1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Motorolas Moto…

Akkulaufzeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akkulaufzeit

    Autor: angrydanielnerd 28.08.14 - 12:17

    Ich weiß nicht ob der relativ "starke" Snapdragon 400 für die Akkulaufzeit so vorteilhaft ist. Anyway: Wofür braucht man so einen "starken" Prozessor in einer Smartwatch?

  2. Re: Akkulaufzeit

    Autor: LH 28.08.14 - 12:21

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht ob der relativ "starke" Snapdragon 400 für die Akkulaufzeit
    > so vorteilhaft ist.

    Muss kein Problem sein. Da moderne ARM-CPUs ihre Kerne sehr schnell in einen tiefen Schlafmodus versetzen, ist die mögliche Maximalleistung eigentlich nicht sonderlich wichtig.

    > Anyway: Wofür braucht man so einen "starken" Prozessor
    > in einer Smartwatch?

    Eine gute Frage :)

  3. Re: Akkulaufzeit

    Autor: angrydanielnerd 28.08.14 - 12:27

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angrydanielnerd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiß nicht ob der relativ "starke" Snapdragon 400 für die
    > Akkulaufzeit
    > > so vorteilhaft ist.
    >
    > Muss kein Problem sein. Da moderne ARM-CPUs ihre Kerne sehr schnell in
    > einen tiefen Schlafmodus versetzen, ist die mögliche Maximalleistung
    > eigentlich nicht sonderlich wichtig.
    >
    > > Anyway: Wofür braucht man so einen "starken" Prozessor
    > > in einer Smartwatch?
    >
    > Eine gute Frage :)

    Ist mir schon klar, aber irgendwas wird sich LG ja dabei gedacht haben als die einen Mittelklasse-Smartphone Prozessor in eine Uhr gebaut haben. Wenn der 400er nämlich mal wirklich mit einer Anwendung ausgelastet wird, dann ist mit nem 410 mAh Akku schnell dunkel.

  4. Re: Akkulaufzeit

    Autor: r84 28.08.14 - 12:32

    Je schneller die CPU, desto schneller kann sie Aufgaben abarbeiten, desto öfter kann sie in den Schlafmodus, desto weniger Akku verbraucht sie.
    Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber teilweise ist es schon so.

  5. Re: Akkulaufzeit

    Autor: angrydanielnerd 28.08.14 - 12:36

    Dabei verbraucht Sie aber in der Zeit auch mehr Strom als eine niedrigere getaktete, die braucht dafür etwas länger. Ich werte das mal als plusminus 0.

    Naja, bin mal gespannt auf die ersten Tests mit realistischer Akkulaufzeit. Mir kommt das Rechenleistung <-> Akku Verhältnis halt irgendwie ungünstig vor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.14 12:36 durch angrydanielnerd.

  6. Re: Akkulaufzeit

    Autor: jjo 28.08.14 - 12:43

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ist mir schon klar, aber irgendwas wird sich LG ja dabei gedacht haben als
    > die einen Mittelklasse-Smartphone Prozessor in eine Uhr gebaut haben.

    ohoh so naiv würde ich aber nicht an die Sache rangehen.
    "Größer und schneller verkauft sich immer besser" haben die gedacht.
    Als ob da jemand an die Akkulaufzeit denkt?
    Hallo, ich bitte dich ..

  7. Re: Akkulaufzeit

    Autor: spaetzlesdrucker 28.08.14 - 12:56

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist mir schon klar, aber irgendwas wird sich LG ja dabei gedacht haben als
    > die einen Mittelklasse-Smartphone Prozessor in eine Uhr gebaut haben.

    Möglicherweise ist der Snapdragon 400, weil er eben ein Allerwelts-Mittelklasse-Prozessor mit riesigen Stückzahlen ist, billiger als ein spezieller Ultra-Low-Voltage irgendwas. BOM ist doch alles heutzutage für die Gerätehersteller... abgesehen davon, dass man für den altbekannten Prozessor sicher kostengünstig einiges an Base Layer-Software / Treiber recyclen kann. Wenig Risiko, wenig Kosten...

  8. Re: Akkulaufzeit

    Autor: Dino13 28.08.14 - 13:07

    Kann man aber solch ein Vorgehen den Herstellern wirklich vorwerfen?

  9. Re: Akkulaufzeit

    Autor: Anonymer Nutzer 28.08.14 - 13:09

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht ob der relativ "starke" Snapdragon 400 für die Akkulaufzeit
    > so vorteilhaft ist. Anyway: Wofür braucht man so einen "starken" Prozessor
    > in einer Smartwatch?

    Man darf hierbei nicht vergessen, das die CPU hier mehr als
    nur die Recheneinheit ausmacht.
    Funktionen wie zB drahtloses Laden vom Akku,muss vom SoC
    unterstützt werden. Man kauft also auch Funktionalität und
    nicht nur eine spezielle Taktung.

  10. Re: Akkulaufzeit

    Autor: angrydanielnerd 28.08.14 - 13:09

    spaetzlesdrucker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angrydanielnerd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist mir schon klar, aber irgendwas wird sich LG ja dabei gedacht haben
    > als
    > > die einen Mittelklasse-Smartphone Prozessor in eine Uhr gebaut haben.
    >
    > Möglicherweise ist der Snapdragon 400, weil er eben ein
    > Allerwelts-Mittelklasse-Prozessor mit riesigen Stückzahlen ist, billiger
    > als ein spezieller Ultra-Low-Voltage irgendwas. BOM ist doch alles
    > heutzutage für die Gerätehersteller... abgesehen davon, dass man für den
    > altbekannten Prozessor sicher kostengünstig einiges an Base Layer-Software
    > / Treiber recyclen kann. Wenig Risiko, wenig Kosten...

    Das wird es vermutlich sein. Bin dennoch mal auf die ersten Tests gespannt.

    Sehe grade, die G Watch hatte auch schon einen Snapdragon 400, allerdings als Dual-Core.

  11. Re: darauf hab ich gewartet...

    Autor: Tylon 28.08.14 - 13:36

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spaetzlesdrucker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > angrydanielnerd schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ist mir schon klar, aber irgendwas wird sich LG ja dabei gedacht haben
    > > als
    > > > die einen Mittelklasse-Smartphone Prozessor in eine Uhr gebaut haben.
    > >
    > > Möglicherweise ist der Snapdragon 400, weil er eben ein
    > > Allerwelts-Mittelklasse-Prozessor mit riesigen Stückzahlen ist, billiger
    > > als ein spezieller Ultra-Low-Voltage irgendwas. BOM ist doch alles
    > > heutzutage für die Gerätehersteller... abgesehen davon, dass man für den
    > > altbekannten Prozessor sicher kostengünstig einiges an Base
    > Layer-Software
    > > / Treiber recyclen kann. Wenig Risiko, wenig Kosten...
    >
    > Das wird es vermutlich sein. Bin dennoch mal auf die ersten Tests
    > gespannt.
    >
    > Sehe grade, die G Watch hatte auch schon einen Snapdragon 400, allerdings
    > als Dual-Core.


    Die Uhr mit Dual Core. Muss auch sein. Früher konnte mein Pentium 60 auch mal ICQ, heute braucht meine Uhr nen 1,x Ghz Dual Core um Nachrichten zu zeigen.
    Genau der selbe Krempel wie bei Handys. Anstatt realistisch anzukucken, was man braucht (ich denke ne Uhr könnte mit 300mhz auch ein 320x320 Display befüllen) wird drauf geachtet, dass der Akku bei harter Belastung 24 Stunden durchhält.

    Meine Uhr am Handgelenk hab ich vor 2 Jahren mit Batterie gekauft und seither nix mehr unternommen.
    Von mir aus kann man gerne Schnickschnack und Hastenichgesehen weglassen, und für das anzeigen von Facebook-Nachrichten darf sie sich auch gerne 5 sekunden Zeit lassen, aber das Ding würde dann vielleicht etwas länger halten............ so wie ein Handy vor 10 Jahren. 2 Wochen oder so.

    Ich bin Technikfreund, aber ich nehme an ich bleib bei Batterie oder Automatikuhren.

  12. Re: Akkulaufzeit

    Autor: PiranhA 28.08.14 - 13:38

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei verbraucht Sie aber in der Zeit auch mehr Strom als eine niedrigere
    > getaktete, die braucht dafür etwas länger. Ich werte das mal als plusminus
    > 0.

    Ich erinnere mich noch an ein paar Tests vor einigen Jahren bei Notebooks. Dort haben ja auch viele dazu tendiert den Takt immer niedrig zu halten, anstatt den Prozessor die Taktrate selbst wählen zu lassen. Der Stromverbrauch sinkt bei halben Takt nämlich nicht um die Hälfte, sondern meinetwegen um 20-30%. Der Prozessor braucht aber doppelt so lange, womit es effizienter ist, wenn die CPU den Takt selbst regelt.
    Mit der Zeit gab es auch immer weitere Optimierungen, weshalb heutzutage eigentlich niemand mehr selbst am CPU Takt schraubt um Strom zu sparen.

    Sicherlich wird das aber nicht der einzige Grund gewesen sein. Es ist immer ein Mischung aus Preis, Verfügbarkeit, Leistung, Stromverbrauch etc.

  13. Re: Akkulaufzeit

    Autor: Niantic 28.08.14 - 20:38

    angrydanielnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > angrydanielnerd schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich weiß nicht ob der relativ "starke" Snapdragon 400 für die
    > > Akkulaufzeit
    > > > so vorteilhaft ist.
    > >
    > > Muss kein Problem sein. Da moderne ARM-CPUs ihre Kerne sehr schnell in
    > > einen tiefen Schlafmodus versetzen, ist die mögliche Maximalleistung
    > > eigentlich nicht sonderlich wichtig.
    > >
    > > > Anyway: Wofür braucht man so einen "starken" Prozessor
    > > > in einer Smartwatch?
    > >
    > > Eine gute Frage :)
    >
    > Ist mir schon klar, aber irgendwas wird sich LG ja dabei gedacht haben als
    > die einen Mittelklasse-Smartphone Prozessor in eine Uhr gebaut haben. Wenn
    > der 400er nämlich mal wirklich mit einer Anwendung ausgelastet wird, dann
    > ist mit nem 410 mAh Akku schnell dunkel.

    ein freund von mir hat die samsung android wear uhr. so wie es aussieht ist die uhr die meiste zeit nur ein display das vom telefon mit infos gefüllt wird. bei durchnittlicher nutzung hält die samsung uhr daher trotz 300 irgendwas mAh akku 24 stunden durch(abhängig von deninstallierten apps). tatsächlich hat die uhr aber ein vollwertiges android system installiert, und ich gehe mal davon aus dass die hersteller einfach nur sichergehen wollten, dass die uhr nicht ruckelt. ich lann in diesem feld natürlich nur über die samsung wear schreiben(wir sind hardcore ingressspieler, 300km/monat laufen aufwärts)
    aber ich denke dass die lg watch das ähnlich handhabt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. Hays AG, Baden-Würrtemberg
  3. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  2. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  4. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00