Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Tab S8-50F im Test…

Einzelfall bei golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einzelfall bei golem

    Autor: giftig 18.02.15 - 15:43

    Ich habe das Tablet Anfang des Jahres gekauft, es gibt keinen unangenehmen Geruch.
    Es handelt sich definitiv um ein Problem des Exemplars von Golem.

    Ich hatte zwei für meinen Nachwuchs gekauft, bei keinem von beiden ist irgendjemand Geruch aufgefallen. Es sind nicht die einzigen Tablets, sondern 2 neben Asus, Nexus und iPads. Ich habe auch gerade noch mal dran gerochen, weil ich nicht meinen Nachwuchs mit zwielichten Materialien belasten möchte.

    Negativ aufgefallen ist aber, dass ein Gerät unmotiviert nach ein paar Tagen nicht mehr an ging. Das gleiche betraf das Austauschgerät, das wir dann ganz zurück gegeben haben, und jetzt nur noch ein s-8 besitzen.

    (Keines der insgesamt 3 s-8 war irgendwie auffällig, es war aber sicher die gleiche Marge.)

    Weitere Minuspunkte sind:
    - Akku relativ schwach
    - Kein Helligekeitssensor
    - Kein Android 5

    Ansonsten alles super, Display macht einiges her, und von nexus 7, galaxy s5, iphone 5 sind wir schon gutes gewohnt.

    @golem: Ich würde empfehlen, den Artikel zu korrigieren und darauf hinweisen, dass es sich um einen Einzel- oder Margenfall handeln wird/kann und bei anderen Exemplaren nicht auftritt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.15 15:44 durch giftig.

  2. Re: Einzelfall bei golem

    Autor: tobi.lost 18.02.15 - 16:35

    Hier nochmal mein Post ergänzend bzw. unterstützend meiner Vorposter.
    -----------------------------
    Ich besitze das Lenovo Tablet S8-50 59426775 seit dem 14.01.2015. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Leistung, Gewicht, Design, Lautstärke und Klang der Lautsprecher und Display sind top für den Preis.

    Einen beißenden Geruch etc kann ich nicht feststellen. Es riecht genau so wenig, wie meine anderen technischen Geräte...
    Da es noch wenig Tests und Berichte über das Gerät (zu dem Zeitpunkt des Kaufes und jetzt) gab, war es fast ein Blindkauf. Bis jetzt habe ich noch nirgendwo etwas über den berichteten Fehlgeruch gelesen.
    ------------------------------

    Gleich zuhause nochmal intensiv die Nase an das Tab und versucht nur irgend einen Geruch aufzunehmen. Ich kann von meinem Gerät behaupten, dass es in keinster Weise nach irgendwas riecht! Überhaupt nichts! So bleibt es ein tolles Tab. Ich würde mir einen unvoreingenommen Test mit neuem Tablet wünschen. Das Gerät hat diese Presse in der Version, die ich vorliegen habe, nicht verdient.

    Edit: Mein Gerät ließ sich (wie im Vorpost) auch kurzzeitig nicht wieder anschalten, nach etlichen Versuchen, funktioniert wieder alles wunderbar. Diesen Punkt sollte man vielleicht im Auge behalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.15 16:37 durch tobi.lost.

  3. Re: Einzelfall bei golem

    Autor: ip (Golem.de) 18.02.15 - 16:38

    Danke sehr für den Hinweis. Wir sind mit Lenovo in Kontakt und haben bereits ein Austauschgerät angefordert. Dass der Artikel erschienen ist, bevor wir die Geruchsentwicklung bei anderen Geräten geprüft haben, ist unglücklich gelaufen - bei unserem Testgerät ist der Geruch allerdings sehr auffällig. Wir werden berichten, sobald wir neue Erkenntnisse haben.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  4. zum Thema: mein Lenovo läßt sich nicht mehr anschalten:

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.15 - 18:12

    Habt ihr Micro SD-Karten eingebaut? Holt sie mal raus, dann bootet es wieder. Könnt die Karte später wieder einsetzen...

  5. Re: zum Thema: mein Lenovo läßt sich nicht mehr anschalten:

    Autor: giftig 18.02.15 - 20:02

    Nö, bei mir war es umgekehrt. Das Teil, dass bis heute nicht rumzickt hat eine SD Karte, bei dem anderen hatte ich die noch nicht drin. Ich hatte das Gefühl, dass die tatsächlich defekt waren, ist natürlich möglich, dass ich mich täusche.

  6. Re: Einzelfall bei golem

    Autor: FreiGeistler 21.02.15 - 23:31

    > Weitere Minuspunkte sind:
    > - Kein Android 5

    Kann auch ein +Punkt sein, seit einer Weile bringen neue Android-Versionen nur noch mehr GApps und sonstigen Bloat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20