1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Tab S8-50F im Test…

Kein aktuelles Android verfügbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: XeniosZeus 18.02.15 - 14:36

    Kein aktuelles Android verfügbar - das stinkt viel mehr und ist in der Preisklasse auch dauerhaft.
    Android-Tablets im Billigsektor sind die Pest - reine Wegwerfgeräte.

  2. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.15 - 17:29

    Man sollte sich lieber mal die Frage stellen ob mobile Betriebssysteme wirklich alle 12 Monate als veraltet zu betrachten sind. Soll ja auch durchaus Leute geben die seit 15 Jahren total happy mit Windows XP sind.

  3. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: M. 18.02.15 - 17:58

    Das Problem sind nicht die mobilen Betriebssysteme, sondern der fehlende Standard in dem Bereich und die Dongle-Bootloader. Auf einen PC kann ich (fast) jedes OS aufspielen. Updates können durch Patches verteilt werden, der User kann soviel am System rumschrauben wie er will, und wenn es wirklich mal End of Life ist, kann man die Nachfolgerversion auch ohne Mithilfe des Geräteherstellers aufspielen.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  4. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: XeniosZeus 18.02.15 - 21:28

    Natürlich sind alle Betriebssysteme nach 12 Monaten veraltet, wenn Sicherheitspatches mit neuen Versionen verbunden werden.
    Mit Version 4.4.4 (Juni 2014) wurde z. B. ein SSL-Bug gepatcht - ältere Versionen erhalten diesen Patch nicht.
    Windows XP wurde immer gepatcht, du musstest nicht zwangsläufig ein neues OS installieren, um weiter ein sicheres System zu haben (nun ist der Support natürlich auch ausgelaufen).
    Es geht bei "neu" mir nicht um etwaige Neuerungen, sondern schlicht um die Sicherheit. Immerhin ist in der Regel ein mobiles System 24 Stunden online.
    Und genau das stinkt gewaltig bei den meisten Herstellern, die Android verwenden. Bei den Tablets ist das nach meinem Gefühl noch schlimmer als bei den Smartphones.
    Ein Tablet mit 14 Monate alten OS ohne Möglichkeit des Updates ist genau nur für ein Szenario gebaut worden: Maximaler Profit auf Kosten des Nutzers und in der Hoffnung, dass er bald wieder den nächsten Android-China-Böller kauft...

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte sich lieber mal die Frage stellen ob mobile Betriebssysteme
    > wirklich alle 12 Monate als veraltet zu betrachten sind. Soll ja auch
    > durchaus Leute geben die seit 15 Jahren total happy mit Windows XP sind.

  5. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: XeniosZeus 18.02.15 - 21:40

    Genau - und deshalb sind mobile Geräte die Lizenz zum Gelddrucken. Den gleichen Fehler wie bei den PCs hat man bei den mobilen Geräten gleich von Herstellerseite aus unterbunden. Das ist auch im großen Interesse der Mobilfunkprovider, deshalb wird sich da erst einmal nichts ändern.

    M. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem sind nicht die mobilen Betriebssysteme, sondern der fehlende
    > Standard in dem Bereich und die Dongle-Bootloader. Auf einen PC kann ich
    > (fast) jedes OS aufspielen. Updates können durch Patches verteilt werden,
    > der User kann soviel am System rumschrauben wie er will, und wenn es
    > wirklich mal End of Life ist, kann man die Nachfolgerversion auch ohne
    > Mithilfe des Geräteherstellers aufspielen.

  6. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: Efried 18.02.15 - 22:07

    mir stinkt das Android auch. es sperrt mitten beim Eingeben von Entsperrgesten, Apps schmieren ab und es deht dauernd falsch, iOS ist deutlich besser

  7. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: M. 19.02.15 - 00:25

    > Genau - und deshalb sind mobile Geräte die Lizenz zum Gelddrucken. Den
    > gleichen Fehler wie bei den PCs hat man bei den mobilen Geräten gleich von
    > Herstellerseite aus unterbunden. Das ist auch im großen Interesse der
    > Mobilfunkprovider, deshalb wird sich da erst einmal nichts ändern.
    Mal sehen. Sowas Ähnliches gabs zu Heimcomputer-Zeiten (also vor dem PC) auch schon, hat sich nicht durchgesetzt.
    Ein grosses Problem ist bei mobilen Geräten aber auch, dass alles einfach, einfach und noch einfacher sein muss. Und wenn ein UI 'nicht für Touch optimiert' ist oder sich 'schlecht anfühlt', muss es ja schlecht sein - obwohl die Anwendung ihren Zweck vielleicht völlig erfüllen würde. Ich habe ein x86-Tablet mit Windows 8.1 (X11 und Multitouch ist so eine Sache ...) und verwende praktisch ausschliesslich den Desktop und nicht die Metro-UI, weil die Desktop-Anwendungen einfach mehr können als die Metro-Apps (die 'nicht für Touch optimierten' Buttons trifft man auch mit dem Finger, wenn man sich nicht gerade ganz blöd anstellt). Und Android- und iOS-Apps sind vom Funktionsumfang her eher wie die Metro-Apps, ein Android- oder iOS-Tablet würde ich daher nicht kaufen. Vieles gibts gar nicht, und was es gibt, ist übertrieben simplifiziert. Auf einem Telefon ist das noch halbwegs OK, aber auf einem Tablet nicht.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  8. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: nasenweis 19.02.15 - 04:56

    Efried schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir stinkt das Android auch. es sperrt mitten beim Eingeben von
    > Entsperrgesten, Apps schmieren ab und es deht dauernd falsch, iOS ist
    > deutlich besser

    Dann hoffen wir alle das Siri wenigstens dein "Deutsch" versteht.

  9. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: Arkarit 19.02.15 - 08:06

    XeniosZeus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Tablet mit 14 Monate alten OS ohne Möglichkeit des Updates ist genau
    > nur für ein Szenario gebaut worden: Maximaler Profit auf Kosten des Nutzers
    > und in der Hoffnung, dass er bald wieder den nächsten Android-China-Böller
    > kauft...

    Richtig. Ebenso, wie ein OS, auf den man ausschliesslich Software von des Herstellers Gnaden installieren kann - und zwar ausschliesslich über dessen von jeder Transaktion 30% abgreifenden Store - ebenfalls nur für ein Szenario gebaut ist: Maximaler Profit auf Kosten des Nutzers.

    Es bleibt also aktuell die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Immerhin kann man aber zumindest auf manchen Android-Geräten alternative Betriebssysteme installieren. Ob das eine realistische Möglichkeit ist, weiss ich nicht aus persönlicher Erfahrung, aber ich werde es demnächst mal ausprobieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.15 08:12 durch Arkarit.

  10. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: Djinto 19.02.15 - 10:15

    +1... Aber die Kunden wollen scheinbar zu grossen Mengen sofortobsolete Geräte. Mach schaue sich bei den einschlägigen E-Märkten um, gruselig. Da fühle ich mich als würde ich Klamotten bei KIK kaufen. Dafür habe ich zu wenig Geld & Zeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.15 10:19 durch Djinto.

  11. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: it-Profis 19.02.15 - 19:03

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1... Aber die Kunden wollen scheinbar zu grossen Mengen sofortobsolete
    > Geräte.

    Aha. Und warum ist das Gerät mit älterer Android-Version obsolet? Die neuste Android-Version ist nicht unbedingt die Beste. In der aktuellen Version gibt es jede Menge Bugs, wie etwa keine Stumm-Funktion mehr. Und wenn man keine Drittanbieter-Apps installiert (oder nur die man wirklich kennt) und ggf. den Firefox als Browser nimmt, hat man auch mit ICS keine gravierenden Risiken... Und funktonieren tut es. Die meisten Apps laufen auch noch drauf. Aber du würdest solche Gerät natürlich wegwerfen, klar...

  12. Re: Kein aktuelles Android verfügbar

    Autor: FreiGeistler 21.02.15 - 23:21

    Sorry, aber das nennt sich im Fachjargon Layer-8-Problem.
    Das System hat sieben Layer, das 8. ist der User.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Campact e.V., deutschlandweit (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  2. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  3. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...
  4. 599€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
    SSD vs. HDD
    Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

    SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

    1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler