1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Korrosion oder Abrieb…

Die Mikroskopische Aufnahme...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.14 - 09:01

    ...sieht für mich eher so aus, als hätte jemand mit einem Lötkolben versucht dort Lötzinn aufzutragen. Wie seht ihr das?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: rabatz 06.03.14 - 09:17

    Lässt sich leider momentan nicht mehr öffnen. :-(

  3. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.14 - 09:21

    Klick oben im Menü auf Download.



    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.14 09:23 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: Flyns 06.03.14 - 09:31

    Es sieht auf jeden Fall nicht normal aus.

    Zumindest sieht mein Lightning-Stecker nicht so aus, obwohl ich ihn seit Nov 2012 täglich in Benutzung habe.

  5. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: andrec 06.03.14 - 09:33

    Für mich sieht es eher nach löchern aus, also als wenn die aufgebrachte Schicht bröckelt. Vielleicht ist da bei einer Charge nicht sauber gearbeitet worden o.ä.

  6. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.14 - 09:34

    Bei mir sieht es genau umgekehrt aus. Seltsam.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: zoolo 06.03.14 - 09:36

    Da wurde nicht versucht irgend etwas aufzutragen. Die einzelnen Kontakte sind weggeplatzt oder so

  8. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: rabatz 06.03.14 - 10:29

    Aja! Danke für den Tipp! :-)

  9. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: Replay 06.03.14 - 10:31

    Ich denke eher, daß die Materialien der Belastung nicht standhalten. Die Kontakte sind ja winzig, die mechanische Belastung ob des kleinen Steckers enorm.

    Die Kontakte des alten Steckers waren zwar auch klein, aber im Stecker federnd eingebaut. Und der Stecker war auch größer, was die mechanischen Belastungen reduzierte.

    Die Idee hinter Lightning ist zwar sehr gut, weil es egal ist, wie herum man das Ding anstöpselt (nerve bei Micro-USB enorm, so eine Frickelei), aber die mechanische Ausführung von Lightning verlangt nach besseren Materialien.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  10. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: rabatz 06.03.14 - 10:31

    Würde auch eher sagen, dass es so aussieht als würde hier Material abgetragen worden sein (Vertiefungen).

  11. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: andrec 06.03.14 - 10:57

    das alte Spiel ... Kopf oder Vase
    http://www.brillen-sehhilfen.de/optische-taeuschungen/kippbild-vase-oder-gesicht.php

  12. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: Somberland 06.03.14 - 11:04

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Idee hinter Lightning ist zwar sehr gut, weil es egal ist, wie herum
    > man das Ding anstöpselt (nerve bei Micro-USB enorm, so eine Frickelei),
    > aber die mechanische Ausführung von Lightning verlangt nach besseren
    > Materialien.


    Das "Einrasten" erfolgt bei Lightning aber seitlich, nicht an den Kontakten, welche (im iPhone) sich auch nur unten befinden.

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  13. Re: Die Mikroskopische Aufnahme...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.14 - 11:11

    Bei Mikro-USB passiert das auch nicht an den Kontakten. Was meinst du wofür die Widerhaken auf der einen Seite sind?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co. KGaA, Osnabrück (Home-Office)
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-77%) 6,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. (-69%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
    Grünheide
    Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

    Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
    3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    1. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
      Zahlungsabwickler
      Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

      Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.

    2. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
      DSGVO
      Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

      Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

    3. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
      Dispatch
      Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

      Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.


    1. 18:01

    2. 17:07

    3. 16:18

    4. 15:59

    5. 14:36

    6. 14:14

    7. 13:47

    8. 13:25