1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Thinkpad X1 Fold im…

Design-Schwächen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Design-Schwächen

    Autor: TheTomas 28.12.20 - 13:31

    Tastatur wird induktiv geladen aber der Stift nicht? Design for Hell genauso wie der APple Pencil der ersten Generation der wie eine überdimensionierte Antenne am Anschluß eines iPads aussah. Dann noch die festverlöteten bzw. verbauten Komponenten... mir graut es nachzufragen, was passiert, wenn der AKku gewechselt werden muss? Oder das Display? Vielleicht bin ich für den Scheiss zu alt, aber es erscheint mir, dass es ein kaum noch zu reparierendes "Stück" Elektroschrott ist wenn nach 2-3-5 Jahren der Hersteller meint, keinen Support mehr leisten zu wollen oder wenn das tolle für einen solchen Betrieb nicht angepasste Win10 meint, 8 GB RAM sind zu wenig. Nachhaltigkeit sieht anders au. Ich finde ein solches, vermutlich kaum zu reparierendes, verleimter Stück an Elektroschrott sollte genauso wie Verbrennermotoren verboten werden.

  2. Re: Design-Schwächen

    Autor: XsupergurkeX 28.12.20 - 13:48

    Ist bereits verboten.
    ElektroG § 4

    Interessiert nur niemanden.

  3. Re: Design-Schwächen

    Autor: HabeHandy 28.12.20 - 14:02

    Bei Lenovo ist eine Reparatur idr. relativ einfach möglich und auch einzelne Teile sind als Ersatzteil und auch Anleitungen sich verfügbar.

    schau mal auf https://pcsupport.lenovo.com/us/en/products/laptops-and-netbooks/thinkpad-x-series-laptops/thinkpad-x1-fold-gen-1-type-20rk-20rl/20rk/parts/display/compatible

  4. Re: Design-Schwächen

    Autor: elitezocker 28.12.20 - 14:10

    XsupergurkeX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist bereits verboten.
    > ElektroG § 4
    >
    > Interessiert nur niemanden.


    ElektroG § 4 beinhaltet nur "Soll" und "Kann" Bestimmungen.
    Und die im ElektroG enthaltenen Bußgeldvorschriften beziehen sich ausdrücklich nicht auf §4.
    Also ist es egal was da in ElektroG § 4 steht.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.20 14:11 durch elitezocker.

  5. Re: Design-Schwächen

    Autor: Arkarit 28.12.20 - 14:17

    XsupergurkeX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist bereits verboten.
    > ElektroG § 4
    >
    > Interessiert nur niemanden.

    [www.gesetze-im-internet.de]

    Nunja, dieser Paragraph ist ja auch kein wirkliches Verbot, sondern ein schlechter Witz...
    "(2) Die Hersteller sollen die Wiederverwendung nicht durch besondere Konstruktionsmerkmale oder Herstellungsprozesse verhindern, es sei denn, dass die Konstruktionsmerkmale rechtlich vorgeschrieben sind oder die Vorteile dieser besonderen Konstruktionsmerkmale oder Herstellungsprozesse überwiegen, beispielsweise im Hinblick auf den Gesundheitsschutz, den Umweltschutz oder auf Sicherheitsvorschriften."

    Wenn alle Gesetze so formuliert wären:
    "§ 211 StGb (Mord): Nach Möglichkeit sollte niemand jemand anderen aus niederen Beweggründen töten, es sei denn, dass die Vorteile dieser Tat überwiegen".

  6. Re: Design-Schwächen

    Autor: torstenj 29.12.20 - 15:02

    TheTomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tastatur wird induktiv geladen aber der Stift nicht? Design for Hell
    > genauso wie der APple Pencil der ersten Generation der wie eine
    > überdimensionierte Antenne am Anschluß eines iPads aussah. Dann noch die
    > festverlöteten bzw. verbauten Komponenten... mir graut es nachzufragen, was
    > passiert, wenn der AKku gewechselt werden muss? Oder das Display?
    > Vielleicht bin ich für den Scheiss zu alt, aber es erscheint mir, dass es
    > ein kaum noch zu reparierendes "Stück" Elektroschrott ist wenn nach 2-3-5
    > Jahren der Hersteller meint, keinen Support mehr leisten zu wollen oder
    > wenn das tolle für einen solchen Betrieb nicht angepasste Win10 meint, 8 GB
    > RAM sind zu wenig. Nachhaltigkeit sieht anders au. Ich finde ein solches,
    > vermutlich kaum zu reparierendes, verleimter Stück an Elektroschrott sollte
    > genauso wie Verbrennermotoren verboten werden.


    Schreibst du zufällig im falschen Artikel? Thinkpads gehören zu den am einfachsten reparierbaren Geräten überhaupt. Außer dem RAM scheint hier gar nichts verlötet zu sein. Wenn du das zu Thinkpads sagst, was ist dann erst deine Meinung zu Apple?

  7. Re: Design-Schwächen

    Autor: TheTomas 31.12.20 - 00:38

    Mmm und Du bist sicher, den Artikel auch gelesen zu haben? Nur weil Lenovo das Teil Thinkpad nennt heisst es nicht, dass es wie die klassichen Thinkpads ist denn alles ist fest verbaut und verlötet. Da wirst Du genau nichts tauschen, wechseln oder erweitern können.

    Und Apple ist ein anderes Thema, ich habe dazu in meinem Blog was unlängst geschrieben als ich mich über den sinnfrei verklebten Akku eines Mid 2014 Macbook Pro Retina aufgeregt habe. Dieser ist wirklich sinnfrei verklebt. Ich habe den neuen jetzt lose eingelegt, sollte ich in 2-3 Jahren wieder darauf zugreifen müssen. Im übrigen habe ich kurz vor Weihnachten ein Mid-2009 Macbook Pro mit Debian Linux wiederbelebt und einer Bekannten die lange Zeit über Weihnachten erleichtert. Ihr ist das Wochenende vor Weihnachten Ihr Notebook kapital verreckt. Das Design im Macbook 2009 ist wirklich noch gutes Design, wo alle Komponenten austausch- und erweiterbar sind. Leider hat Apple diesen tugendhaften Weg mit Ableben von Steve Jobs vor 10 Jahren verlassen und produziert nur noch einen Müll an sogenannten Pro Notebooks, die den Namen Pro nicht verdienen. Ich kann Dir etliche Fotografen und Videofilmer nennen, die allein nur wegen dem fehlenden SD Kartenslot und dem Gaggelfax mit drölfzig Adaptern sich keinen Mac mehr gekauft haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.20 00:42 durch TheTomas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gruppenleiter (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. IT-Referent (m/w/d)
    Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin-Mitte
  4. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Biomutant für 33,49€, Frostpunk für 6,49€, Uno für 4,99€, Police Simulator: Patrol...
  2. 899€
  3. mit 150,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


  1. 16:00

  2. 15:00

  3. 14:15

  4. 13:21

  5. 12:30

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:51