1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia 2520: Nokias erstes…

Schade...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 11:32

    das ich Tablet-technisch kein ARM mehr will... warum? -> hab keine Lust mehr auf Apps die nur x86 Programme "immitieren"..

    Wobei die Akkulaufzeit, Leistung und Co. zu dem Preis schon echt super klingen.

  2. Re: Schade...

    Autor: Wildcard 22.10.13 - 11:40

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ich Tablet-technisch kein ARM mehr will... warum? -> hab keine Lust
    > mehr auf Apps die nur x86 Programme "immitieren"..
    >
    > Wobei die Akkulaufzeit, Leistung und Co. zu dem Preis schon echt super
    > klingen.

    Wozu braucht man in jedem Gerät x86 Abwärtskompatibilität, wenn sich die Software dann nicht bedienen lässt? Dann ist mir Software für ARM CPUs schon lieber, die dann auch in das Bedienkonzept passt.

  3. Re: Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 11:47

    Hattest noch kein Surface Pro in der Hand nehm ich an?

    Und bist vermutlich auch nicht auf Software angewiesen die nur auf x86 läuft und für die es keine Android/Blackberry/iOS ableger gibt weil der Markt viel zu klein ist bzw. es nur schweineteure Sonderapplikationen mit weit eingeschränktem Nutzenumfang gibt die mir überhaupt nicht weiterhelfen?

  4. Re: Schade...

    Autor: jjo 22.10.13 - 11:48

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ich Tablet-technisch kein ARM mehr will... warum? -> hab keine Lust
    > mehr auf Apps die nur x86 Programme "immitieren"..
    >
    > Wobei die Akkulaufzeit, Leistung und Co. zu dem Preis schon echt super
    > klingen.

    Da erwartet wohl wieder einer, dass Tablats für jede erdenkliche Arbeit gerüstet sind. Die da wären: laaaaaaaaaaange Texte schreiben, Proggen, Foto- und Videobearbeitung und rechenintensiven Aufgaben. Und das bitte verpackt in ner schon seit den 90er Jahren etablierten GUI (:

    Nein nein die ARM Dinger sind schon gute Tablets. Nur fehlt es an Apps. Dann wären die Dinger auch mal Konkurrenzfähig.
    Wie hieß es mal so schön?

    Developer, Developer, Developer .....
    xD

  5. Re: Schade...

    Autor: Kampfmelone 22.10.13 - 11:50

    Wenn die Software dann mal alle Features hätte. Leider gibts Kompatibilität und volle Funktionen nur bei der orginalen x86 software und nicht bei der nachgemachten äpp. Liegt zwar nicht daran dass es technisch nicht möglich wäre, aber wahrscheinlich ist es ineffizient seine software 2x zu schreiben und die dann unter app üblichen preisen zu verkaufen.

    Dann lieber unangepasste software, die ich dann wenigstens benutzen kann, wenn auch nicgt so komfortabel

  6. Re: Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 11:53

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da erwartet wohl wieder einer, dass Tablats für jede erdenkliche Arbeit
    > gerüstet sind. Die da wären: laaaaaaaaaaange Texte schreiben, Proggen,
    > Foto- und Videobearbeitung und rechenintensiven Aufgaben. Und das bitte
    > verpackt in ner schon seit den 90er Jahren etablierten GUI (:

    Was? Nein :D Wäre das Teil mit Haswell, SSD und Win8.1 gekommen... wärs schon bestellt :P Etwas wie das Surface Pro 2 halt.

    Es soll mir einen bedienbaren Desktop für unterwegs bieten, der sehr handlich verstaut werden kann, aber auch benutzbar ist... laptop oder ultrabook kommen da eher weniger in Frage. Mit der Dockingstation solls auch meinen Firmenrechner ersetzen, da ich ab dann mit Maus und Tastatur weiterarbeiten kann.


    > Nein nein die ARM Dinger sind schon gute Tablets. Nur fehlt es an Apps.
    > Dann wären die Dinger auch mal Konkurrenzfähig.
    > Wie hieß es mal so schön?

    Ja kann ich ja nix gegen sagen. Für den reinen privatgebrauch würd mich das teil schon verdammt in den Fingern jucken... Apps gibts ja genug... nur halt nicht für meinen geschäftlichen Bereich, wo ich das Tablet benutzen würd...

    > Developer, Developer, Developer .....
    > xD

    Da könnt ich mir in begrenztem Rahmen auch selber was developen :DD

  7. Re: Schade...

    Autor: Wildcard 22.10.13 - 12:00

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hattest noch kein Surface Pro in der Hand nehm ich an?
    Nein, wozu? Das ist ein Gerät bei dem MS versucht hat einen Spagat aus Lifestyleprodukt und Arbeitstablet zu machen, das Resultat ist eher Lifestyle.
    Ich habe ein X60 Tablet. Das ist zwar schon in die Jahre gekommen, leistet aber noch gute Arbeit dank Digitizer und Tastatur und ohne Fingertouch Unterstützung.

    Bedenken sollte man aber auch, daß professionelle Tablets jenseits der 1000 Euro Marke kosten, das hier von Nokia ist ein Lifestyle Produkt und soll 400$ kosten.

    > Und bist vermutlich auch nicht auf Software angewiesen die nur auf x86
    > läuft und für die es keine Android/Blackberry/iOS ableger gibt weil der
    > Markt viel zu klein ist bzw. es nur schweineteure Sonderapplikationen mit
    > weit eingeschränktem Nutzenumfang gibt die mir überhaupt nicht
    > weiterhelfen?
    Android/Blackberry/iOS Geräte sind allesamt keine Produktivsysteme.
    Blackberry hat als Einziges dieser 3 Systeme den Anspruch für die Arbeitswelt zu sein und das auch nur eingeschränkt. Im Wesentlichen geht es da um Konnektivität und nicht um das produktive Arbeiten, wie Entwerfen, Analysieren, Erfassen, Entwickeln usw.

    Natürlich bin ich auf nur x86 Software angewiesen, die läuft auf meinem Arbeitsgerät und ich versuche nicht diese auf einem Spielzeug laufen zu lassen.

  8. Re: Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 12:18

    Wildcard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, wozu? Das ist ein Gerät bei dem MS versucht hat einen Spagat aus
    > Lifestyleprodukt und Arbeitstablet zu machen, das Resultat ist eher
    > Lifestyle.

    Interessant... nicht in der Hand gehabt, aber dann solch eine "fundierte" Aussage treffen können. Hexerei... Sachen gibts..

    > Ich habe ein X60 Tablet. Das ist zwar schon in die Jahre gekommen, leistet
    > aber noch gute Arbeit dank Digitizer und Tastatur und ohne Fingertouch
    > Unterstützung.
    >
    Das war mal ein gutes Teil, ja.. kenn ich auch noch, aber im Gegensatz zum Surface Pro sieht das echt alt aus (und damit mein ich jetzt nicht das es tatsächlich schon etwas älter ist)

    > Bedenken sollte man aber auch, daß professionelle Tablets jenseits der 1000
    > Euro Marke kosten, das hier von Nokia ist ein Lifestyle Produkt und soll
    > 400$ kosten.

    Hat auch niemand gesagt. Das Surface Pro 2 mit 128GB SSD kostet 979¤, jedoch legt MS hier derzeit noch auf Preiskampfniveau und nimmt mit den teilen kaum etwas ein.

    Deswegen sag ich ja, schön wäre es als x86 Tablet mit ordentlicher Hardware. Bis Tablets mit den Specs auf das Preislevel eines normalen Arbeits PC´s kommen, den sie dann, wenn es soweit ist, mMn ersetzen werden, dauerts noch ne ganze weile..


    > Android/Blackberry/iOS Geräte sind allesamt keine Produktivsysteme.
    > Blackberry hat als Einziges dieser 3 Systeme den Anspruch für die
    > Arbeitswelt zu sein und das auch nur eingeschränkt. Im Wesentlichen geht es
    > da um Konnektivität und nicht um das produktive Arbeiten, wie Entwerfen,
    > Analysieren, Erfassen, Entwickeln usw.

    Deswegen ja x86 mit Win8.1 und ned nur ARM und die RT...

    >
    > Natürlich bin ich auf nur x86 Software angewiesen, die läuft auf meinem
    > Arbeitsgerät und ich versuche nicht diese auf einem Spielzeug laufen zu
    > lassen.

    Nochmal, deswegen kein ARM (Spielzeug), sondern x86 (Arbeitsgerät)...
    Ich glaub du hast mich irgendwo falsch verstanden... will kein Win8.1 RT, will ein Win8.1 Pro auf nem Tablet mit schönem Haswell i5, SSD, 8/16GB RAM und was mir derzeit das einzige Manko am Surface 2 ist... mehr als 10" wären wünschenswert... hier wäre lediglich der Preis interessant... bis anständige Tablets mit den Specs eines Surface Pro2 laufen, aber nur 4-500¤ kosten, wird´s etwas dauernd...

    Meine Kernaussage hier war eigentlich... schönes Gerät, aber mich spricht es nicht an, da ich was professionelleres brauch als das ARM Livestyle Gedöhns.

  9. Re: Schade...

    Autor: jjo 22.10.13 - 12:19

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was? Nein :D Wäre das Teil mit Haswell, SSD und Win8.1 gekommen... wärs
    > schon bestellt :P Etwas wie das Surface Pro 2 halt.


    Dann empfehle ich Dir doch mal eben genau dieses Produkt?!
    Diese RT Tablets zielen auf andere Zielgruppen und andere Einsatzgebiete. Vorwiegend Mail, Internet und Apps. (Wie Android Tablets und iPads). Da ist erstmal Preis und Akkulaufzeit entscheident.

    Problem ist halt nur, das es mit diesem Store nicht so recht vorran zu kommen scheint.

  10. Re: Schade...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.10.13 - 12:46

    > Abwärtskompatibilität

    :>

  11. Re: Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 13:11

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michael H. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was? Nein :D Wäre das Teil mit Haswell, SSD und Win8.1 gekommen... wärs
    > > schon bestellt :P Etwas wie das Surface Pro 2 halt.
    >
    > Dann empfehle ich Dir doch mal eben genau dieses Produkt?!
    > Diese RT Tablets zielen auf andere Zielgruppen und andere Einsatzgebiete.
    > Vorwiegend Mail, Internet und Apps. (Wie Android Tablets und iPads). Da ist
    > erstmal Preis und Akkulaufzeit entscheident.
    >
    > Problem ist halt nur, das es mit diesem Store nicht so recht vorran zu
    > kommen scheint.

    Ja, wirds ja auch werden so wie´s aussieht ;) nur jetzt derzeit tut´s noch der alte Laptop :P und neues Auto + neue DSLR Ausrüstung kosten halt auch wieder ne ecke, da wäre was günstigeres als ein Surface Pro2 schon praktisch. Das SP2 kommt ja erst noch und wenn dann mit Docking Station :P die ja angeblich erst etwas später kommt ^^

  12. Re: Schade...

    Autor: elgooG 22.10.13 - 13:22

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wildcard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, wozu? Das ist ein Gerät bei dem MS versucht hat einen Spagat aus
    > > Lifestyleprodukt und Arbeitstablet zu machen, das Resultat ist eher
    > > Lifestyle.
    >
    > Interessant... nicht in der Hand gehabt, aber dann solch eine "fundierte"
    > Aussage treffen können. Hexerei... Sachen gibts..

    Nein, das ist keine Zauberei sondern Kompetenz. Nicht jeder muss Gegenstände physisch anfassen müssen um sie beurteilen zu können. Du musst ja eine gewaltige Ansammlung an unbenutzten Testgeräten zuhause herumliegen haben, wenn du nach solchen Kriterien beurteilst.

    > Deswegen sag ich ja, schön wäre es als x86 Tablet mit ordentlicher
    > Hardware. Bis Tablets mit den Specs auf das Preislevel eines normalen
    > Arbeits PC´s kommen, den sie dann, wenn es soweit ist, mMn ersetzen
    > werden, dauerts noch ne ganze weile..

    Wieso benötigst du die selbe Power in einem Tablet? Wieso versteifst du dich auf x86? Setzt ihr etwa nur unportierbare Windows-only-Insellösungen ein? Tja, das resultiert eben aus der jahrenlangen Bequemlichkeit in der man sich Microsoft ausgeliefert hat.

    Alte (Windows-)Software lässt sich über Touch ohnehin nicht produktiv verwenden, was nicht nur Surface Pro sondern auch Windows 8 selbst zu einem unnötige Spagat macht.

    Anwender wie Vertriebler die mit Touch produktiv arbeiten können, brauchen meist ohnehin keinen Windows-Legacy-Overhead, sondern können das genauso über eine Enterprise-App machen. Entwickler & Administratoren dagegen, werden kaum etwas mit Touch anfangen können und die Buchhaltung oder das Sekretariat wandert auch nicht durch das Unternehmen.

    Ein Unternehmen muss eben entscheiden können, ob ein Mitarbeiter einen Desktop, ein Notebook oder ein Apple-/Android-Tablet benötigt. Die einzigen Unternehmen die das nicht können sind doch nur die eben genannten, die sich aus Faulheit und Trägheit dem Windows-Legacy-Schrott verschrieben haben. Die standen aber schon immer bei Paradigmenwechseln unbeweglich zwischen Tür und Angel und waren auf Sonderlösungen angewiesen, deshalb eben auch der X64/X86-Spagat. Die selben Leute müssen jetzt auch ARM und andere Betriebssysteme als Spielzeug bezeichnen und sich Windows 8 antun, da sie sonst ihre Fehlentscheidungen eingestehen müssten.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  13. Re: Schade...

    Autor: rommudoh 22.10.13 - 13:26

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso benötigst du die selbe Power in einem Tablet?

    Ich als Softwareentwickler programmiere gerne auch mal im Zug. Da ist das Surface Pro perfekt. :)

  14. Re: Schade...

    Autor: Eduard Laser 22.10.13 - 13:52

    Michael H. schrieb:
    > Nochmal, deswegen kein ARM (Spielzeug), sondern x86 (Arbeitsgerät)...
    > Ich glaub du hast mich irgendwo falsch verstanden... will kein Win8.1 RT,
    > will ein Win8.1 Pro auf nem Tablet mit schönem Haswell i5, SSD, 8/16GB RAM
    > und was mir derzeit das einzige Manko am Surface 2 ist... mehr als 10"
    > wären wünschenswert... hier wäre lediglich der Preis interessant... bis
    > anständige Tablets mit den Specs eines Surface Pro2 laufen, aber nur 4-500¤
    > kosten, wird´s etwas dauernd...

    Willste, kriegste:
    http://www.wortmann.de/de-de/productlist/terrapad1160/terra-pad-1160.aspx

    Glaube das 1160 dürfte deine Erwartungen fast erfüllen



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.13 13:53 durch Eduard Laser.

  15. Re: Schade...

    Autor: rommudoh 22.10.13 - 14:17

    Eduard Laser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michael H. schrieb:
    > > Nochmal, deswegen kein ARM (Spielzeug), sondern x86 (Arbeitsgerät)...
    > > Ich glaub du hast mich irgendwo falsch verstanden... will kein Win8.1
    > RT,
    > > will ein Win8.1 Pro auf nem Tablet mit schönem Haswell i5, SSD, 8/16GB
    > RAM
    > > und was mir derzeit das einzige Manko am Surface 2 ist... mehr als 10"
    > > wären wünschenswert... hier wäre lediglich der Preis interessant... bis
    > > anständige Tablets mit den Specs eines Surface Pro2 laufen, aber nur
    > 4-500¤
    > > kosten, wird´s etwas dauernd...
    >
    > Willste, kriegste:
    > www.wortmann.de
    >
    > Glaube das 1160 dürfte deine Erwartungen fast erfüllen


    Ja, bis auf den Prozessor und die Windows-Variante.

  16. Re: Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 14:21

    Ahje, kompetenz... spricht schon bände wenn man sich erst geräte kaufen muss um sie zu testen...
    Nein, ich schaue mir sachen aber meistens im Laden ausführlich an oder bei freunden bekannten... und informier mich auch sonst so gut es geht darüber...

    Da hat mir meine Kompetenz auf dem Gebiet aber gesagt, dass das Surface Pro (sowie das bessere 2er) meines Erachtens definitiv keine "lifestyle" produkte sind. Musst wohl doch ein Zauberer sein. Ich bewerte n Auto natürlich auch über die Werbung im TV und nicht durch ne Probefahrt da ich ja sooo ein kompetenter Autofahrer bin...

    > Wieso benötigst du die selbe Power in einem Tablet?
    Da ich diverse Berechnungen durchzuführen habe (im simpelsten falle für Auswertungen), die meinen i7 hier schon mal 15-20 Minuten am stück unter Volllast auf Trab halten. Und wie du so schön sagtest, "Spielzeug"... ich will kein Spielzeug ;)

    > Wieso versteifst du dich auf x86?
    Weil ein ARM = Advanced RISK Machine (RISK = Reduced Instruction Set Computer)... also folglich ein Prozessor, der nur grundlegende Funktionen pro Takt ausführen kann, bei komplexen anwendungen einfach am arsch ist...

    Während (als Beispiel) ein ARM bei "1+1" erst den ersten wert laden muss, den zweiten wert laden muss, die addition ausführen und dann das ergebnis abspeichern... macht eine x86 CPU das in einem Schritt also theoretisch 4 mal schneller...

    Ausserdem gibts als brauchbares System, unter dem professionelle Anwendungen für mein Arbeitsgebiet laufen, nicht sonderlich viele alternativen und vor allem noch weniger alternativen die dazu noch so gut unter touch funktionieren wie Windows 8...

    Wie gesagt, hättest du einmal ein Surface Pro in der Hand gehabt, würdest du wissen das sich damit super arbeiten lässt über touch... mit dem digitizer sind auch alte anwendungen kein problem.

    > Anwender wie Vertriebler die mit Touch produktiv arbeiten können, brauchen meist
    > ohnehin keinen Windows-Legacy-Overhead, sondern können das genauso über eine
    > Enterprise-App machen. Entwickler & Administratoren dagegen, werden kaum etwas
    > mit Touch anfangen können und die Buchhaltung oder das Sekretariat wandert auch
    > nicht durch das Unternehmen.

    Sehr kompetent und weitsichtig, muss ich schon sagen.
    Stelle dir ein Tablet mit genug leistung vor, das mobil sowie auch stationär einsetzbar ist.
    Dockingstation am Arbeitsplatz in der Firma oder Daheim.
    Tablet für unterwegs und beim Kunden mit Typecover und einfacher USB W-Lan Maus als Notebook...
    Für Präsentationen wird das teil vom Arbeitsplatz abgesteckt, im Besprechungsraum eingesteckt und die Präsentation geht los.

    Wie sich alle immer auf das Touch versteifen... Windows 8 ist auch super als Desktop OS nutzbar... und wie du hier siehst arbeiten auch Entwickler von unterwegs mit einem Surface Pro effektiv ;)

    Was kümmert es dich eigentlich was andere benötigen oder was sie für sinnvoller erachten... mag ja sein das dein 10 Mann Betrieb früher nicht faul war... aber n Großunternehmen, das zu nem Großkonzern/ner AG gehört hat da andere Maßstäbe... und wenn für diese Betriebe, einfach nur Software für Windows in der größenordnung angeboten wurde die den Anforderungen des Betriebs entspricht, dann ist das halt so... das hat weder was mit faulheit, bequemlichkeit noch sonst was zu tun... hätte die LMAA GmbH eine Software gehabt, die mehr kann und weniger kostet... wäre diese dran gekommen auch wenn sie Linux oder sonst was unterstützt hätte... dann wäre das halt so gewesen... wars aber nicht... meine fresse was hier immer für ätzende kommentare mit verurteilungen anderer kommen, nur weil diese nicht dem eigenen weltbild entsprechen...



    @Eduard Laser: Dankeschön, werd ich mir mal anschauen.

  17. Re: Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 14:33

    rommudoh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eduard Laser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Michael H. schrieb:
    > > > Nochmal, deswegen kein ARM (Spielzeug), sondern x86 (Arbeitsgerät)...
    > > > Ich glaub du hast mich irgendwo falsch verstanden... will kein Win8.1
    > > RT,
    > > > will ein Win8.1 Pro auf nem Tablet mit schönem Haswell i5, SSD, 8/16GB
    > > RAM
    > > > und was mir derzeit das einzige Manko am Surface 2 ist... mehr als 10"
    > > > wären wünschenswert... hier wäre lediglich der Preis interessant...
    > bis
    > > > anständige Tablets mit den Specs eines Surface Pro2 laufen, aber nur
    > > 4-500¤
    > > > kosten, wird´s etwas dauernd...
    > >
    > > Willste, kriegste:
    > > www.wortmann.de
    > >
    > > Glaube das 1160 dürfte deine Erwartungen fast erfüllen
    >
    > Ja, bis auf den Prozessor und die Windows-Variante.

    Wenn dann eher das 1160 Pro... aber da müssts erstmal an die akkulaufzeit vom SP2 rankommen :/ müsst ich mir mal genauer anschauen :) aber danke schonmal, 11,6 zoll kling schon mal wesentlich schöner :P

  18. Re: Schade...

    Autor: QDOS 22.10.13 - 18:34

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ein ARM = Advanced RISK Machine (RISK = Reduced Instruction Set
    > Computer)... also folglich ein Prozessor, der nur grundlegende Funktionen
    > pro Takt ausführen kann, bei komplexen anwendungen einfach am arsch ist...
    >
    > Während (als Beispiel) ein ARM bei "1+1" erst den ersten wert laden muss,
    > den zweiten wert laden muss, die addition ausführen und dann das ergebnis
    > abspeichern... macht eine x86 CPU das in einem Schritt also theoretisch 4
    > mal schneller...
    Ich glaub du brauchst mal ne Schulung in x86-CPU-Architektur seit dem Pentium Pro…

  19. Re: Schade...

    Autor: Grym 22.10.13 - 18:47

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ich Tablet-technisch kein ARM mehr will... warum? -> hab keine Lust
    > mehr auf Apps die nur x86 Programme "immitieren"..
    >
    > Wobei die Akkulaufzeit, Leistung und Co. zu dem Preis schon echt super
    > klingen.

    Weder auf Android noch auf iOS laufen x86-Anwendungen - wo ist jetzt der Punkt!? Wer x86 auf dem Tablet will, der kann ja bei dem Surface Pro zuschlagen oder ein BayTrail-Windows-Tablet kaufen. Für die meisten Anwender reicht aber WindowsRT aus.

  20. Re: Schade...

    Autor: Michael H. 22.10.13 - 23:43

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michael H. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil ein ARM = Advanced RISK Machine (RISK = Reduced Instruction Set
    > > Computer)... also folglich ein Prozessor, der nur grundlegende
    > Funktionen
    > > pro Takt ausführen kann, bei komplexen anwendungen einfach am arsch
    > ist...
    > >
    > > Während (als Beispiel) ein ARM bei "1+1" erst den ersten wert laden
    > muss,
    > > den zweiten wert laden muss, die addition ausführen und dann das
    > ergebnis
    > > abspeichern... macht eine x86 CPU das in einem Schritt also theoretisch
    > 4
    > > mal schneller...
    > Ich glaub du brauchst mal ne Schulung in x86-CPU-Architektur seit dem
    > Pentium Pro…


    Und in welcher Hinsicht... ich mein ich hab zwar jetzt nur die Theorie hierfür mal kurzzeitig angekratzt und mich nie wirklich mit beschäftigt... aber ARM arbeitet doch mit lade und speicher befehlen über ein register während x86 direkt übern speicher arbeiten kann und auch komplexere operationen kennt... ging jetzt auch nur über die graue vereinfachte theorie.. ala nimm 2 äpfel und iss einen, wie viele äpfel haste? ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEICHT Küchen AG, Waldstetten
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem
  4. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Pure Rock Slim für 17,99€ inkl. Versand und be quiet! Pure Base 600 für 59...
  2. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...
  3. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme