Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo: Sandy-Bridge…

Sorry für die blöde Frage, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: arctic 22.02.11 - 14:44

    WIESO sehen Thinkpads immer so hässlich aus? :D
    Ich mein, die sind ja auch nicht grade günstig. Kann man für das Geld nicht ein bisschen mehr Design erwarten?

  2. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: bstea 22.02.11 - 15:04

    Ich mag das schlichte "Design", wobei gerade die Thinkpads immer hässlicher werden.
    X41 -> X60 -> X200(dazwischen liegen Welten in der Qualität und Verarbeitung und dann kein 4:3 mehr)

  3. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: petergriffin 22.02.11 - 15:11

    arctic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WIESO sehen Thinkpads immer so hässlich aus? :D
    > Ich mein, die sind ja auch nicht grade günstig. Kann man für das Geld nicht
    > ein bisschen mehr Design erwarten?

    die ThinkPads sind ein Design beispiel par Excellence.
    langlebig, modular und robust konstruiert funktionieren sie seit Jahrzehnten.
    Der Designer ist Richard Sapper, einer der bedeutendsten Produktdesigner unserer zeit.

    Man sollte nicht den Fehler machen Ästhetische Innovation (auch als trends bekannt) mit Design zu verwechseln. Ästhetische Innovation ist ein Marketinginstrument um den Leuten vorzugaukeln ihre Produkte wären alt um ihnen vor ablauf der Lebensdauer neue Produkte andrehen zu können. Vernünftig gestaltete Produkte haben das nicht nötig und sehen selbst nach fast einem Jahrhundert noch modern und zeitgemäß aus. Ein beispiel darunter sind die ThinkPad aber wie es scheint haben die Marketingspackos einen ordentlichen job gemacht wenn die Leute sich bei ThinkPad, einer Designikone, mehr Design wünschen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.11 15:13 durch petergriffin.

  4. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: bstea 22.02.11 - 15:22

    Dieses Design führt(e) dazu, dass
    - bei Geräten keine 3 Antennen(802.11n) und WebCam und Bluetooth+UMTS gleichzeitig im Rahmen verbaut werden können(X200)
    - beim T4*, die beiden einzigen USB-Anschlüsse übereinander liegen und sich bei Bedarf gegenseitig blockieren
    - bei Geräten mit Touchpad und Trackpoint unbeabsichtigt beide gleichzeitig genutzt werden
    - merkwürdiges Tastaturlayout, verdammt schafft endlich diese Windows-Tasten ab

  5. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: petergriffin 22.02.11 - 15:28

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Design führt(e) dazu, dass
    > - bei Geräten keine 3 Antennen(802.11n) und WebCam und Bluetooth+UMTS
    > gleichzeitig im Rahmen verbaut werden können(X200)
    > - beim T4*, die beiden einzigen USB-Anschlüsse übereinander liegen und sich
    > bei Bedarf gegenseitig blockieren
    > - bei Geräten mit Touchpad und Trackpoint unbeabsichtigt beide gleichzeitig
    > genutzt werden
    > - merkwürdiges Tastaturlayout, verdammt schafft endlich diese
    > Windows-Tasten ab

    zu dem ersten punkt kann ich nichts sagen, der zweite punkt stimmt nicht, an der aktuellen t4 reihe sind 4 usb Anschlüsse vorhanden, zwei nebeneinander, einer darüber und einer auf der anderen seite. touchpad / trackpoint lassen sich bequem mit fn+f8 ein & ausschalten, obwohl mich persönlich der trackpoint kein stück stört selbst wenn er an ist und ich ihn eigentlich nie benutze.

    Das Tastaturlayout ist weitestgehend standart und ich für meinen teil nutze die windows taste relativ häufig.

  6. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: bstea 22.02.11 - 15:44

    Ja, mit T4* meine/t ich/man die T40-, T41-, T42-Modelle.

  7. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: lestard 22.02.11 - 17:00

    Ich empfinde die thinkpads noch als die hübschesten Notebooks. Viereckig, Kantig und Matt-Schwarz, dazu der Rote Trackpoint und die Blaue Enter-Taste. Find ich gut.

    "hässlich" ist also ganz offensichtlich sehr Relativ und vor allem Ansichtssache.

  8. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: musarati 22.02.11 - 20:24

    Naja hässlich find ich vor allem die meisten notebooks nach mehrstündigem gebraucht - das passiert beim thinkpad nicht:

    - verkratztes gehäuse weil glossy
    - verschmiertes gehäuse weil glossy
    - Staub der Sichtbar ist weil schlechtes Material

  9. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: optional 22.02.11 - 20:40

    Also gerade bei den ThinkPads der T41-T43 Reihe gibt es aus Platzgründen keine Windows-Taste. Mich persönlich stört es nicht, weil ich sie eh nicht verwende.
    Gerade das vollständige matte Design der ThinkPads gibt ihnen ein professionelles Profil. Mich stört es einfach, wenn auf dem Display die Umgebung reflektiert wird, dies ist kein angenehmes Arbeiten für mich. Weiterhin sorgt das schwarze matte Gehäuse dafür, dass die ThinkPads auch nach Jahren starker Beanspruchung nicht so stark abgenutzt aussehen wie die meisten anderen Consumer-Notebooks.

  10. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: bstea 22.02.11 - 21:53

    Hat aber bei den viel kleineren X60 und X200 aber Einzug gehalten.
    Auch die sonst vorbildliche Hardware Hardware weicht Billigbauteilen Stichwort: Realtek-Karten und AMD-Prozessor, Spiegeldisplays & 16:9 ...

  11. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: bstea 23.02.11 - 11:58

    Ich reinige mit einer Zahlbürste meine Tastatur, so viel zur Thinkpad-Qualität. Einmal im Quartal gibts dann noch eine Isopropranol-Behandlung gegen Fettrückstände und einmal die Woche den Trackpoint.

  12. Re: Sorry für die blöde Frage, aber...

    Autor: petergriffin 23.02.11 - 18:43

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich reinige mit einer Zahlbürste meine Tastatur, so viel zur
    > Thinkpad-Qualität. Einmal im Quartal gibts dann noch eine
    > Isopropranol-Behandlung gegen Fettrückstände und einmal die Woche den
    > Trackpoint.


    das ist bei anderen laptops nicht anders, schmutz lagert sich nunmal in allen lücken ab.
    bei mir reicht da allerdings halbjährig die luftdruckpistole und einmal im jahr ne feuchtreinigung.

    (einsatzbereich: werkstatt, im grünen, im zug)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55