1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Korrosion oder Abrieb…

bei mir brannte das Kabel mal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Arcardy 06.03.14 - 09:49

    Ich hab das ipad ganz normal aufgeladen, und dann fing das Kabel an zu qualmen und verschmorrte an einer Stelle. Zum glueck hab ich es direkt gemerkt und den Stecker gezogen.

    Die drei Menschen, die am meisten in der IT-Welt bewirkt haben, sind ...
    *Zensiert*

  2. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.14 - 09:50

    Krass. Kannst du noch ein Foto von der Kontaktfläche machen? Ich tippe, dass ein Kontakt von +5V auf Masse kam.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Arcardy 06.03.14 - 10:11

    Hab das Kabel nicht mehr, aber das Kabel steckte im ganz normalen Netzteil welches mitgeliefert wurde.
    die kontaktflaeche sah an einigen Stellen schawz aus.

    Die drei Menschen, die am meisten in der IT-Welt bewirkt haben, sind ...
    *Zensiert*

  4. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.14 - 10:13

    Ich tippe echt darauf, dass im iPad/iPhone ein Kontakt die 5 Volt kurzgeschlossen hat. Da muss aber eigentlich mal das Netzteil sagen "ich schalt mal lieber ab"...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: wuschti 06.03.14 - 10:23

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab das ipad ganz normal aufgeladen, und dann fing das Kabel an zu
    > qualmen und verschmorrte an einer Stelle. Zum glueck hab ich es direkt
    > gemerkt und den Stecker gezogen.

    Dokumentiert? Bilder? Apple benachrichtigt?

  6. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: silentburn 06.03.14 - 10:36

    Ganz Normal hatte schon mehrere Lightning Kabel die dann auch gleich das Iphone in die ewigen Jagdgründe schickten ich betone Originalkabel da die nachbauten eeh alle 2 Wochen nicht mehr funktionieren weil Apple irgendwas ändert.

    Alle Iphones wurden bis jetzt ohne Kommentar durch Apple ausgetauscht

  7. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Yeeeeeeeeha 06.03.14 - 11:07

    Selbiges hatte ich mal bei einem alten MacxBook-Ladekabel: Interner Bruch durch zu viel Gezuppel am Stecker, Kurzschluss, schmor schmor. Passiert schon mal.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  8. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: rabatz 06.03.14 - 11:20

    Die MagSafe-Stecker haben ohnehin ein Ablaufdatum. Wenn man so ein Teil mal aufgemacht hat, wundert man sich, dass es überhaupt so lange hält. Vor allem die L-förmigen sind zum Wegschmeißen gemacht, da hier der Kabelbruch schon vorprogrammiert ist.

  9. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.14 - 11:20

    Da muss aber ein Haustier angeknabbert haben oder du hast EXTREME Gewalt angewendet (egal ob unabsichtlich oder absichtlich). Die MacBook-Ladekabel sind Koaxialkabel mit einer recht dicken Isolierung zwischen GND und V+.


    Quelle: Wikipedia.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: tomate.salat.inc 06.03.14 - 11:21

    Es ist also normal dass das Ladekabel Mord-Selbstmord begeht? Also auch wenn Apple das austauscht - mich würde das ganz schön nerven und egal von welcher Firma mein Produkt da wäre - das wäre das letzte mal dass ich dort gekauft hätte.

  11. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: AntiMac 06.03.14 - 11:39

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die MagSafe-Stecker haben ohnehin ein Ablaufdatum. Wenn man so ein Teil mal
    > aufgemacht hat, wundert man sich, dass es überhaupt so lange hält. Vor
    > allem die L-förmigen sind zum Wegschmeißen gemacht, da hier der Kabelbruch
    > schon vorprogrammiert ist.

    Kann ich nicht bestätigen. Habe sein Mitte 2010 einen MBP mit MagSafe-Stecker. Dieser wird fast täglich mehrmals verwendet, da ich zur Arbeit mit dem Zug fahre, schließe ich ihn auch dort öfters an.
    Ich habe keine Probleme. Auch von meine Kollegen die ebenfalls diesen Stecker haben, habe ich noch nichts derartiges gehört.

    Ich gehe mal davon aus, es ist halt abhängig, wie man mit den Dingen umgeht.

  12. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Arcardy 06.03.14 - 11:43

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arcardy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab das ipad ganz normal aufgeladen, und dann fing das Kabel an zu
    > > qualmen und verschmorrte an einer Stelle. Zum glueck hab ich es direkt
    > > gemerkt und den Stecker gezogen.
    >
    > Dokumentiert? Bilder? Apple benachrichtigt?

    Ne, ich hab mir einfach ein neues fuer 20 Euro gekauft. Aber nicht von Apple. Das haelt und haelt und haelt. Apple Produkte sind wohl speziell im Ladekabel Bereich nicht gut, da sollte man von anderen Herstellern kaufen.

    Die drei Menschen, die am meisten in der IT-Welt bewirkt haben, sind ...
    *Zensiert*

  13. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: Yeeeeeeeeha 06.03.14 - 11:43

    Disclaimer: Bei mir wars ein vier Jahre alter MagSafe 1 von 2007. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  14. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: al-bundy 06.03.14 - 11:47

    Nur wenn du alles glaubst, was die üblichen Märchenonkel so auftischen.

  15. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: al-bundy 06.03.14 - 11:48

    Noch mehr Märchen.

  16. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: wuschti 06.03.14 - 11:49

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wuschti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Arcardy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hab das ipad ganz normal aufgeladen, und dann fing das Kabel an zu
    > > > qualmen und verschmorrte an einer Stelle. Zum glueck hab ich es direkt
    > > > gemerkt und den Stecker gezogen.
    > >
    > > Dokumentiert? Bilder? Apple benachrichtigt?
    >
    > Ne, ich hab mir einfach ein neues fuer 20 Euro gekauft. Aber nicht von
    > Apple. Das haelt und haelt und haelt. Apple Produkte sind wohl speziell im
    > Ladekabel Bereich nicht gut, da sollte man von anderen Herstellern kaufen.

    Nun, mit entsprechender Dokumentation des Problems hätte dir Apple das sicher ausgetauscht und hätte außerdem gerne dein zerstörtes Kabel für Nachforschungen gesehen. Just saying.

  17. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: tomate.salat.inc 06.03.14 - 11:57

    Nein und deswegen glaube ich dir ja auch nichts, wenn es ums Thema Apple geht ;-)

  18. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: wuschti 06.03.14 - 12:12

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein und deswegen glaube ich dir ja auch nichts, wenn es ums Thema Apple
    > geht ;-)


    Antwort an wen? :D

  19. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: tomate.salat.inc 06.03.14 - 12:23

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein und deswegen glaube ich dir ja auch nichts, wenn es ums Thema Apple
    > > geht ;-)
    >
    > Antwort an wen? :D

    an al-bundy. Kleiner Tipp: schalte dir die Baumstruktur an, dann hat man was das angeht einen besseren Überblick. ;-)

  20. Re: bei mir brannte das Kabel mal

    Autor: wuschti 06.03.14 - 12:59

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wuschti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomate.salat.inc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nein und deswegen glaube ich dir ja auch nichts, wenn es ums Thema
    > Apple
    > > > geht ;-)
    > >
    > > Antwort an wen? :D
    >
    > an al-bundy. Kleiner Tipp: schalte dir die Baumstruktur an, dann hat man
    > was das angeht einen besseren Überblick. ;-)

    Ooops, das hab ich bisher geflissentlich übersehen, danke für den Tipp :D
    Und nein, ich glaub ihm übrigens auch nicht...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ABB AG, Mannheim
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  4. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten