1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Thinkpad 25…

Leider veraltete GPU...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider veraltete GPU...

    Autor: xmaniac 05.10.17 - 15:31

    ...sonst wäre es vielleicht so eine Kiste geworden.

  2. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: narfomat 05.10.17 - 16:06

    shiiit, 2 jahre alte GM108 GPU!!
    die zielgruppe interessierts:

    [ ] sehr!
    [ ] mittel.
    [ ] wenig...
    [x] gar nicht?

  3. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: Karl-Heinz 05.10.17 - 16:13

    [ ] sehr!
    [ ] mittel.
    [×] wenig...
    [ ] gar nicht

    Ich mein' ja nur :)

  4. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: superdachs 05.10.17 - 16:22

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...sonst wäre es vielleicht so eine Kiste geworden.


    Geil eine GPU deren erstklassige Treiber ohne nachinstallation von irgendwelchen kruden herstellersachen mittels script einwandfrei funktioniert. Genau sowas wünsche ich mir in einem Notebook.

  5. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: narfomat 05.10.17 - 16:36

    mich würde eher mal interessieren ob der miniDP ausgang auch über den intel HD620 versorgt werden kann (damit man die 940mx komplett deaktivieren kann)...

    andererseits: ich bin nicht die zielgruppe... =)

  6. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: ocm 05.10.17 - 17:10

    Die zielgruppe interessierts:

    [ ] sehr!
    [ ] mittel.
    [ ] wenig...
    [x] gar nicht

    Das ist ein Business-Gerät, keine Daddelkiste.

  7. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: xmaniac 05.10.17 - 22:48

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mich würde eher mal interessieren ob der miniDP ausgang auch über den intel
    > HD620 versorgt werden kann (damit man die 940mx komplett deaktivieren
    > kann)...
    >
    > andererseits: ich bin nicht die zielgruppe... =)

    Ausschließlich darüber, wenn noch eine Intel GPU drin steckt. Damit ist es leider nicht mal theoretisch für Oculus Rift oder HTC Vive zu gebrauchen.

  8. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: xmaniac 05.10.17 - 22:49

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...sonst wäre es vielleicht so eine Kiste geworden.
    >
    > Geil eine GPU deren erstklassige Treiber ohne nachinstallation von
    > irgendwelchen kruden herstellersachen mittels script einwandfrei
    > funktioniert. Genau sowas wünsche ich mir in einem Notebook.

    Das wäre auch bei einer 1060 der Fall. Auf welchen Planeten lebst du bitte?

  9. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: narfomat 06.10.17 - 00:48

    >Ausschließlich darüber, wenn noch eine Intel GPU drin steckt. Damit ist es leider nicht mal theoretisch für Oculus Rift oder HTC Vive zu gebrauchen.

    ok? also bei mir ist es leider genau umgekehrt... ich muss schon die 5400M aktivieren wenn ich den miniDP beschalten will, weil es über intel hd4000 nicht geht... is aber auch ne alte t530 kiste (die mir hoffentlich noch bisschen länger gut dienen wird ^^)

  10. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: gadthrawn 06.10.17 - 07:43

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die zielgruppe interessierts:
    >
    > [ ] sehr!
    > [ ] mittel.
    > [ ] wenig...
    > gar nicht
    >
    > Das ist ein Business-Gerät, keine Daddelkiste.

    Die zielgruppe interessierts:

    [x ] sehr!
    [ ] mittel.
    [ ] wenig...
    [ ] gar nicht

    sie weiß es nur nicht. Warum sonst kauft sei ein Notebook mit dedizierter Grafikkarte, wenn doch für ein wenig Office die integrierte Intellösung reichen sollte?

    Je nach Anwendung (CAD, Medizintechnik, ...) ist die Karte schlicht nicht zertifiziert. Da nimmt man dann im Businessmodell die Quadro M1000M - im gleich teuren P mit besserer Ausstattung vom selben Hersteller.

    Das Notebook hier ist für Nostalgiker und weniger zum Arbeiten.

  11. Re: Leider veraltete GPU...

    Autor: David64Bit 08.10.17 - 18:12

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...sonst wäre es vielleicht so eine Kiste geworden.
    >
    > Geil eine GPU deren erstklassige Treiber ohne nachinstallation von
    > irgendwelchen kruden herstellersachen mittels script einwandfrei
    > funktioniert. Genau sowas wünsche ich mir in einem Notebook.

    Netter Witz. NVidia hat die beschissensten Treiber überhaupt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  4. iS Software, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
    2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"