1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia Black ausprobiert…

Nokia Beamer erzeugt Freudentränen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nokia Beamer erzeugt Freudentränen

    Autor: twothe 10.01.14 - 15:44

    Ich hab mich gerade nach dem obligatorischen "Updates wurden installiert, bitte starten sie ihr Handy neu" ein bisschen mit den neuen Apps vertraut gemacht, und insbesondere das Nokia Beamer hat bei mir ja für Glücksgefühle gesorgt, die ich so nicht für möglich gehalten hätte.

    Prinzipiell erlaubt mir die App, dass ich nach dem Einscannen eines QR-Codes auf einem Internet-fähigen Gerät den Bildschirminhalt meines Handys auf das Internet-Gerät übertragen kann. Warum auch immer man das machen sollte, ich vermute aber, dass es sich bei der App eh um einen versehentlich zu früh eingestellten Aprilscherz handelt. Und Nokia beweist viel Humor.

    Das fängt schon an bei der Einführung. Nach kurzem Hinweis wie die App funktioniert und (lobenswert!) die damit verbundenen Datenschutz-Bedenken, erklärte man mir, dass die Übertragung, wenn das Programm aktiv ist, gestartet wird, wenn ich das Handy schüttel, und genau das soll ich jetzt üben:

    "Schütteln sie ihr Handy jetzt!"
    *schüttel schüttel*
    "Sehr gut! Schütteln sie ihr Handy nochmal."
    *schüttel schüttel*
    "Super! Sie haben es raus!"
    "Jaha... die Handbewegung kann ich."

    Neben der Bildschirmübertragung kann die App aber dann auch noch das übertragen, was die Kamera gerade sieht. Wer jetzt an Streaming denkt: nein das ist nicht möglich, da es pro Bild ca. 20 Sekunden dauert, bis das auf dem Endgerät sichtbar ist. Viel erheiternder ist allerdings, dass man zum Übertragen des Bildes... genau: das Handy schütteln muss... Zum Übertragen des Kamerabildes muss ich die Kamera schütteln... Und jetzt ratet mal was das Problem mit dem Ergebnis ist... richtig: es ist verwackelt!

    Und selbst wenn es einem gelingen sollte, exakt die paar Millisekunden zwischen dem Aktivieren und dem Foto abzupassen und blitzschnell die Kamera perfekt auf das Motiv ausrichtet, dann aktiviert sich als Hinweis das übertragen wird der Vibrations-Alarm, um wirklich sicher zu gehen, dass aus dem Foto nichts wird.

    Ich frage mich jetzt nur noch, ob "Experten" die sich so was ausdenken, bei Nokia verpflichtend betrunken zur Arbeit erscheinen müssen, oder ob die das tatsächlich nüchtern entwickelt haben. ;)

  2. Re: Nokia Beamer erzeugt Freudentränen

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.14 - 16:00

    > Ich frage mich jetzt nur noch, ob "Experten" die sich so was ausdenken, bei
    > Nokia verpflichtend betrunken zur Arbeit erscheinen müssen, oder ob die das
    > tatsächlich nüchtern entwickelt haben. ;)

    Ich denke man erkennt am ganzen Gezitter das die Entwickler eben _nichts_ trinken durften!
    Abend wird die Hand dann wieder ruhiger ;-)

  3. Re: Nokia Beamer erzeugt Freudentränen

    Autor: JohnDoes 10.01.14 - 16:51

    Nur mal so als Tip, man kann auch den Stream aktivieren, dann muss man nicht schütteln ;)

  4. Re: Nokia Beamer erzeugt Freudentränen

    Autor: tk (Golem.de) 10.01.14 - 17:41

    Hallo,

    unter "Wie funktioniert die Übertragung?" kannst du von "Zum Aktualisieren schütteln" auf "Automatische Aktualisierung" umschalten. Dann überträgt das Lumia die Bildschirminhalte als Stream, ohne Schütteln. :-)

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  5. Re: Nokia Beamer erzeugt Freudentränen

    Autor: Hassan 11.01.14 - 01:30

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mich gerade nach dem obligatorischen "Updates wurden installiert,
    > bitte starten sie ihr Handy neu" ein bisschen mit den neuen Apps vertraut
    > gemacht, und insbesondere das Nokia Beamer hat bei mir ja für Glücksgefühle
    > gesorgt, die ich so nicht für möglich gehalten hätte.

    Freut mich, dass es dir gefällt. :-)
    Ich finde Nokia Beamer auch klasse.

  6. Re: Nokia Beamer erzeugt Freudentränen

    Autor: Schnapsbrenner 12.01.14 - 19:17

    Kann damit bisher nichts anfangen. Dachte die ganze Zeit es wäre wie Photobeamer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Stadt Radevormwald, Radevormwald
  3. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  4. Universitätsstadt MARBURG, Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4