Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Z430: Ultrabook mit 14…

Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: linuxuser1 05.01.12 - 14:28

    Silbernes Gehäuse
    Abgesenkte schwarze Tastatur
    Gerade Tastenreihen ohne Ausnahmen (außer Return)
    Kleine Pfeiltasten für hoch und runter
    Flache Tasten mit Lücken durch die das silberne Gehäuse zu sehen ist
    Edge to Edge Bildschirm mit schwarzem Rand
    Alles glatt bzw. keine Schrägen im Gehäuse
    Riesiges Touchpad
    Durchgehen gleiche Dicke von Bildschirm und "Boden"

    Ach ja, daher: http://blog.tetrikus.com/wp-content/uploads/2010/03/macbook-pro.jpg



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.12 14:33 durch linuxuser1.

  2. Re: Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: Turner 05.01.12 - 14:49

    >Silbernes Gehäuse
    >Abgesenkte schwarze Tastatur
    >Gerade Tastenreihen ohne Ausnahmen (außer Return)
    >Kleine Pfeiltasten für hoch und runter
    >Flache Tasten mit Lücken durch die das silberne Gehäuse zu sehen ist

    Irgendwie hab ich das schon vor jahren mal bei Acer gesehen.

    >Alles glatt bzw. keine Schrägen im Gehäuse
    >Riesiges Touchpad
    >Durchgehen gleiche Dicke von Bildschirm und "Boden"
    Irgendwie auch nichts Apple-spezifisches.

  3. Re: Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: nive88 05.01.12 - 14:52

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Silbernes Gehäuse
    > >Abgesenkte schwarze Tastatur
    > >Gerade Tastenreihen ohne Ausnahmen (außer Return)
    > >Kleine Pfeiltasten für hoch und runter
    > >Flache Tasten mit Lücken durch die das silberne Gehäuse zu sehen ist
    >
    > Irgendwie hab ich das schon vor jahren mal bei Acer gesehen.
    >
    > >Alles glatt bzw. keine Schrägen im Gehäuse
    > >Riesiges Touchpad
    > >Durchgehen gleiche Dicke von Bildschirm und "Boden"
    > Irgendwie auch nichts Apple-spezifisches.

    hab ich auch so in erinnerung...

  4. Re: Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: trollwiesenverschieber 05.01.12 - 14:56

    Der TO wollte doch einfach nur mal ein wenig stänkern.
    Andere Beiträge werden mit der Begründung "Stänkern" verschoben - wetten, daß dieser noch recht lange im Hauptthread bleibt?

    Ich habe ja schon öfter gegenüber den Golem-Mods bemerkt, daß da offensichtlich sehr oft mit zweierlei Maß gemessen wird.
    Ach was rede ich ... mein Posting wird sicher verschoben und das erste wird bleiben. Golem halt.

  5. Re: Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: linuxuser1 05.01.12 - 15:06

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Silbernes Gehäuse
    > >Abgesenkte schwarze Tastatur
    > >Gerade Tastenreihen ohne Ausnahmen (außer Return)
    > >Kleine Pfeiltasten für hoch und runter
    > >Flache Tasten mit Lücken durch die das silberne Gehäuse zu sehen ist
    >
    > Irgendwie hab ich das schon vor jahren mal bei Acer gesehen.
    >
    > >Alles glatt bzw. keine Schrägen im Gehäuse
    > >Riesiges Touchpad
    > >Durchgehen gleiche Dicke von Bildschirm und "Boden"
    > Irgendwie auch nichts Apple-spezifisches.


    Es geht um die Kombination. Vergleich die Bilder, da wird es deutlicher. :D

  6. Re: Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: Dhakra 05.01.12 - 15:27

    oha! SAMSUNG AUCH!

    http://cdn.slashgear.com/wp-content/uploads/2012/01/samsung_series_5_ultrabook_2.jpg

    Oh weia! Das Acer Aspire 3613 hatte auch schon ein ähnliches Design!
    http://notebook.pege.org/2005-tastatur/acer-aspire-3613-wlmi_print.jpg

    Da hat sich in einer in die Zukunft teleportiert und das Apple Design geklaut! DIESE H**E! :)

    Verfolgungswahn inc.

  7. Re: Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: linuxuser1 05.01.12 - 18:54

    Dhakra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oha! SAMSUNG AUCH!
    >
    > cdn.slashgear.com
    >
    > Oh weia! Das Acer Aspire 3613 hatte auch schon ein ähnliches Design!
    > notebook.pege.org
    >
    > Da hat sich in einer in die Zukunft teleportiert und das Apple Design
    > geklaut! DIESE H**E! :)
    >
    > Verfolgungswahn inc.


    Jo, das von Samsung sieht auch (aber nur leicht) ähnlich aus aber das die sich gern bei anderen bedienen ist ja bekannt :D. Das Bild von Acer hat abgesehen von der Farbe überhaupt nichts mit dem Design des MacBook Pros zu tun.

  8. Re: Woher kommt mir das Design nur bekannt vor?

    Autor: gaym0r 06.01.12 - 11:18

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Silbernes Gehäuse
    > Abgesenkte schwarze Tastatur
    > Gerade Tastenreihen ohne Ausnahmen (außer Return)
    > Kleine Pfeiltasten für hoch und runter
    > Flache Tasten mit Lücken durch die das silberne Gehäuse zu sehen ist
    > Edge to Edge Bildschirm mit schwarzem Rand
    > Alles glatt bzw. keine Schrägen im Gehäuse
    > Riesiges Touchpad
    > Durchgehen gleiche Dicke von Bildschirm und "Boden"
    >
    > Ach ja, daher: blog.tetrikus.com


    Ich musste eher an ein HP Elitebook denken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  4. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  2. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.

  3. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.


  1. 12:27

  2. 11:33

  3. 09:01

  4. 14:28

  5. 13:20

  6. 12:29

  7. 11:36

  8. 09:15