1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook 12: Der teure…

Äpfel, Birnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äpfel, Birnen

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.15 - 13:00

    "Der Core M mit 1,3 statt 1,1 GHz liefert keine höhere Geschwindigkeit, wenn eine Berechnung länger als eine oder zwei Minuten dauert."

    Ich glaube nicht, dass ein Großteil der Zielgruppe sich ein ultradünnes Macbook mit 1,3 GHz langsamen Core M kauft und dann dort Berechnungen durchführt die zwei Minuten dauern. Was hat euch denn bei dieser Assoziation geritten?

    Und wann hört ihr endlich auf so zu tun, als würde Apple das Ding an User verkaufen wollen, die damit produktiv arbeiten und Videoschnitt erledigen wollen?

    Selbst schreibt ihr, dass der Prozessor bei kurzen Berechnungen schneller ist.
    Herzlichen Glückwunsch, genau dafür ist das Ganze ja auch gedacht.

    Man wirft doch auch keinem Golf 1.6 vor, dass er ab 150 nicht mehr richtig zieht...

  2. Auto Vergleich

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.15 - 13:07

    Nicht alles was ein Auto ist ist auch ein Vergleich.

    Richtig wäre: Mit dem Golf 1.6 kannst du 2 Minuten 180 fahren danach nur noch 140 wie der Gold 1.4

  3. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: Deff-Zero 08.04.15 - 13:08

    ACK und hinzu kommt noch, dass der Teasertext missverständlich formuliert ist: er klingt so, als bekomme man die große SSD nur zusammen mit dem 1.3GHz Prozessor.

  4. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: pythoneer 08.04.15 - 13:10

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ACK und hinzu kommt noch, dass der Teasertext missverständlich formuliert
    > ist: er klingt so, als bekomme man die große SSD nur zusammen mit dem
    > 1.3GHz Prozessor.

    Weißt du auch warum der Teasertext so klingt?

  5. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: Djinto 08.04.15 - 13:18

    Klickfutter?

  6. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: Sarkastius 08.04.15 - 13:21

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Der Core M mit 1,3 statt 1,1 GHz liefert keine höhere Geschwindigkeit,
    > wenn eine Berechnung länger als eine oder zwei Minuten dauert."
    >
    > Ich glaube nicht, dass ein Großteil der Zielgruppe sich ein ultradünnes
    > Macbook mit 1,3 GHz langsamen Core M kauft und dann dort Berechnungen
    > durchführt die zwei Minuten dauern. Was hat euch denn bei dieser
    > Assoziation geritten?
    >
    > Und wann hört ihr endlich auf so zu tun, als würde Apple das Ding an User
    > verkaufen wollen, die damit produktiv arbeiten und Videoschnitt erledigen
    > wollen?
    >
    > Selbst schreibt ihr, dass der Prozessor bei kurzen Berechnungen schneller
    > ist.
    > Herzlichen Glückwunsch, genau dafür ist das Ganze ja auch gedacht.
    >
    > Man wirft doch auch keinem Golf 1.6 vor, dass er ab 150 nicht mehr richtig
    > zieht...

    Apple wurde früher primär im Videobereich professionell eingesetzt. Soll Leute geben die können Ihre Gewohnheiten schwer ablegen. Zudem gibt's auch eine Systemgrundlast. Wenn das System mit der Zeit träge wird, bzw immer mehr Software installiert wird, stiegt die Grundlast. Das heißt das die CPU nicht aus dem kalten startet sondern gut vorgeheizt ist. Somit negiert sich der Boost exponentiell.
    Ich versteh auch dein Geheule nicht wenn darüber geschrieben wird ob sich ein Mehrwert bei einem System lohnt. Ist doch klar geschrieben wo ein Nachteil entsteht. Es kann doch jeder selber entscheiden ob der Quickboost reicht oder der Mehrwert ineffizient ist.

  7. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: ms (Golem.de) 08.04.15 - 13:23

    Man bekommt sie auch nur mit dem größeren Chip - nämlich dem mit 1,2 oder 1,3 GHz und nicht mit dem kleinsten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  8. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.15 - 13:23

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klickfutter?

    Nein weils so ist... für 512GB muss man den 1.2GHz kaufen und kann nicht den 1.1GHz mit 512GB haben.

    Steht so im Artikel

  9. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: Desertdelphin 08.04.15 - 13:30

    Weil es eben auch so ist. Blöd gell?

  10. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: NIKB 08.04.15 - 13:44

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wurde früher primär im Videobereich professionell eingesetzt. Soll
    > Leute geben die können Ihre Gewohnheiten schwer ablegen. Zudem gibt's auch
    > eine Systemgrundlast. Wenn das System mit der Zeit träge wird, bzw immer
    > mehr Software installiert wird, stiegt die Grundlast. Das heißt das die CPU
    > nicht aus dem kalten startet sondern gut vorgeheizt ist. Somit negiert sich
    > der Boost exponentiell.
    > Ich versteh auch dein Geheule nicht wenn darüber geschrieben wird ob sich
    > ein Mehrwert bei einem System lohnt. Ist doch klar geschrieben wo ein
    > Nachteil entsteht. Es kann doch jeder selber entscheiden ob der Quickboost
    > reicht oder der Mehrwert ineffizient ist.
    Für die Leute ist das MacBook 12 aber ungeeignet. Das darf man doch auch mal ehrlich aussprechen! Und Leute, die besonders schwer alte Angewohnheiten ablegen können, werden in 10 kalten Wintern kein Gerät mit nur einem zudem noch neuen und inkompatiblen USB-Anschluss kaufen.

    Auch das Zumüllen ist unter OS X um Längen weniger problematisch. Die wenigste Software installiert sich in das Pendant zum Systray. Mein System begleitet mich über 6 Geräte seit 2006, immer beim Wechsel aus einem Timemachine Backup wiederhergestellt. Völlig problemlos.
    Sachen wie AppNap sorgen zudem für eine wirklich niedrige Grundlast.

  11. Re: Äpfel, Birnen

    Autor: Anonymer Nutzer 09.04.15 - 11:12

    > Apple wurde früher primär im Videobereich professionell eingesetzt. Soll
    > Leute geben die können Ihre Gewohnheiten schwer ablegen. Zudem gibt's auch

    die Leute dürfen ihrer Gewohnheit gerne treu bleiben und sich weiterhin am Macbook Pro bedienen.

    > eine Systemgrundlast. Wenn das System mit der Zeit träge wird, bzw immer
    > mehr Software installiert wird, stiegt die Grundlast. Das heißt das die CPU
    > nicht aus dem kalten startet sondern gut vorgeheizt ist. Somit negiert sich
    > der Boost exponentiell.

    Joa, die Grundlast beträgt an meinem zugemüllten Macbook Pro so rund 1-2%
    Kann mir nicht vorstellen, dass dies Auswirkungen auf den Boost-Takt hat.

    > Ich versteh auch dein Geheule nicht wenn darüber geschrieben wird ob sich
    > ein Mehrwert bei einem System lohnt. Ist doch klar geschrieben wo ein
    > Nachteil entsteht. Es kann doch jeder selber entscheiden ob der Quickboost
    > reicht oder der Mehrwert ineffizient ist.

    Mein Problem ist, dass die Zielgruppe außer acht gelassen wird. Gerade auch in vielen Kommentaren bei früheren Artikeln. Apple bietet weiterhin andere Macbook Geräte an. Dies stellt lediglich eine Erweiterung des Sortiments dar, niemand muss es kaufen. Das ist das nächste: Die Leute tun immer so als würden sie es kaufen müssen. Warum?

    Aber zurück zum Artikel: Ist ja schön, dass es erwähnt und getestet wird, vollkommen in Ordnung. Aber muss man auf Dingen rumreiten, für die das Gerät einfach nicht gedacht ist? Mir ist das einfach etwas zu einseitig...Keine Ahnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V., Marburg
  3. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. ADAC e.V., München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2060 Super Dual Evo V2 OC 8GB + Rainbow Six: Siege für 369,45€, Asus...
  3. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)
  4. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
Notebooks unter 400 Euro im Test
Duell der drei Discounter-Laptops

Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
  2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
  3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter