1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Korrosion oder Abrieb…

Bin entsetzt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin entsetzt!

    Autor: rabatz 06.03.14 - 08:44

    Wenn man einigen Foristen hier Glauben schenkt, ist Lightning doch der ultimative Anschluss. Er hält besser als Mini-USB, funktioniert immer und ist auch noch verpolungssicher.
    Tja, bis auf das letzte scheint wohl nichts davon zu stimmen.

  2. Re: Bin entsetzt!

    Autor: Stereo 06.03.14 - 08:50

    Das liegt daran, dass du von allem entsetzt bist, was nur ansatzweise den Begriff Apple enthält. Nichts für ungut, aber dein Problem ist in Wirklichkeit ein ganz anderes.

  3. Re: Bin entsetzt!

    Autor: msdong71 06.03.14 - 08:50

    Dein Thread sollte deutlich machen, wie man den Aussagen dieses Forums gegenüber stehen sollte.

  4. Re: Bin entsetzt!

    Autor: rabatz 06.03.14 - 09:16

    Achso? Und der Inhalt dieses Artikels ist wahrscheinlich eine Verschwörung gegen Apple und das Problem existiert in Wirklichkeit gar nicht?

  5. Re: Bin entsetzt!

    Autor: Stereo 06.03.14 - 09:26

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso? Und der Inhalt dieses Artikels ist wahrscheinlich eine Verschwörung
    > gegen Apple und das Problem existiert in Wirklichkeit gar nicht?

    Achso? Du meinst also das dieser Artikel dich davon befreit das Thema sachlich zu kommentieren? Pauschalisierungen, Verkürzungen und gezieltes Polemisieren ist keine Grundlage für eine intelligente Diskussion und auch nicht ein Anlass seinen Narzissmus ausleben zu können.

  6. Re: Bin entsetzt!

    Autor: rabatz 06.03.14 - 10:29

    Nein! Ich wollte nur das ungetrübte Lob für den Stecker, das hier von manchen verbreitet wird etwas relativieren.

  7. Re: Bin entsetzt!

    Autor: neocron 06.03.14 - 10:44

    die Aussagen beissen sich auch nicht, dafuer muesste man nur weiter als von der Wand bis zur Tapete denken ...
    Auch wenn die besagten Probleme existieren, heisst dies nicht, dass die Foristen hier auch diese Probleme haben muessen ...
    Wenn man naiv die Logik verwirft und fehlerhafte Schluesse zieht, kann man dann aber natuerlich auch einfacherweise mit derartige Provokationen hier landen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. Basler Versicherungen, Hamburg
  4. Ruptly GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45