1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zum Macbook: Asus…

Naja... Konkurrenz zum macbook?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: razer 30.04.15 - 08:39

    Eine hdd mit 5400 umin heutzutage überhaupt noch anzubieten hat was ironisches. Also da kann man höchstens die kleinen ssds mit dem macbook vergleichen, ansonsten die pcie ssd.
    Und mit dem besseren akku auch nur 6 stunden? Das ist schon ein wenig schwach, zumal ich bisher immer einen starken leistungsabfall bei derartigen notebooks gesehen habe.
    Also bis das gerät konkurrenzfähig mit dem 15" retina ist, kostet es wohl dank der upgrades schon ähnlich viel, und bietetdann weniger akkuleistung bei einem IMHO (!!!) beinahe schlechteren display, da mir persönlich 1080p auf 15" immer deutlich zu hoch aufgelöst waren (ja es sind 4k, aber die größe von icons etc entspricht 1080p).

  2. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: Fettoni 30.04.15 - 09:03

    Die HDD ist ja nur eine Konfigurationsmöglichkeit, man kann sich auch eine Konfiguration mit PCIe SSD kaufen.

    Warum ein 4k Display jetzt schlechter ist, als das Retina von Apple (ohne das Asus vorher gesehen zu haben), verstehe ich jetzt auch nicht ganz. Man kann zum Glück die Auflösung auch runterschrauben, wenn es einem zu viel ist. Dass Windowsanwendungen die hohe Auflösung teilweise nicht skalieren ist natürlich schade, aber kein Problem der Asus Hardware.
    Die Angabe der Akkulaufzeit stört mich bei Notebooks eigentlich im Allgemeinen, weil man nicht weiß, unter welchen Bedingungen hier z.B. 6 Stunden angegeben werden. 6 Stunden im Office-Betrieb finde ich "normal", 6 Stunden beim Gaming, wären herausragend und 6 Stunden im Idle wären eigentlich eine Frechheit :)

    Ich finde das Gerät jedenfalls interessant und dabei kommt es mir nicht unbedingt darauf an, dass es einem Macbook Konkurrenz macht, sondern dass es an sich und für sich alleine gestellt nach einem guten Gerät zu einem fairen Preis aussieht.
    Um einen Vergleich zum Macbook 15" anzustellen, sollte man vielleicht auch auf die Neuvorstellung der Macbook 15" warten und nicht mit einem in die Jahre gekommenen Gerät vergleichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.15 09:04 durch Fettoni.

  3. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.04.15 - 09:04

    Bevor hier noch weiter Bullshit gelabert wird:

    http://geizhals.de/asus-zenbook-nx500jk-dr017h-a1161702.html?hloc=de

    Es ist den Macbooks durchaus überlegen und immer noch etwas günstiger bei so einer Konfiguration...

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.15 09:05 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: renegade334 30.04.15 - 09:22

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die HDD ist ja nur eine Konfigurationsmöglichkeit, man kann sich auch eine
    > Konfiguration mit PCIe SSD kaufen.
    Bei mir zählt Volumen mehr als Tempo. Bei mir sollte eine SSD schon mindestens 1TB haben. Bald kaufe ich mir hingegen eine 2TB HDD ins NB.

    > Die Angabe der Akkulaufzeit stört mich bei Notebooks eigentlich im
    > Allgemeinen, weil man nicht weiß, unter welchen Bedingungen hier z.B. 6
    > Stunden angegeben werden. 6 Stunden im Office-Betrieb finde ich "normal", 6
    > Stunden beim Gaming, wären herausragend und 6 Stunden im Idle wären
    > eigentlich eine Frechheit :)
    Die Akkulaufzeit erreichst du mit dem zugeklappten Deckel aber (also wenn der Monitor nich tläuft oder so)
    Ich habe nur manchmal die spezifizierte Akkulaufzeit erreicht. Mit Angabe von 6 Stunden waren es z. B. meistens nur 5 Stunden. Nach einem Jahr hat der Akku etwa über 80% der Kapazität, dann bisschen weniger.

  5. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: rabatz 30.04.15 - 09:22

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die HDD ist ja nur eine Konfigurationsmöglichkeit, man kann sich auch eine
    > Konfiguration mit PCIe SSD kaufen.
    >
    > Dass Windowsanwendungen die hohe Auflösung teilweise nicht skalieren
    > ist natürlich schade, aber kein Problem der Asus Hardware.
    Ist doch bei OSX auch nicht anders. Legacy-Apps schauen dort auch furchtbar aus.

    > Um einen Vergleich zum Macbook 15" anzustellen, sollte man vielleicht auch
    > auf die Neuvorstellung der Macbook 15" warten und nicht mit einem in die
    > Jahre gekommenen Gerät vergleichen.
    Beim MacBook Pro gab es doch erst vor kurzem ein Upgrade. Ich finde die Geräte durchaus vergleichbar.

  6. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: andi_lala 30.04.15 - 09:24

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor hier noch weiter Bullshit gelabert wird:
    > http://geizhals.de/asus-zenbook-nx500jk-dr017h-a1161702.html?hloc=de
    Das ist ja nicht einmal das Modell von dem hier die Rede ist, sondern der Vorgänger, bei dem die CPU langsamer und die Grafikkarte langsamer ist. Preislich ist da auch nicht viel Unterschied zum vergleichbaren MacBook Pro.

    > Es ist den Macbooks durchaus überlegen und immer noch et
    was günstiger bei
    > so einer Konfiguration...

    Es hat eine etwas schnellere Grafikkarte und das Display hat etwas mehr Pixel. Dafür ist die Akkulaufzeit deutlich schlechter, es besitzt nur ein 16:9 im Vergleich zum teuren 16:10 Display. Ob die höhere Pixeldichte bei normaler Bedienung überhaupt erkennbar ist müsste man testen.
    Von der Softwareseite her kann man Windows und OS X auch nur schwer vergleichen, da Windows eher das absolute Basissystem darstellt und OS X bereits mit vielen nützlichen Apps daher kommt.
    So oder so, eine derartige Pauschalaussage, dass es dem Macbook generell überlegen sein soll, ist wie so oft einfach falsch.

  7. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: Fettoni 30.04.15 - 09:27

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim MacBook Pro gab es doch erst vor kurzem ein Upgrade. Ich finde die
    > Geräte durchaus vergleichbar.

    Nur bei der 13" Version. Die 15 Zöller sind noch die alten Schinken (also z.B. mit der im Artikel erwähnten Geforce 750M).

    Ich vermute allerdings, dass der Preis eines neu vorgestellten Macbook Pro 15" mit dedizierter Grafik und etwas größerer SSD weit über 2000 Euro liegen wird...

  8. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: andi_lala 30.04.15 - 09:30

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dass Windowsanwendungen die hohe Auflösung teilweise nicht skalieren
    > > ist natürlich schade, aber kein Problem der Asus Hardware.
    > Ist doch bei OSX auch nicht anders. Legacy-Apps schauen dort auch furchtbar
    > aus.
    Solche gibt es unter OS X kaum noch welche, da praktisch alle Apps (bzw. alle die mir bekannt sind), die Cocoa verwenden ohne Änderung super skalieren. Probleme machen meistens (extrem seltene) Apps, die beispielsweise in Java geschrieben wurden, aber die muss man echt suchen.
    Bei Windows übrigens muss man nicht so lange suchen. Bis vor kurzem hatte sogar Chrome Probleme mit dem Skalieren. Und MS schafft es ja nicht einmal selber alle Anwendungen, die bei Windows dabei sind richtig zu skalieren. Beispielsweise die Geräteverwaltung skaliert nur unscharf. Ist zwar jetzt kein großes Drama, da man dort eh nur selten ist, aber doch irgendwie bezeichnend find ich. Aber es wird langsam zum Glück besser unter Windows.


    > Beim MacBook Pro gab es doch erst vor kurzem ein Upgrade. Ich finde die
    > Geräte durchaus vergleichbar.
    Nein gab es nicht. Du meinst das 13" rMBP. Das 15" hat kein Update bekommen, da man wohl auf die Broadwell Quadcores wartet und es die momentan offenbar noch nicht (ausreichend) gibt.

  9. Das glaub ich auch.

    Autor: miauwww 30.04.15 - 09:32

    > Ich vermute allerdings, dass der Preis eines neu vorgestellten Macbook Pro
    > 15" mit dedizierter Grafik und etwas größerer SSD weit über 2000 Euro
    > liegen wird...

    Das glaub ich auch, zumal wenn man schon mal die Preise für das 13er und das neue 12er sich anschaut. Und eben deswegen dürfte das Asus preis-leistungsmäßig die deutlich bessere Wahl sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.15 09:33 durch miauwww.

  10. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: derdiedas 30.04.15 - 09:37

    Sag mir mal eine App die noch fürchterlich ausschaut? - Das ist seit Jahren schon alles durchgefixt.

    Nur noch Software die seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde schaut noch beschieden aus.

  11. Re: Das glaub ich auch.

    Autor: Iomegan 30.04.15 - 09:40

    Das MacBook gibt es so auch quasi schon seit Oktober 2013 und in dem Formfaktor seit Juni 2012 und ist trotzdem noch dünner und leichter als das Ausus Teil. Vieles spricht außerdem dafür dass es diesen Sommer ein neues 15" Retina MacBook geben wird. Als Meisterleistung von Asus würde ich das jetzt nicht bezeichnen. ^^

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sag mir mal eine App die noch fürchterlich ausschaut? - Das ist seit Jahren
    > schon alles durchgefixt.
    >
    > Nur noch Software die seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde schaut noch
    > beschieden aus.

    Kann ich bestätigen. Gerade mal bei mir im Programme-Ordner geschaut und konnte nichts finden, das nicht bereits angepasst ist. (von 107 Programmen.)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.15 09:44 durch Iomegan.

  12. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.15 - 10:02

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine hdd mit 5400 umin heutzutage überhaupt noch anzubieten hat was
    > ironisches. Also da kann man höchstens die kleinen ssds mit dem macbook
    > vergleichen, ansonsten die pcie ssd.
    > Und mit dem besseren akku auch nur 6 stunden? Das ist schon ein wenig
    > schwach, zumal ich bisher immer einen starken leistungsabfall bei
    > derartigen notebooks gesehen habe.
    > Also bis das gerät konkurrenzfähig mit dem 15" retina ist, kostet es wohl
    > dank der upgrades schon ähnlich viel, und bietetdann weniger akkuleistung
    > bei einem IMHO (!!!) beinahe schlechteren display, da mir persönlich 1080p
    > auf 15" immer deutlich zu hoch aufgelöst waren (ja es sind 4k, aber die
    > größe von icons etc entspricht 1080p).


    Hast du gerade gesagt dir war ein Display deutlich zu hoch aufgelöst? Denn dann wärest du nicht nur nicht mal in der Nähe der Zielgruppe,sondern triffst damit auch eine Aussage die dämlicher kaum sein könnte.

  13. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: Antlion90 30.04.15 - 10:29

    Die Icon Größe anhand der Auflösung zu beschreiben ist ja sowas von 1990.

    Kann mich noch ganz genau an die ersten Kommentare meiner Windows Kollegen im Büro erinnern als ich meinte, dass mein neues MacBook Retina (2012) eine Auflösung von so und soviel hat.
    "Siehst du überhaupt dabei noch deine Icons und die Schrift?"

    Generell ist Windows momentan auch noch bei Hochauflösenden Geräten nur zweckmäßig aber nicht perfekt.

    IMHO

  14. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: deefens 30.04.15 - 10:31

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Probleme machen meistens (extrem seltene) Apps, die
    > beispielsweise in Java geschrieben wurden

    Auch nicht mehr: Retinizer hilft... http://retinizer.mikelpr.com/

  15. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: razer 30.04.15 - 11:13

    Ich habe davon gesprochen dass mir 1920px Breite bei 15" zu klein sind, da ich die exakte Vervierfachung lieber habe, als dann mit 2.33 oder ähnlichem zu arbeiten. Gerade letztere funktioniert bei Windows imho nach wie vor nicht so gut, wie man es sich erhoffen würde.

    Und ja, icons hat man schnell mal größer skaliert, aber ein großteil der UI in Programmen skaliert eher mäßig, was nachträgliche Vergrößerung betrifft. Da verschiebt sich gerne ma ne Toolbar sehr ungünstig, oder ein Text ist nichtmehr lesbar weil ein Icon ihn überdeckt.

    Und wie gesagt, grade den Teil mit der Auflösung habe ich extra als IMHO betitelt. Ich sehe es nicht als objektiven Nachteil, lediglich als subjektiven.

  16. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: Kampfkoeter 30.04.15 - 15:37

    Um mich direkt einordnen zu können oute ich mich als Besitzer eines Mac Book Pro Retina.

    Zum Thema Konkurrenz:

    Unterschiede: Beim Mac Book Pro Retina gibt es eine 1TB SSD als Option zum einbauen, es hat Thunderbolt 2, was gerade für Leute die im Grafik/Foto/Video Bereich arbeiten interessant ist, da man damit per Daisy Chain mehrere externe Festplatten im Raidverbund anschließen kann. Durch Thunderbolt 2 gibt es auch die Möglichkeit auf eine externe GPU. Für jeden iPhone/iPad Benutzer ist ein Mac Book/Air/Pro auch sehr interessant aufgrund der engen Verzahnung der Betriebssysteme.
    Als letzten Punkt möchte ich noch das Trackpad aufführen das meiner Meinung nach konkurrenzlos ist. Das liegt auch zum großen Teil an der engen Verzahnung von Hardware und Software. Ich selbst nutze Windows per Bootcamp und dort arbeitet es nicht so smooth.
    Leider ist die aktuelle Grafikkarte im Mac Book Pro (Geforce 750M) wirklich nicht mehr zeitgemäß. Dazu ist der Preis auch auf einem wirklich sehr hohem Niveau, vor allem wenn man das Modell mit der 1TB SSD nimmt.

    Es ist wie der Vergleich zwischen Audi und z.B. Mercedes Benz. Es sind beides klasse Autos (oder Computer) und schwer miteinander zu vergleichen da es letztendlich eine Entscheidung des persönlichen Geschmackes und Budgets ist.

  17. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: plutoniumsulfat 30.04.15 - 15:51

    Kann man nicht auch ohne DaisyChain RAIDs erstellen? Bzw. wie geht es überhaupt mit Daisychain?

  18. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: Kampfkoeter 30.04.15 - 17:42

    Einfach mal z.B. auf der Webseite von "Lacie" unter dem Unterpunkt "Thunderbold" schauen. Aber natürlich geht RAID auch ohne Daisy Chain.

  19. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: rabatz 30.04.15 - 19:53

    Kampfkoeter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterschiede: Beim Mac Book Pro Retina gibt es eine 1TB SSD als Option zum
    > einbauen,

    Dank Standardschnittstellen, dann bei dem Asus jeder kinderleicht auch eine 1TB SSD einbauen und muss nicht die überteuerte Apple-SSD kaufen.

  20. Re: Naja... Konkurrenz zum macbook?

    Autor: andi_lala 01.05.15 - 13:28

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dank Standardschnittstellen, dann bei dem Asus jeder kinderleicht auch eine
    > 1TB SSD einbauen und muss nicht die überteuerte Apple-SSD kaufen.
    Kann man das? Ich finde dazu im Handbuch leider gar nichts. Woher willst du das wissen, dass man die PCIe SSD leicht tauschen kann? Und verwendet die SSD dann M.2? Preislich tu ich mir auch schwer die Samsung M.2 SSD mit 1TB zu finden, die vergleichbar ist mit denen die Apple verbaut, aber wenn ich beispielsweise die Preise von den 512GB M.2 SSDs als Vergleich nehme, welche bereits 230-400¤ kosten, dann kommt mir der Aufpreis von 500¤ bzw. 800¤ bei Apple überhaupt nicht überteuert vor. Vorallem da man sie nicht selber einbauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  2. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  3. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April