort Eigennutzen für sich. Ein Macbook explodiert nicht sofort oder überhitzt sich auch nicht gegenüber anderen geräten deutlich schneller.. da ist mein thinkpad deutlich schlimmer und geht direkt auf 99 und bleibt da auch.. Klar sind manche mac Generationen schlimmer aber das Lenovo, Dell und co. so viel besser sind kann ich kaum aus meiner Erfahrung mit den vereinen glauben..

  4. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: Eheran 12.12.19 - 10:15

    >Generell denke ich rossmann übertreibt gerne und sucht dort Eigennutzen für sich.
    >Ein Macbook explodiert nicht sofort oder überhitzt sich auch nicht gegenüber anderen geräten deutlich schneller..

    Das behauptet er ja auch nicht...?

  5. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: Whitey 12.12.19 - 10:24

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Generell denke ich rossmann übertreibt gerne und sucht dort Eigennutzen
    > für sich.
    > >Ein Macbook explodiert nicht sofort oder überhitzt sich auch nicht
    > gegenüber anderen geräten deutlich schneller..
    >
    > Das behauptet er ja auch nicht...?

    Nee, aber er skandalisiert Apple einseitig zu seinem (finanziellen) Nutzen, weil es genug Leute gibt, die genau das sehen wollen, um ihre Vorurteile und Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren. Sagt auch keiner, dass nicht manche Kritikpunkte ggf. berechtigt seien, einseitig und deshalb tendenziös bleibt es aber trotzdem - oder wie viele Videos kennst du, wo er auch mal lobt und sagt, dass Apple großartige Arbeit geleistet hat? Eben.

  6. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: Eheran 12.12.19 - 10:48

    >oder wie viele Videos kennst du, wo er auch mal lobt und sagt, dass Apple großartige Arbeit geleistet hat?
    Sag mal gucken wir den gleichen Kanal?
    Er äußert ausschließlich sehr fundierte und berechtigte Kritik. Wenn er sich dabei irrt, dann korrigiert er seine Aussage später mit einigem Nachdruck und entschuldigt sich.
    Und natürlich lobt er Apples Arbeit immer mal, er findet nur die Schattenseite scheiße, dass sie überall den Eigentümer gängeln. Immerhin produziert Apple ja sehr hochwertige Hardware, das bestreitet er nicht, verweist auch z.B. auf den EEVblog für die Kompetenz zur Bewertung der Elektronik. Und die ist ohne Zweifel am oberen Ende der Qualitätsskala.

    Vielleicht kannst du mal ein oder zwei Videos verlinken wo er irgendwas einseitig skandaliert?

  7. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: D0m1R 12.12.19 - 11:15

    Dass Apple immer sehr werbewirksam ist, ist klar und dass andere Hersteller ( wahrscheinlich) nicht besser sind.Aber gefühlt schwebt dieser " Nur Apple hat guten Service"- Gedanke überall herum.
    Dass die Apple- Heinis lieber ein ganzes Board austauschen wollen, statt 3 Punkte neu zu löten, ist dadurch natürlich viel skandalöser als bei anderen Herstellern.

  8. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: gentux 12.12.19 - 11:17

    Piet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es ist nicht nur Apple, es sind viele Hersteller die sowas
    > fabrizieren.. Bestes Beispiel ist mein aktuelles Lenovo Thinkpad t460p das
    > Display bekommt nach 1x oder 2x tagen auf 100 % Helligkeit weiße Flecken im
    > IPS Display.. hab mittlerweile das 4te Panel von dem Support bekommen und
    > siehe da schon lässt sich der erste Punkt Blicken.. bei einem 2k Gerät.

    Genau dieses Problem hatten die MacBook Pro vor den Unibody aber auch. Es war dort aber eher ein Problem mit Hitze und Druck (bei geschlossenem Display) und nicht der eingestellten Helligkeit.

  9. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: starscream 12.12.19 - 13:10

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, aber er skandalisiert Apple einseitig zu seinem (finanziellen) Nutzen,
    > weil es genug Leute gibt, die genau das sehen wollen, um ihre Vorurteile
    > und Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren.
    Hä? Alter, was ist falsch mit dir? Von welchem finanziellen Nutzen sprichst du? Sein Kanal ist nicht monetarisiert. Entweder die Leute lassen ihre Apple Produkte bei ihm reaparieren bzw. kaufen Ersatzteile oder sie lassen es. Dadurch, dass er Leute vermutlich eher von einem Apple Neukauf abbringt, anstatt die Leute zu einem Neukauf zu bewegen, hat er allerhöchstens einen finanziellen Nachteil.

  10. Re: Wie schafft man es immer wieder die selben Fehler zu veröffentlichen?

    Autor: starscream 12.12.19 - 13:18

    Das Thema Apple ist und bleibt ein Mysterium:

    1. Zunächst gibt es die Apple-Hater. In aller Regel hatten die noch nie ein Apple Produkt in der Hand. Höchstens mal im Laden eins angefasst. Die können thematisch rein gar nichts zu dem Thema Apple beitragen, aber kotzen sich zu jedem Apple Thema aus, obwohl es sie gar nicht betrifft. Hauptsache shice ins Netz gestellt.

    2. Dann gibt es die zufriedenen Apple Kunden.

    3. Dann gibt es Apple Kunden, die Probleme haben und gar nicht zufrieden sind. Insbesondere weil sie gehört haben, Apple Produkte seien perfekt.

    4. Dann gibt es die Kunden, die zwar Apple bevorzugen, aber eben nicht mehr. Nachteile werden teilweise zähneknirschend in Kauf genommen. Diese Leute wissen das verlöteter RAM, T2-Chip oder ähnliches zum Nachteil des Kunden sind. Sie sehen aber für ihr Einsatzgebiet keine adequate Alternative in anderen Betriebssystemen.

    5. Dann gibt es noch die kleine Zahl an Kunden, die tatsächlich Fans sind. Die werden von der ersten Gruppe, die weitaus größer ist als die letzte Gruppe, immer zur Sekte hochstilisiert, obwohl sie in der Realität einen verschwindend geringen Teil der Apple Kundschaft ausmachen. So einen hatte ich vor vielen Jahren in meinem Studium. Wir waren beide Apple-Benutzer. Er wollte mich immer in Gespräche verwickeln, das Apple das geilste ist und ob ich das neue iPhone kaufe usw. Auf Argumente wie "ich kaufe mir kein Telefon mit Langzeitsupport um es jedes Jahr zu tauschen" hat er nur doof geguckt und mit Unverständnis reagiert. Von den 10 Apple Nutzern in meinen Kursen war er aber der einzige, der so auf Apple abging. Die anderen waren halt einfach (professionelle / berufliche) Benutzer.

    Rossmann sieht fast nur die letzte Gruppe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Akademische Softwareentwicklerin / Akademischer Softwareentwickler (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Projektingenieur (m/w/d) für Digitalisierung
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  3. Softwareentwickler (w/m/d)
    Analytik Jena GmbH, Ilmenau
  4. BI Data Engineer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de