Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Livall: Der Fahrradhelm wird…

S.M.A.R.T.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. S.M.A.R.T.

    Autor: TheBigLou13 18.08.15 - 11:03

    Sehr mächtig, aber richtig teuer...

  2. Re: S.M.A.R.T.

    Autor: M.P. 18.08.15 - 11:13

    Je nach Hersteller ist das nicht viel teurer, als ein Standardhelm.
    Meiner Ansicht nach sollte aber ein Fahrradhelm so wenig wie möglich hervorstehende Teile haben. Es gibt Unfallszenarien, bei denen das als Hebelarm wirken könnte, und die Halswirbelsäule dann stärkeren Belastungen aussetzen würde.

    Entweder sind also die Elektronik-Baugruppen innerhalb der "Knautschzone" eingebaut, oder außerhalb in einem "Beule" des Helms. Beides birgt Gefahren...

  3. Re: S.M.A.R.T.

    Autor: wirry 18.08.15 - 11:17

    Meine letzten beiden Helme haben 70¤ gekostet und zumindest beim ersten war ich froh das Geld investiert zu haben. Der zweite lebt noch :-)

    Man kann nur hoffen, dass die Teile vernuenftig in das Sicherheitskonzept integriert sind, dann sollten sich diese Problem in Grenzen halten. Anders als bei einer nachtraeglich angebrachten GoPro Halterung.

  4. Re: S.M.A.R.T.

    Autor: chefin 18.08.15 - 11:31

    also die elektronik dürfte bei locker 60-70 Euro liegen. Folglich ist der Helm eher in der 30Euro Klasse zu suchen. Dazu kommt das zusätzliche Gewicht, das den Kopf bzw die Wirbelsäule belastet beim Aufprall.

    bzgl Sicherheit musst du also einiges an Abstriche hinnehmen.

  5. Re: S.M.A.R.T.

    Autor: Squirrelchen 18.08.15 - 11:48

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also die elektronik dürfte bei locker 60-70 Euro liegen. Folglich ist der
    > Helm eher in der 30Euro Klasse zu suchen. Dazu kommt das zusätzliche
    > Gewicht, das den Kopf bzw die Wirbelsäule belastet beim Aufprall.
    >
    > bzgl Sicherheit musst du also einiges an Abstriche hinnehmen.

    So ein Schwachsinn. Was soll an einem Walkie Talkie, ein paar LED´s sowie einer MP3 Abspielsoftware 70¤ !Produktionskosten! haben? Das sind Cent maximal mittlere 1 Stellige Euro Beträge.

    Aber wenn man keine Ahnung hat...

    ------------------
    - Du wirst nicht glauben, was Golem User dann erlebten!
    - Als Golem User dies sahen waren Sie den Tränen nahe!
    - Diese 10 Dinge hast du nicht erwartet! Vor allem Punkt 11 wird dich überraschen!
    - Und was dann geschah, hat Golem User total überrascht!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  6. Re: S.M.A.R.T.

    Autor: M.P. 18.08.15 - 11:59

    Hmm,
    lies Dir Den Artikel noch einmal durch, und führe noch einmal eine überschlägige Kalkulation inklusive der von Dir unterschlagenen Features durch...

    Es mag sein, daß man die komplette Elektronik in einer chinesischen Fabrik in Stückzahlen > 100 000 für unter 10 EUR pro Stück bekommen kann. Möglicherweise sogar ausreichend wettergeschützt für das Fahrrad. Bestellt man dort aber in kleineren Stückzahlen wird man entweder ausgelacht, oder muss deutlich mehr bezahlen...

    Und selbst wenn man in 100 k Stückzahlen bestellt:
    Alleine der (per Bluetooth angebundene?) Kadenzsensor an der Tretkurbel wird wohl mehr als ein paar Cent kosten...


    Nachtrag:

    https://www.indiegogo.com/projects/livall-the-first-smart-and-safe-cycling-helmet#/story


    Der Helm soll für Nicht-Unterstützer sogar 277 USD kosten....



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.15 12:06 durch M.P..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Freising
  3. Universität Passau, Passau
  4. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg (Elbe)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. (-50%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

  1. Dual Slice: Telekom will Industrie nicht als Kunden verlieren
    Dual Slice
    Telekom will Industrie nicht als Kunden verlieren

    Die Telekom schickt ihre Sprecher nun mit magenta-farbenen Turnschuhen auf Branchenveranstaltungen. Den Anfang machte eine junge Managerin, die die neue Strategie zu Campusnetzen vorstellte.

  2. Datentraffic: Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht
    Datentraffic
    Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht

    Die Telefónica Deutschland benötigt 5G wegen der massiv steigenden Datennutzung in ihrem Mobilfunknetz. Sonst wäre im Jahr 2021 das Netz am Ende seiner Leistungsfähigkeit.

  3. ROG Gaming Phone: Asus' Gaming-Smartphone kommt für 900 Euro nach Deutschland
    ROG Gaming Phone
    Asus' Gaming-Smartphone kommt für 900 Euro nach Deutschland

    Mit dem ROG Gaming Phone hat Asus auf der Computex 2018 ein Smartphone für Mobile-Gamer vorgestellt, das einige interessante Zubehörteile hat. So können Nutzer unter anderem Controller montieren oder das Smartphone in einen echten Handheld verwandeln. Das Gerät ist ab sofort in Deutschland verfügbar.


  1. 18:52

  2. 18:05

  3. 17:57

  4. 17:27

  5. 17:10

  6. 13:56

  7. 13:41

  8. 13:26