1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Yoga: Tablet mit 18…

Guter Ansatz....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Ansatz....

    Autor: heinzelrumpel 30.10.13 - 11:32

    ...aber nur Dual-Core zu dem Preis? Auch hat es kein FullHD Display. Die Geschichte mit dem Standfuss und der sehr langen Akkulaufzeit, sofern sie realistisch ist, gefällt mir sehr gut.

  2. Re: Guter Ansatz....

    Autor: dantist 30.10.13 - 11:42

    Das dachte ich mir auch. CPU und RAM etwas besser, und ich würde es bestellen. Mit 1280px bei 8 Zoll kann ich gut leben.

  3. Re: Guter Ansatz....

    Autor: vznom 30.10.13 - 11:55

    Mit höherer Auflösung und Windows RT anstatt Android würde es bei mir auch in die engere Auswahl kommen.

    Schön, auch mal was Neues zu sehen und nicht wieder ein "Standard"-Tablet.

  4. Re: Guter Ansatz....

    Autor: nykiel.marek 30.10.13 - 12:20

    Mit RT würde ich es nicht mal umsonnst nehmen :)
    LG, MN

  5. Re: Guter Ansatz....

    Autor: expat 30.10.13 - 12:25

    Dito.

    Windows RT hat für mich keine Existenzberechtigung, wenn ich Win 8 bekomme. Da hat Windows einfach einen psychologischen Nachteil - Windows ist ein vollwertiges Betriebssystem und niemand mag etwas kastriertes.

  6. Re: Guter Ansatz....

    Autor: Geistesgegenwart 30.10.13 - 12:36

    heinzelrumpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aber nur Dual-Core zu dem Preis? Auch hat es kein FullHD Display. Die
    > Geschichte mit dem Standfuss und der sehr langen Akkulaufzeit, sofern sie
    > realistisch ist, gefällt mir sehr gut.

    Wozu brauchst du auf einem 8 bzw 10" Zoll überhaupt FullHD? Da nehm ich doch lieber eine geringer Auflösung, und hab dafür eine längere Akkulaufzeit.

    Ich hab nichtmal FullHD auf meinem 13" Laptop und bin damit trotzdem vollstens zufrieden.

  7. Re: Guter Ansatz....

    Autor: vznom 30.10.13 - 13:49

    Die Existenzberechtigung ist IMHO kein Android zu sein. Ich finde Windows RT ausreichend für ein Tablet. Es tut was es soll und das sehr schnell.

  8. Re: Guter Ansatz....

    Autor: Geistesgegenwart 30.10.13 - 13:53

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dito.
    >
    > Windows RT hat für mich keine Existenzberechtigung, wenn ich Win 8 bekomme.
    > Da hat Windows einfach einen psychologischen Nachteil - Windows ist ein
    > vollwertiges Betriebssystem und niemand mag etwas kastriertes.

    Windows auf dem Tablet ist kastriert, da du keine Maus und Tastatur hast. Von den Metroapps kannst du ja nicht reden, die gäbe es auch für Windows RT. Die Klassischen Dekstopapps aber mit dem Touchscreen und OSD zu bedienen fühlt sich für mich an als ob ich bis zum Bauch in Fangoschlamm versuche zu joggen - ich bin der Meinung es könnte sooo schnell gehen aber irgendwie kommt man nicht vorran...

  9. Re: Guter Ansatz....

    Autor: nykiel.marek 30.10.13 - 14:42

    Zum Glück kann man ja eine Tastatur anschließen :)
    LG, MN

  10. Re: Guter Ansatz....

    Autor: Geistesgegenwart 30.10.13 - 14:48

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück kann man ja eine Tastatur anschließen :)
    > LG, MN

    Wenn du aber eine Tastatur an einen 10" Tablet anschliesst, wärst du mit einem Ultrabook zig mal besser beraten, oder nicht?

  11. Re: Guter Ansatz....

    Autor: Sailor4711 30.10.13 - 14:51

    Dass im Yoga ein Dualcore steckt ist übrigens falsch. Zumindest wird auf der Lenovo Homepage behauptet, dass es ein Quadcore ist ;).

    Ich finde das Konzept überzeugend. Wertig, lange Akkulaufzeit, mal ein veränderter Design-Ansatz. Kommt auf jeden Fall in meine engere Wahl. Nur dass es keinen HDMI Ausgang gibt finde ich schade...

  12. Re: Guter Ansatz....

    Autor: nykiel.marek 30.10.13 - 15:16

    Je nach Anwendungsgebiet. Bin aber auch grundsätzlich der Meinung, das solche "Universalgeräte" zwar fast alles können aber nichts wirklich gut. änder aber nichts an der Tatsache, dass man eine Tastatur anschließen und damit zur not die Desktop-Programme halbwegs komfortabel bedienen könnte.
    LG, MN

  13. Re: Guter Ansatz....

    Autor: Der_aKKe 30.10.13 - 15:28

    Finde die Idee sehr gut... Schade dass es das nicht fürs ipad gibt ;)

  14. Re: Guter Ansatz....

    Autor: spiderbit 02.11.13 - 20:03

    nur das sich windows apps sehr schlecht mit tastatur alleine bedienen lassen, was ich interessanter fände wäre emacs... ja gibts auch für windows, auch für android aber für richtigen spass sorgt eigentlich nur ein richtiges linux dahinter... nen richrtigen konsolenersatz für windows hab ich noch nicht gesehen fände es auch bisschen pervers einfach alles von linux nach windows zu portieren damit es benutzbar wird... dnan kann man auch gleich das orginal benutzen ;)

    ja weiß für euch ist was anderes das orginal... nur ist das eben nicht tastaturfreundlich dann.

    Naja wobei eben windows immerhin noch ne 4- bekommt bei tastatur-bedienfähigkeit android dagen eine glatte 6.

  15. Re: Guter Ansatz....

    Autor: spiderbit 02.11.13 - 20:16

    weils billig erhältlich ist als beispiel auf dem nexus 7" für 230,- Euro?

    Wozu filme anschauen... spätestens bei 10" ist >1920x1080 Pflicht. Beim uralten Nexus 10 hat man schon 2560x1600 glaub.

    Versteh ja das auf nem 5" handy man den Sinn schon stark suchen muss, aber selbst da ist es noch wenn auch ein oft überteuerter sehr geringer Mehrwert.

    Nur weil die Notebookhersteller mitlerweile total versagen und wohl ein Kartell haben schrott-designs für Monsterpreise an zu bieten, muss man nicht auf die Tablets mit hohen auflösungen schimpfen, viel mehr sollte man sich fragen warum man heute 1300,- Euro für ein Notebook <12" mit >1920x1280 bezahlen muss, wärend es das bei Tablets für 300,- Euro gibt. Ja ich weiß ne SSD ist drin und nen schnellerer Prozessor aber 1000,- aufpreis dafür ist bisschen viel. Und es gibt ja auch schwächere Notebooks nur keine mit so hoher auflösung für weniger geld.

    Hier haben meiner ansicht nach Notebooks nicht komplett, aber weitgehend im privaten Umfeld die existenzberechtigung verloren, die Preise werden wohl mit Preisabsprachen oben gehalten um Geschäftskunden oder dumme Konsumer noch ab zu zocken, oder die Branche ist wirklich so verschlafen.

    Btw, wozu soll man das brauchen, wo merkt man nen Unterschied, Texte, Browser, Filme, Bilder...

    ums aufn Punkt zu bringen du kanst wegen der höheren Pixeldichte auch alles deutlich kleiner machen ohne das es verschwommen wird, es bleibt länger scharf, und generell selbst wenn du nciht mehr inhalt dar stellst wird alles schärfer.

    Es spricht eigetnlich wenig gegen so hohe auflösungen, ja es kostet ein wenig cpuleistung, mehr zu verbauen, die Frage ist wieviele Leute wirklich am Stück bzw an einem Tag mehr als 10 Stunden lang bedienen, das mit dem Handy aufladen ist dann schon fast ein Feigenblatt um den Akku als nützliches Feature darzustellen nicht nur sinnlosses.

    Außer jemand hat probleme damit alle 1-2 Tage jeh nach nutzung das gerät an einen Usb-stecker über nacht an zu schließen. Dann hinkt der Notebookvergleich aber wieder, dort muss man entweder extra für 100,- ein Portreplicator kaufen oder man hat 4-7 Kabel die man ständig an und weg schließen muss sofern man es nicht nur auf lädt. Gut man muss es nicht als Desktop-replacement benutzen, und man muss keine tastatur und nix anschließen, aber nur um damit hier und da mal eine gewisse zeit zu überbrücken vom heimpc entfernt ist so ein notebook wieder zu teuer. Außer ja Außer man nutzt es geschäftlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Unterföhring
  3. Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim
  4. kubus IT GbR, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 33,99€
  3. 15,99€
  4. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design