Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladematte: Apple löscht…

Gibts das nicht schon von Ikea?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts das nicht schon von Ikea?

    Autor: ebivan 14.09.18 - 10:27

    https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50308318/

  2. Re: Gibts das nicht schon von Ikea?

    Autor: AussieGrit 14.09.18 - 10:49

    Das ist nicht ganz vergleichbar. Bei der IKEA-Matte muss man seine Geräte genau auf die markierten Stellen legen, weil es de facto einfach nur drei Qi-Charger in einer Matte sind.

    Bei der AirPower-Matte von Apple kannst du dein Gerät überall auf die Matte legen, angeblich gibt es insgesamt 24 Spulen, die dann von Software gesteuert werden.

  3. Re: Gibts das nicht schon von Ikea?

    Autor: thinksimple 14.09.18 - 13:48

    AussieGrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nicht ganz vergleichbar. Bei der IKEA-Matte muss man seine Geräte
    > genau auf die markierten Stellen legen, weil es de facto einfach nur drei
    > Qi-Charger in einer Matte sind.
    >
    > Bei der AirPower-Matte von Apple kannst du dein Gerät überall auf die Matte
    > legen, angeblich gibt es insgesamt 24 Spulen, die dann von Software
    > gesteuert werden.

    Fie Matte von Ikea gibt es aber zu kaufen. Die Apple-Matte ist nur eine Ankündigung gewesen. Wahrscheinlich wäre sie auch recht teuer geworden.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  4. Re: Gibts das nicht schon von Ikea?

    Autor: d0351t 15.09.18 - 11:54

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AussieGrit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist nicht ganz vergleichbar. Bei der IKEA-Matte muss man seine
    > Geräte
    > > genau auf die markierten Stellen legen, weil es de facto einfach nur
    > drei
    > > Qi-Charger in einer Matte sind.
    > >
    > > Bei der AirPower-Matte von Apple kannst du dein Gerät überall auf die
    > Matte
    > > legen, angeblich gibt es insgesamt 24 Spulen, die dann von Software
    > > gesteuert werden.
    >
    > Fie Matte von Ikea gibt es aber zu kaufen. Die Apple-Matte ist nur eine
    > Ankündigung gewesen. Wahrscheinlich wäre sie auch recht teuer geworden.

    So wie der Vorredner geschrieben hat. Die Besonderheit wäre gewesen, 3 Geräte gleichzeitig laden zu können. Das gibt es soweit ich weiß noch nirgendwo.

  5. Re: Gibts das nicht schon von Ikea?

    Autor: thinksimple 15.09.18 - 13:00

    d0351t schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AussieGrit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist nicht ganz vergleichbar. Bei der IKEA-Matte muss man seine
    > > Geräte
    > > > genau auf die markierten Stellen legen, weil es de facto einfach nur
    > > drei
    > > > Qi-Charger in einer Matte sind.
    > > >
    > > > Bei der AirPower-Matte von Apple kannst du dein Gerät überall auf die
    > > Matte
    > > > legen, angeblich gibt es insgesamt 24 Spulen, die dann von Software
    > > > gesteuert werden.
    > >
    > > Fie Matte von Ikea gibt es aber zu kaufen. Die Apple-Matte ist nur eine
    > > Ankündigung gewesen. Wahrscheinlich wäre sie auch recht teuer geworden.
    >
    > So wie der Vorredner geschrieben hat. Die Besonderheit wäre gewesen, 3
    > Geräte gleichzeitig laden zu können. Das gibt es soweit ich weiß noch
    > nirgendwo.

    Ja, ein IPhone, eine Apple Watch und Airpods. Aber keine 3 IPhones oder ähnliches. Das wäre mehr als spezifisch gewesen und wahrscheinlich teurer wie 5 einzelne Lader.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


C64-WLAN-Modem ausprobiert: Mit dem C64 ins Netz
C64-WLAN-Modem ausprobiert
Mit dem C64 ins Netz

WLAN am C64 per Steckmodul - klingt simpel und nach einer interessanten Spielerei. Wir haben unseren 8-Bit-Commodore ins Netz gebracht und dabei geschafft, woran wir in den frühen 90ern gescheitert sind: ein Bulletin-Board zu besuchen.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Klassiker Internet Archive bietet Tausende spielbare C64-Games

Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
Hunt Showdown (Beta) im Test
Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

  1. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
    DEV Systemtechnik
    Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

    Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.

  2. Ausrüster: Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab
    Ausrüster
    Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab

    Bei Nokia Deutschland werden 15 Prozent der Arbeitsplätze in allen Bereichen gestrichen. Offenbar laufen die Geschäfte trotz 5G-Einführung nicht zufriedenstellend, weil die USA den Handelskrieg mit China weiter anheizen.

  3. Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis
    Amazon
    Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

    Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.


  1. 20:07

  2. 18:46

  3. 18:00

  4. 17:40

  5. 17:25

  6. 17:13

  7. 17:04

  8. 16:22