1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lifebook U729: Fujitsu…

"Das Lifebook U729 gehört zu den letzten Notebooks seiner Art."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das Lifebook U729 gehört zu den letzten Notebooks seiner Art."

    Autor: Trollversteher 14.05.19 - 16:03

    Sind damit etwas "globigere" aber im Vergleich zu den ultradünnen Unibody-Dingern dafür leicht wartbare Laptops gemeint? Das finde ich sehr schade. Habe mein etwas älteres Lifebook E754 gerade mit einem CPU Upgrade (Dualcore i5 gegen Quadcore i7 ausgetauscht), einem RAM-Upgrade auf 16 Gig, einer neuen, schnelleren und größeren SSD (die alte werkelt jetzt im DVD-Bay als Zweitplatte weiter), einem Austauschakku und ner beleuchteten Tastatur auf den aktuellen Stand gebracht. Und alles in allem deutlich weniger bezahlt, als mich ein neues Laptop mit ähnlicher Leistung gekostet hätte. Bei den Ultraslim-Dingern ist ja heutzutage selbst der RAM und die SSD häufig fest verklebt und verlötet, so dass es da dann wegschmeißen (oder verkaufen) und neu kaufen heißt, wenn es mal zu eng wird...

  2. Re: "Das Lifebook U729 gehört zu den letzten Notebooks seiner Art."

    Autor: /lib/modules 14.05.19 - 16:25

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind damit etwas "globigere" aber im Vergleich zu den ultradünnen
    > Unibody-Dingern dafür leicht wartbare Laptops gemeint? Das finde ich sehr
    > schade.

    Ich hab es auch so verstanden. In der Tat ist das sehr schade - ich habe ein X270 und ein X250 und es sind einfach geile Geräte. FullHD, mit dem großen Akku über 20 Stunden Laufzeit, 16GB RAM und 1TB SSD. Die Geräte rennen, die Tastatur ist top und mit 5 Jahren vor Ort Service habe erst mal meine Ruhe. Sollte etwas kaputt gehen: ebay versogt mich sicherlich noch weitere 5 Jahre mit neuen Teilen.
    Einen echten Nachfolger gibts ebenfalls nicht. Das X280 ist ein dermaßen schlechtes Gerät und danach hat ja auch Lenovo die Serie aufgegeben...
    Echt schade!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Niedersachsen, Hannover
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. educcare Lösungen für Familie und Beruf GmbH, Köln
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
      SpaceX
      Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

      Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

    2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
      Microsoft
      WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

      Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

    3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
      Luftfahrt
      DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

      Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


    1. 18:11

    2. 17:00

    3. 16:46

    4. 16:22

    5. 14:35

    6. 14:20

    7. 13:05

    8. 12:23