Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE und Retina-Display: Apple…

GENAU DREI Megapixel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GENAU DREI Megapixel

    Autor: catb 07.03.12 - 22:47

    1536 x 2048 = 1.5k * 2k = 3M

    Nicht 3,1 Megapixel.
    Oder greifen die dubiosen Praktiken der Festplattenmafia jetzt auch auf andere Bereiche über?

  2. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Uberix 07.03.12 - 22:56

    catb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1536 x 2048 = 1.5k * 2k = 3M
    >
    > Nicht 3,1 Megapixel.

    Falsch!
    1536 * 2048 = 3145728 Pixel = 3145,728 "Kilopixel" = 3,145728 Megapixel

    Wie kommst du darauf, dass ein Megapixel 1024*1024 Pixel sind?
    Ein Kilowatt sind auch nicht 1024 Watt respektive ein Megawatt nicht 1024*1024 Watt.

  3. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: womarc 07.03.12 - 23:07

  4. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: azeu 07.03.12 - 23:08

    > Wie kommst du darauf, dass ein Megapixel 1024*1024 Pixel sind?

    1024 Byte = 1 KiloByte
    1024 KiloByte = 1 MegaByte
    usw.

    ist nur in der IT so, hängt damit zusammen, dass 1024 eine 2er-Potenz ist. 2 wegen 0 und 1 (ein Bit hat nur 2 Zustände also Basis 2 und nicht 10 wie im Dezimalsystem).

    > Ein Kilowatt sind auch nicht 1024 Watt respektive ein Megawatt nicht 1024*1024 Watt.

    Ein Kilowatt ist auch keine IT-Grössenangabe...

    ... OVER ...

  5. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: AndyGER 07.03.12 - 23:09

    Jey ..! So viele Sheldons ^.^ Toll ... :-)))

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: staeff 07.03.12 - 23:18

    Echt ein guter Erklärungsversuch.

    Aber selbst auf deiner Logikebende kann ich ihn dir widerlegen:
    Jeder weiß dass ein Computer Strom verbraucht und deshalb haben Kilowatt sehr wohl was mit IT zu tun. Zu den Prozessordaten gehört die aufgenommene Leistung in Watt. Genauso wie für ein Display die Auflösung.

    1 GHz sind auch nicht 1024 MHz. Kannste mir echt glauben.

  7. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Hackbreaker 07.03.12 - 23:18

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ist nur in der IT so, hängt damit zusammen, dass 1024 eine 2er-Potenz ist.
    > 2 wegen 0 und 1 (ein Bit hat nur 2 Zustände also Basis 2 und nicht 10 wie
    > im Dezimalsystem).
    >
    > Ein Kilowatt ist auch keine IT-Grössenangabe...

    Ein ganz schlauer. Und, ein Kilohertz wären dann demnach auch 1024 pro Sekunde?

  8. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Uberix 07.03.12 - 23:24

    > Ein Kilowatt ist auch keine IT-Grössenangabe...

    Richtig, aber mit deinen "IT-Grössenangaben" liegst du trotzdem falsch. ;-)
    Die Umrechnung 1k = 1024 gilt nicht im gesamten IT-Umfeld.
    Und mit 2^10 kenn ich mich aus.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Pixel#Megapixel

  9. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Jungspund 07.03.12 - 23:34

    Es gibt keine "IT-Größenangaben".. so ein blödsinn..

    Und Kilo ist immer 1.000, Mega immer 1.000.000, Giga immer 1.000.000.000.

    Für die 2er Potenzen gibt es schon seit geraumer zeit eigene einteilungen, Kibi, Mebi, Gibi.... hier (beispielhaft beim Ursprung der Verwirrung, dem Byte) nachzulesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Byte#Vergleich

    PS: ja windows gibt KiBi byte an obwohl als einheit immer KB steht.. war schon immer falsch

  10. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Uberix 07.03.12 - 23:40

    Da hat der Jungspund natürlich recht, aber ich wollte nicht noch mehr verwirren.

  11. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: therealfafnir 07.03.12 - 23:57

    Gehts noch,

    Speichergrößen werden wie folgt angegeben

    1 Bit
    1 Kilobit = 1000 Bit
    1 Megabit = 1000000 Bit
    etc.

    1 Byte (8 Bit, oder auch Octet genannt)
    1 Kilobyte = 1024 Byte
    1 Megabyte = 1024 Kilobyte
    etc.

    Megapixel ist jedoch KEINE Speichergrösse da gilt Kilo = 1000, also wie alles
    ander auch bis auf Bytes

    Ps. Festplatten werden mit der Bruttogrösse angegeben, abzgl. Formatierung und Dateisystem kommt halt weniger aus in der Nettonutzung...

  12. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Dadie 08.03.12 - 00:13

    therealfafnir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Byte (8 Bit, oder auch Octet genannt)
    > 1 Kilobyte = 1024 Byte
    > 1 Megabyte = 1024 Kilobyte
    > etc.
    >
    > Megapixel ist jedoch KEINE Speichergrösse da gilt Kilo = 1000, also wie
    > alles
    > ander auch bis auf Bytes
    >
    > Ps. Festplatten werden mit der Bruttogrösse angegeben, abzgl. Formatierung
    > und Dateisystem kommt halt weniger aus in der Nettonutzung...

    Interessant... Warum wird dann meine 200GB Festplatte korrekt in Windows wie auch in Linux mit "200.049.647.616 Byte" angezeigt. Windows meint aber es wäre 190,79GB während Linux sich sicher ist es sind 200.05GB bzw. 190.70GiB (Es handelt sich übrigens um eine "FUJITSU MHY2200BH Media")

  13. Missverständniß :)

    Autor: azeu 08.03.12 - 00:13

    Pixel und Bytes sind "Dinge" die man in der IT "adressieren" muss, deswegen die Sache mit der 2er-Potenz.

    Ein Watt, Hertz etc. muss man nicht adressieren, deswegen auch 10er-Potenz.

    Zumindest laut "meiner" Logik... so, nun gute Nacht :)

    ... OVER ...

  14. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: theonlyone 08.03.12 - 00:17

    therealfafnir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehts noch,
    >
    > Speichergrößen werden wie folgt angegeben
    >
    > 1 Bit
    > 1 Kilobit = 1000 Bit
    > 1 Megabit = 1000000 Bit
    > etc.
    >
    > 1 Byte (8 Bit, oder auch Octet genannt)
    > 1 Kilobyte = 1024 Byte
    > 1 Megabyte = 1024 Kilobyte
    > etc.
    >
    > Megapixel ist jedoch KEINE Speichergrösse da gilt Kilo = 1000, also wie
    > alles
    > ander auch bis auf Bytes
    >
    > Ps. Festplatten werden mit der Bruttogrösse angegeben, abzgl. Formatierung
    > und Dateisystem kommt halt weniger aus in der Nettonutzung...


    Mit Bit und Byte war mir das auch so in Erinnerung.

    In jedem fall habe ich noch "NIE" eine "kibi" angabe irgendwo gelesen, da steht einfach "immer" KB.

    Die angaben werden ohnehin schwammiger je größer sie werden, irgendwo sind es dann nur noch "Richtwerte" aber nichts definitives.


    Sind ja so oder so immer ein paar einzelne Pixel kaputt, sieht man nur nicht zwangsläufig.

  15. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Dadie 08.03.12 - 00:30

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In jedem fall habe ich noch "NIE" eine "kibi" angabe irgendwo gelesen, da
    > steht einfach "immer" KB.

    Weil jedes OS (abgesehen von Windows) seiner Zeit mit kB und KB die Größen unterschied. Bei "Mega","Giga","Tera" hat man sich diese Angabe dann geknickt. Ja das "MegaByte"-Zeitalter war ein dunkles Zeitalter in dem es keine Differenzierung gab. Aber schon im "GigaByte"-Zeitalter gab es die 2er-Potenzeinheiten. Die meisten Betriebssysteme haben diese auch mehr oder weniger schnell eingeführt, abgesehen von einem rebellischen OS voller Gallier ...

    Einmal abgesehen davon lese ich oft genug "Standart". Nur weil ich es oft genug lese macht es dies noch lange nicht korrekt.

  16. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: therealfafnir 08.03.12 - 00:42

    Dadie schrieb:

    > Interessant... Warum wird dann meine 200GB Festplatte korrekt in Windows
    > wie auch in Linux mit "200.049.647.616 Byte" angezeigt. Windows meint aber
    > es wäre 190,79GB während Linux sich sicher ist es sind 200.05GB bzw.
    > 190.70GiB ....

    weil die alle nicht konsequent sind, ausgenommen die 200.05GB nach IEC

    Windows zeigt eine Mischform, dort sind 1 GB auf dem Datenträger (nicht RAM)
    1000 echte Megabyte (also 1024 Kilobyte zu 1024 Byte).

    190.70GiB ist mir schleierhaft, evtl. runden die da ein wenig zuviel...

  17. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: therealfafnir 08.03.12 - 00:46

    > Einmal abgesehen davon lese ich oft genug "Standart". Nur weil ich es oft
    > genug lese macht es dies noch lange nicht korrekt.

    Zustimmung...

  18. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: x3n0 08.03.12 - 00:59

    So schwer ist das ganze doch garnicht!

    Zur Basis 10:
    Kilo = 1.000
    Mega = 1.000 x 1.000 = 1.000.000
    Giga = 1.000 x 1.000 x 1.000 = 1.000.000.000

    Eine andere Beduetung haben die Vorsätze nicht
    check: http://de.wikipedia.org/wiki/Vors%C3%A4tze_f%C3%BCr_Ma%C3%9Feinheiten

    Wenn hier von den berühmten 1024 gepsrochen wird, redet man von

    Zur Basis 2
    Kibi = 1024
    Mebi = 1024 x 1024 = 1.048.576
    Gibi = 1024 x 1024 x 1024 = 1.073.741.824

    Auf welche Einheit das verwendet wird (Bit, Byte, Gewicht, Größe, Leistung) ist ersteinmal egal. Das sind nur die Präfixe zu den entsprechenden Basen.

    Und dass der Unterschied sehr wohl ins Gewicht fällt ist jedem aufgefallen, der sich eine 1 TB (1.000 Gigabyte) Festplatte gekauft hat und am Ende aber nur rund 927 Gigabyte zur Verfügung hatte.

    Dass das alles sehr nervig ist ist klar und dass hier viele mit Halbwissen sich äußern sowieso. Aber auf die Idee jetzt Pixel im Binärpräfix anzugeben ist ja schon aberwitzig :D

    Ich kann verstehen dass man sich auf den SI-Standard (ja, mit "d") 1.000, also die Basis 10, festgelegt hat. Ist nur dumm wenn das einen solchen Nachteil nach sich zieht.

    Ich werf mal ne frage in den Raum: Wieso es nicht wie Netzwerker machen und auch Festplattengrößen in Bit angeben? Dann ist auch eine bessere Vergleichbarkeit gewährleistet.

  19. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: root666 08.03.12 - 01:04

    therealfafnir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ps. Festplatten werden mit der Bruttogrösse angegeben, abzgl. Formatierung
    > und Dateisystem kommt halt weniger aus in der Nettonutzung...

    Festplattengrößen werden in SI-Einheiten angegeben. 1000 Byte sind ein Kilobyte (1.000.000.000.000 Byte = 1 TB). Unter Windows entspricht 1.000.000.000.000 Byte = 931 GB(GibiByte). Man darf SI-Einheiten und Binary Bytes nicht verwechseln. Um es einfach auszudrücken 1TB sind 931 GibiByte(unter Windows fälschlicherweise GB genannt).

    Durch die Formatierung mit NTFS z.B. wird ein Master File Table angelegt, dieses Beträg je nach Clustergröße mal mehr mal weniger Speicherplatz und wird unter Windows als Belegter Speicher angezeigt auch wenn die Platte vollkommen leer ist. Ein MFT ist auf einer ist 1TB bei ein 4096er Clustergröße etwa 120 MB groß. Je kleiner die Clustergröße des größer ist das MFT.

  20. Re: GENAU DREI Megapixel

    Autor: Vortox 08.03.12 - 01:09

    x3n0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werf mal ne frage in den Raum: Wieso es nicht wie Netzwerker machen und
    > auch Festplattengrößen in Bit angeben? Dann ist auch eine bessere
    > Vergleichbarkeit gewährleistet.


    Weniger Schreibarbeit/kürzer, dafür sind die SI-Präfixe ja da. Außerdem auf die paar Bits Unterschied kommt es auch nicht an.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. abilex GmbH, Ditzingen
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45