1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning: Apple warnt vor…

Praktisch sagen die. Lol!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: tomate.salat.inc 24.01.20 - 08:03

    Apple ist alles andere als praktisch. Mein MBPro vom Geschäft hat sage und schreibe 4 USB-C-Anschlüsse. Sonst nichts!

    Will ich ein LAN-Kabel anschließen. Pech gehabt ohne Adapter.
    Will ich etwas über HDMI anschließen. Pech gehabt ohne Adapter.
    Will ich eine SD-Karte lesen. Pech gehabt ohne SD-Kartenleser. Hätte ich noch einen, hätte ich pech gehabt, weil der kein USB-C hat.

    Apple ist aber konsistent....nicht. Das Ladekabel für die MagicMouse2 und das Keyboard (beides Apple) sind USB (nicht USB-C(!)) auf lightining. Übern Mac laden? Ohne Adapter: Pech gehabt.

    Hab mir vor kurzem ein Graphictablet geholt. Setzt mind. 1 USB+1HDMI voraus. Pech gehabt, ich hab lediglich einen USB->USB-C-Adapter.

    Der einzige der einen praktischen Nutzen an dem scheiß hat ist Apple. Denn die können weiter den Kunden melken.

  2. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: Glitti 24.01.20 - 08:13

    Sorry aber du nutzt das MacBook Pro anscheinend nicht so wie vorgesehen. Für deinen Einsatzzweck ist ein Mac wohl besser geeignet. Ich kann ein Gerät doch nicht schön klein, leicht und portabel haben wollen und erwarten alle Anschlüsse vorzufinden?
    Klar gäbe es sicherlich die Möglichkeit noch 1-2 normale USB Buchsen zu verbauen.
    Und kompatibilität von Computer und Peripherie ist schon lange nicht mehr gegeben. Kaufst du dir einen Terra Bildschirm, hat der z.B. Displayport und VGA. Der Terra PC hingegen hat nur Displayport. Beides neue Geräte. Bei anderen Herstellern nicht anders.

  3. Re: Praktisch. Sehr praktisch. Aber nur für Apples Umsätze.

    Autor: mark.wolf 24.01.20 - 08:14

    Es ist immer wieder lustig, wenn die Apple Fanbois mit ihrer tasche voll Adapter-Schnippel ankommen, für die sie zuvor eine wahnsinnige menge Kohle ausgegeben haben.

  4. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: tomate.salat.inc 24.01.20 - 08:20

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber du nutzt das MacBook Pro anscheinend nicht so wie vorgesehen.
    > Für deinen Einsatzzweck ist ein Mac wohl besser geeignet. Ich kann ein
    > Gerät doch nicht schön klein, leicht und portabel haben wollen und erwarten
    > alle Anschlüsse vorzufinden?
    Klar, weil die paar zusätzlichen Anschlüsse soviel ausmachen würden oO. Mein Laptop daheim hat die selbe Größe und bietet mir hardwaretechnisch mehr Möglichkeiten.

    Und gerade das sowas wie HDMI nicht verfügbar ist, ist eigentlich ein No-Go. Gerade ein Laptop nimmt man gerne mal mit für Präsentationen. Wie will ich denn den an irgendeinen Beamer anschließen? Aber klar. Nen kompletten Mac mitschleifen wäre die Lösung???

    > Klar gäbe es sicherlich die Möglichkeit noch 1-2 normale USB Buchsen zu
    > verbauen.
    Nicht gäbe. Gibt. Apple will aber Zubehör verkaufen.

    > Und kompatibilität von Computer und Peripherie ist schon lange nicht mehr
    > gegeben. Kaufst du dir einen Terra Bildschirm, hat der z.B. Displayport und
    > VGA. Der Terra PC hingegen hat nur Displayport. Beides neue Geräte. Bei
    > anderen Herstellern nicht anders.

    Schlechtes Beispiel. Denn viele neue Bildschirme bieten dir DisplayPort an. Und mit VGA ist das Teil auch noch abwärtskompatibel und könnte ich an einen Teil meiner Geräte auch ohne Adapter anschließen.

    Und dann waren wir bei Laptops. Und selbst wenn es andere Geräte gibt, die so minimalistisch sind wie Apple, dann sind es wenige. Kein Laptop was mir bisher untergekommen ist, bot mir so wenig Möglichkeiten.

    Letztendlich hat es für mich als Nutzer auch überhaupt keinen praktischen Nutzen, dass Standard-Ports nicht vorhanden sind. Ergo: Apple ist unpraktisch.

  5. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: v4d3r 24.01.20 - 08:20

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber du nutzt das MacBook Pro anscheinend nicht so wie vorgesehen.

    LOL
    Was soll man da noch sagen....

  6. Re: Praktisch. Sehr praktisch. Aber nur für Apples Umsätze.

    Autor: tomate.salat.inc 24.01.20 - 08:21

    mark.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist immer wieder lustig, wenn die Apple Fanbois mit ihrer tasche voll
    > Adapter-Schnippel ankommen, für die sie zuvor eine wahnsinnige menge Kohle
    > ausgegeben haben.

    Noch viel Lustiger ist es, wenn der gewünschte Adapter nicht gefunden werden kann. Hat bei uns mal zum vorzeitigen Ende eines Meetings geführt. Vielleicht ist es doch ein klein wenig praktisch :-P

  7. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: gandhi187 24.01.20 - 08:25

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber du nutzt das MacBook Pro anscheinend nicht so wie vorgesehen.

    Sorry, du hältst es falsch.
    Was für ein Blödsinn.
    Das MBP war früher genau damit ausgestattet. Mobil und Pro. Jetzt Mobil und Adapter.

  8. Re: Praktisch. Sehr praktisch. Aber nur für Apples Umsätze.

    Autor: unbuntu 24.01.20 - 09:54

    Ich finds immer lustig. Letztens wollte eine Mitarbeiterin ihre Applekopfhörer von ihrem Applesmartphone an den Apple-iMac anschließen, was aber nicht ging, weil ja jedes Applegerät seinen eigenen Scheiß macht und sie den passenden Appleadapter vergessen hat.

    Ich dagegen habe nur veraltete Klinkenstecker, die an allen meinen Geräten funktionieren. Ohne Adapter.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Ja genau!

    Autor: Top-OR 24.01.20 - 10:03

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber du nutzt das MacBook Pro anscheinend nicht so wie vorgesehen.


    Hahahahahaha. Your're holding it wrong.


    Apple .. wattn Dreck!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  10. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: freshcuruba 24.01.20 - 10:50

    kauf dir ein Dock von elgato
    https://www.elgato.com/de/dock/thunderbolt-3

    oder nutze diesen hier

    https://satechi.net/products/type-c-multi-port-adapter-with-ethernet-v2?nosto=frontpage-nosto-1-fallback-nosto-1&variant=45020091145

    mann kann sich auch anstellen ey

  11. Re: Praktisch. Sehr praktisch. Aber nur für Apples Umsätze.

    Autor: senf.dazu 24.01.20 - 11:08

    Den 1GbE-USBC Adapter kann man von Feld-Wald-Wiese ab 10¤ kaufen. Wenn dieser inzwischen eh veraltete Ethernet Standard dann mal seinen Nachfolger findet geben die MAC Ports das auch wieder her.

    Hinz-Kunz Multiport Adapter (inkl. Netzwerk, HDMI, SD, ..) gibt's ab 20¤. Und da hängt dann nur ein Stöpsel am Notebook.

    Und Apple macht mit keinem der beiden Adapter Umsätze.

    Der Anschluß eines USB-C Sticks oder SSD-Laufwerks an einen USBC Port, statt SD, verspricht dagegen Datenraten die bis zu aktuellen M.2 SSDs reichen.

    Sobald die ganzen Legacy Ports dann mal ausgestorben sind können die Adapter dann auch in der Schublade bleiben.

    Allerdings sollte Apple auch bei Lightning konsequent sein, diese legacy Schnittstelle ausrangieren und auf die aktuelle USB Lösung oder eine einheitliche Drahtlos-Lösung umsteigen.

    Aber sicherlich wird USB-C auch nicht die letzte USB Lösung sein - die mit optischer Datenübertragung wird sich wohl nicht vermeiden lassen. Aber dann möglichweise ein längeres Leben haben als die Vorgänger - es sei denn kabelgebundene Schnittstellen kommen bei Mobilgeräten gänzlich aus der Mode.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.20 11:23 durch senf.dazu.

  12. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: tomate.salat.inc 24.01.20 - 11:14

    freshcuruba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kauf dir ein Dock von elgato
    Deine Lösung schaut also aus: Kauf dir für 300¤ extra ein Dock? Du findest es also besser, nochmal ein Dock mit dir rumzutragen ANSTATT die Ports direkt im Laptop zu haben, wie es so gut wie alle anderen Laptops auf der Welt auch haben?

    Kaufst du dir auch ein Auto was nur eine Vorderachse besitzt, weil wie Hinterachse ja von einem Anhänger übernommen werden kann?

    Ich gebe doch sicherlich nicht nochmal zusätzlich Geld aus, um Apple unpraktisches Hardwaredesign zu kompensieren. Also bitte oO. Vor allem nicht, wenn ich daheim einen tadellos funktionierenden Windows-Laptop hab der das alles abdeckt, günstiger war und stabiler läuft als das MBPRo.

    > mann kann sich auch anstellen ey
    Mit solchen Aussagen wäre ich Vorsichtig. Denn deine Antwort war jetzt wirklich alles andere als gut ;-).

    Zumal die Adapter hier schon in der Luft zerrissen worden sind. Warum glaubst du, dass dann ein Dock eine Lösung sei oO.

  13. Re: Praktisch. Sehr praktisch. Aber nur für Apples Umsätze.

    Autor: tomate.salat.inc 24.01.20 - 11:21

    Was genau war da jetzt das Argument? Das man nur ein paar 100¤ ausgeben muss um alle noch aktuellen Use-Cases abzudecken, weil die in Zukunft irgendwann mal weg sind, sobald man die andere Hardware alle komplett ersetzt hat?

    Und nur weil du deine Adapter vielleicht nicht bei Apple kaufst, heist das noch lange nicht, dass Apple die nicht auch anbietet. Hier finde ich genug davon im Sortiment: https://www.apple.com/de/shop/accessories/all-accessories/power-cables

    Und da bei keinem der Produkte "Gratis" oder "0¤" dran steht, möchte Apple wohl doch damit Geld verdienen. Nur weil es Konkurrenzprodukte gibt, macht es die Sache nicht besser.

  14. Re: Praktisch. Sehr praktisch. Aber nur für Apples Umsätze.

    Autor: senf.dazu 24.01.20 - 11:33

    Argument 1: du hast Schnittstellen die auf dem Stand der Technik sind. Es gibt inzwischen alle Peripheriegeräte auch für diese Schnittstelle. Das man in einem Meetingraum Kabel für die aktuelle Technik rumliegen hat sollte eigentlich auch möglich sein ..

    Argument 2: Der 1ne Universaladapter den du für alle legacy Schnittstellen braucht kostet nicht 100erte¤ sondern 20¤. Da muß man nicht das HB Männchen spielen - aber man kann es natürlich.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.20 11:37 durch senf.dazu.

  15. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: Peter Brülls 24.01.20 - 11:36

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glitti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Klar, weil die paar zusätzlichen Anschlüsse soviel ausmachen würden oO.
    > Mein Laptop daheim hat die selbe Größe und bietet mir hardwaretechnisch
    > mehr Möglichkeiten.

    Darf ich die beiden exakten Typangaben wissen, damit ich das mit den Größen nachlesen kann?

    > Und gerade das sowas wie HDMI nicht verfügbar ist, ist eigentlich ein
    > No-Go. Gerade ein Laptop nimmt man gerne mal mit für Präsentationen. Wie
    > will ich denn den an irgendeinen Beamer anschließen?

    Mit AirPlay oder dem Hub, der in einem vernünftigen Besprechungsraum steht.

  16. Re: Praktisch. Sehr praktisch. Aber nur für Apples Umsätze.

    Autor: tomate.salat.inc 24.01.20 - 11:44

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Argument 1: du hast Schnittstellen die auf dem Stand der Technik sind. Es
    > gibt inzwischen alle Peripheriegeräte auch für diese Schnittstelle. Das man
    > in einem Meetingraum Kabel für die aktuelle Technik rumliegen hat sollte
    > eigentlich auch möglich sein ..
    Es ist nicht Stand der Technik, dass derzeit alles auf USB-C setzt (tut es ja nichtmal bei Apple!). Um das zu kompensieren brauchst du entweder eine DockingStation oder mehrere Adapter

    > Argument 2: Der 1ne Universaladapter den du für alle legacy Schnittstellen
    > braucht kostet nicht 100erte¤ sondern 20¤. Da muß man nicht das HB Männchen
    > spielen - aber man kann es natürlich.

    Entweder du holst dir ein Dock (wo hier ja schon verlinkt wurde und wir zwischen 80¤-300¤ wären) oder du kaufst dir X Adapter für die unterschieldichen Use-Cases.

    Auf der anderen Seite wird argumentiert, dass ein MBPro mobil sein soll. Und da willst du jedes mal X Adapter oder Dock mitschleifen wollen?

    Du überzeugst nicht. Es ist nicht Praktischer wenn man extra Zubehör kaufen muss. Vor allem nicht wenn die Konkurrenz fähig ist, dass alles out-of-the-box mitzuliefern. DAS ist praktisch.

    Wenn ich daheim meinen Laptop an die Fritz.Box via Lan-Kabel anschließen möchte, dann ist es praktisch, wenn ich nur das Kabel dafür brauche. Es ist UNPRAKTISCH wenn ich dafür erst einen Adapter bestellen oder suchen muss.

    Zumal man bei den Adaptern auch aufpassen muss. Bei meinem letzten MBPro hatte ich mir einen HDMI-Adapter gekauft. Am PC hat er funktioniert ... das MBPro hat ihn nicht akzeptiert gehabt.

    Also nochmal: Wo genau ist das Praktisch?

  17. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: tomate.salat.inc 24.01.20 - 11:47

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit AirPlay oder dem Hub, der in einem vernünftigen Besprechungsraum steht.

    Ok. Auch nochmal für dich: Wo genau ist es praktisch, wenn ich extra Zubehör brauche? Wo genau ist es praktisch, dass ich nochmal extra Geld ausgeben muss, was andere Laptops out-of-the-box bieten?

    Das ich Zubehör BRAUCHE ist einfach nicht praktisch. Da kannst du mir jetzt noch soviel Zubehör auflisten mit dem es geht. Wir wissen alle, dass man es letztendlich hinbekommt das Zeug mit dem Mac zu verbinden. Aber es ist und bleibt unpraktisch.

  18. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: freshcuruba 24.01.20 - 11:48

    das wären Vorschläge, man kannst natürlich auch einen günstigeren nehmen.
    Bisher habe ich nur auf Arbeit ein MBP der neusten Generation und muss sagen, das ich die Anschlüsse zu keinen Zeitpunkt wirklich vermisst habe. Ich benutze sie einfach zu selten. Eigentlich hat bei uns auf Arbeit jeder ein Dock egal ob Windows oder MacOS.

    Das von Apple gewählte Design lässt keine legacy Schnittstellen mehr zu. Ich mag die Größe des Geräts und das Gewicht. Das Gerät wirkt solide und ist nicht schwer.

    "Kaufst du dir auch ein Auto was nur eine Vorderachse besitzt, weil wie Hinterachse ja von einem Anhänger übernommen werden kann?""
    Der Vergleich hinkt ganz schön der Computer funktioniert auch ohne Adapter das Auto wird dann eher schwieriger zu benutzen.

    Nicht alles was Apple macht glänzt aber man kann es auch ein bisschen übertreiben. Mein Smartphone hat auch keinen HDMI Port NA UND!

    Apple könnte tatsächlich auch mal daisy chain bei Display Ports unterstützen aber wer das will soll sich ein Thunderbold Display kaufen.
    Das währe tatsächlich mal Hilfreich!

    Ich Nutze tatsächlich Zuhause auch einen Windows Computer weil es Praktisch ist. Auf Arbeit macht MacOS einfach sinn gerade schon wegen der Kompatibilität obwohl Windows 10 da einiges in letzter Zeit gemacht hat SSH in der Powershell z.B.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.20 11:57 durch freshcuruba.

  19. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: k2r 24.01.20 - 11:48

    USB-A wird sich nie durchsetzen, die ganzen Adapter, die man braucht, um Drucker mit Centronics an diesen iMac anzuschliessen...
    Und nen Diskettenlaufwerk hat er auch nicht. Das wird nichts.

  20. Re: Praktisch sagen die. Lol!

    Autor: Glitti 24.01.20 - 11:51

    v4d3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glitti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry aber du nutzt das MacBook Pro anscheinend nicht so wie vorgesehen.
    >
    > LOL
    > Was soll man da noch sagen....


    Ist doch wahr. Warum sollte man Maus per Kabel, Tastatur per Kabel, Grafiktablett per Kabel und was weiß ich nicht noch alles per Kabel ans Macbook anschließen wollen? Wenn ich das stationär benutze, ist es der falsche Einsatzzweck. Ich kaufe mir ja auch kein Cabrio und wunder mich warum ich keine Ikea Schränke damit transportieren kann.
    Ich hab übrigens kein Macbook und bin kein Apple Fanboy.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt
  2. Max Planck Institute for Human Development, Berlin
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. AKKA Deutschland GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23