Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Rolly Keyboard im Hands…

Wege

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wege

    Autor: Avarion 10.09.15 - 07:30

    Es muss sich doch eh jeder 10-Finger-Schreiber umgewöhnen der vorher nur auf einer normalen Desktop-Tastatur rumhackte. Ich denke mal das die längeren Wege da nicht so sehr ins Gewicht fallen.

    Die Cursortasten finde ich jetzt auch nicht so schlecht. Man muss sich nur angewöhnen für nach oben den Ringfinger zu nehmen. Das wird zwar etwas Eingewöhnungszeit bedürfen aber sollte machbar sein.

    Für mich könnten sie die Tastatur aber gerne etwas breiter machen (den Stab länger) damit die Tasten rechts nicht doppelt belegt werden müssen. Für die Umlaute wird das eine Qual und auch auf der amerikanischen Tastatur ist das nervig mit Backslash, Doppelpunkt und so.

  2. Re: Wege

    Autor: Doedelf 10.09.15 - 09:25

    Ich finde das Konzept auch interssant. Als 10 Finger Schreiber sind alle mobilen oder netbook Tastaturen gewöhnungsbedürftig.

    Richtig gut funktioniert es nur mit einer klassischen Tastatur. Aber man wird das ja nicht als wirklich vollständigen PC Ersatz nutzen - sondern eben als Mobillösung mit mehr Komfort und Geschwindigkeit als auf der Bildschirmtastatur (auf die man mangels Feedback nicht wirklich 10 Finger schreiben kann).

    Grade für kleine Meetings, Treffen im Verein (Schriftführer) ist das supi.

    Jetzt hofft man mal auf einen vernüftigen Preis.

  3. Re: Wege

    Autor: DaBlubba 10.09.15 - 12:53

    Wieso spricht hier eigentlich jeder nur von den 10-Finger-Schreibern? Ich zum beispiel schreiben mit 6 Fingern, andere nur mit 2. Dennoch ist es für jeden die gleiche Umgewöhnung. Fast jeder, der viel am PC schreiben muss wird sich an die Tastatur gewöhnen und früher oder später "blind" schreiben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Continental AG, Ulm
  4. Amprion GmbH, Pulheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

  1. Macbook-Reparatur: Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks
    Macbook-Reparatur
    Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks

    Auch Apple selbst bestätigt es, aber nur intern: Die dritte Generation der Butterfly-Tastatur ist besser vor Ausfällen geschützt. Wer ein älteres Apple-Notebook hat, erhält die neue Generation allerdings auf gar keinen Fall - Kunden müssen sich mit fehleranfälligen Tastaturen herumschlagen.

  2. Tom Gruber: Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer
    Tom Gruber
    Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer

    Apple hat Siri nicht erfunden, sondern die Technik mitsamt eines Unternehmens gekauft. Tom Gruber, einer der drei Gründer, die damals zu Apple wechselten, hat nun gekündigt. Auch Apples Suchchef Vipul Ved Prakash hört auf.

  3. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.


  1. 08:53

  2. 07:26

  3. 22:45

  4. 19:19

  5. 16:53

  6. 16:44

  7. 16:41

  8. 16:05