1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook 12 im Test: Einsamer…
  6. Thema

Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: mixedfrog 13.05.15 - 14:59

    elgooG schrieb:

    > Der Adapter dazu ist klein und passt in jedes noch so kleine
    > Notebooktäschchen.

    Wenn er so klein ist, hätte er doch auch noch ins Gehäuse gepasst. :-P

  2. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: F4yt 13.05.15 - 15:50

    Ging bei der MagicMouse nicht klicken mit drei Fingern als Mittlere Maustaste? Oder ist das nicht mal mit den Treibern aus Bootcamp konfigurierbar?

    Hatte lange Zeit auch mit ihr geliebäugelt, da die Auswahl an brauchbaren BT-Mäusen für PCs relativ eingeschränkt ist. Sehe in Dongles keinen Sinn, wenn BT zur Verfügung steht, was ja glücklicherweise auch an Desktops immer mehr wird…

    Bootcamp wurde inzwischen anscheinend eingestampft, von daher wird der Windows-Support in zukunft wohl eher schlechter werden. Wenn die Treiber in Win10 nicht mehr laufen, war's das wohl…

    EDIT:
    Die Gaming-Mäuse sind irgendwie nichts für mich. Zum einen ist der wirkliche Vorteil solcher Hardware sehr zweifelhaft, zum anderen sehen die zum Teil aus wie Raumschiffe…



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.15 15:54 durch F4yt.

  3. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: F4yt 13.05.15 - 15:51

    Heieiei, warum denn gleich so aggro? Es ging in dem Theme immerhin um die Anzahl benötigter USB-Ports und nicht um Mac vs PC…

  4. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: blubberlutsch 13.05.15 - 16:15

    Also ich würde überhaupt nicht zurechtkommen. Um vernünftig arbeiten zu können brauche ich eine Maus. Und was ist wenn man dann nochmal eine Festplatte, einen Beamer oder sonstwas anschließen will? Und dann ist der Port sowieso schon belegt, wenn man ihn zum Laden benutzen muss??



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.15 16:17 durch blubberlutsch.

  5. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: JanZmus 13.05.15 - 16:33

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > waswiewo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe darin auch nicht wirklich ein Problem, schließlich weis man das
    > ja
    > > vorher. Man muss sich halt ein Produkt kaufen, dass zu den eigenen
    > > Bedürfnissen passt und nicht hinterher so tun, als hätte man nichts
    > davon
    > > gewusst.
    >
    > Und das kann man für die nächsten 2,3 Jahre schon vorher sagen?

    Aber das trifft doch auf nahezu ALLES zu, was man sich einmalig kauft. Wenn ich eine Mülltonne für 20l kaufe, kann es auch sein, dass ich 2 Jahre später eine mit 40l brauche. "Man muss sich ein Produkt kaufen, dass zu den eigenen Bedürfnissen passt", kannst du mir mal sagen, was daran falsch sein soll?

  6. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: zu Gast 13.05.15 - 17:36

    JanZmus schrieb:
    >kannst du mir mal sagen, was daran falsch sein soll?

    Deine Argumentation "Ich sehe darin auch nicht wirklich ein Problem, schließlich weis man das ja vorher. " - "Man muss sich halt ein Produkt kaufen, dass zu den eigenen
    Bedürfnissen passt "

    Bedürfnisse verändern sich, darauf wollte ich hinaus.
    In dem Fall geht es nicht nur um die Bedürfnisse (nur aktuelle) sondern auch um die Bereitschaft sich später mit dem möglichen "Mangel" abzufinden, wenn diese sich verändern. Folglich ist "muss" hier etwas ungünstig platziert. Denn ich "muss" jetzt nichts kaufen was meinen Bedürfnissen entspricht!
    Besser wäre, "sich für ein Produkt zu entscheiden, was auch künftig den Bedürfnissen entsprechen könnte"
    Das "muss" stört mich einfach;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.15 17:37 durch zu Gast.

  7. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: zettifour 13.05.15 - 18:39

    Bootcamp wird doch nicht eingestampft. Aktuell wird bis Win 8.1 Pro unterstützt. Win 10 kommt sicher noch.

  8. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: MasterBlupperer 13.05.15 - 20:08

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bootcamp wurde inzwischen anscheinend eingestampft, von daher wird der
    > Windows-Support in zukunft wohl eher schlechter werden. Wenn die Treiber in
    > Win10 nicht mehr laufen, war's das wohl…

    Bootcamp wurde/wird eingestellt? Da muss ich dich leider korrigieren - eingestellt wurde im November die Brotcamp-Unterstützung für Windows 7. Die Unterstützung von Windows 8 und zukünftig 10 existiert bereits bzw. wurde angekündigt.

    Siehe: https://support.apple.com/en-us/HT204048

    > EDIT:
    > Die Gaming-Mäuse sind irgendwie nichts für mich. Zum einen ist der
    > wirkliche Vorteil solcher Hardware sehr zweifelhaft, zum anderen sehen die
    > zum Teil aus wie Raumschiffe…

    ja, ich kann die "großen" Mäuse auch nicht mehr abhaben. Ich hab mich da mittlerweile komplett umgestellt. Allerdings haben mir auch früher Computer gefallen mit Lichtern drin, einem Sichtfenster auf der Seite etc.pp. - heute ist mir wichtig, dass er leise ist.

    Gut fand ich übrigens auch die Aussage hier, dass das Scroll-Rad fehlen würde bei der Magic Mouse und die linke Maustaste. Die Aussage kann eigentlich nur von jemandem kommen, der die Maus nicht kennt. Gerade das scrollen ohne Scroll-Rad finde ich extrem praktisch. Vorher habe ich z.B. nie seitlich "gescrollt" - heute nutze ich das regelmäßig. Für den Windows-Rechner hier im Büro habe ich deswegen extra eine Logitech T620.

  9. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: Schnarchnase 13.05.15 - 20:22

    Ne, ich ärgere mich eher wenn ich schwachsinnige Antworten bekomme. Ein Anschluss ist einfach zu wenig, wenigstens Strom + einen Anschluss braucht man gleichzeitig. Ein Adapter ist da keine Lösung sondern ein schlechter Scherz. Davon abgesehen (und von dem spiegelnden Display abgesehen) finde ich das Gerät ausgesprochen interessant.

  10. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: datenmuell 13.05.15 - 21:37

    Ich hatte an meinem iMac 27 zuerst eine MagicMouse, die hab ich aber schnell in die Ecke geschmissen. Ich mag das scrollen auf einem Touchfeld nicht. Zu undifferenziert.

  11. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: heubergen 13.05.15 - 21:42

    Mir reicht einer ebenfalls, danke.

  12. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: dEEkAy 13.05.15 - 22:54

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heldbock schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, und irgendwann ist man in der Situation, dass man z. B. seine
    > Daten
    > > auf eine externe HDD wegsichern möchte, der Akku aber beinahe leer ist.
    > >
    > > Dann ist nix mit Multitasting, dann heißt es erst laden, um dann danach
    > die
    > > HDD anschließen zu können. Und ich hätte gerne noch eine Maus daran...
    > Ach
    > > nee, geht ja nicht. Und leider gerade kein Adapter dabei... Schade auch!
    >
    > Bitte informiere dich noch einmal genau. Der Port kann das Gerät laden,
    > während du ihn gleichzeitig für deine HDD und deinen Monitor verwendest.
    > Der Adapter dazu ist klein und passt in jedes noch so kleine
    > Notebooktäschchen.


    MIT ADAPTER...

  13. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: zettifour 14.05.15 - 00:18

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heldbock schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, und irgendwann ist man in der Situation, dass man z. B. seine
    > > Daten
    > > > auf eine externe HDD wegsichern möchte, der Akku aber beinahe leer
    > ist.
    > > >
    > > > Dann ist nix mit Multitasting, dann heißt es erst laden, um dann
    > danach
    > > die
    > > > HDD anschließen zu können. Und ich hätte gerne noch eine Maus daran...
    > > Ach
    > > > nee, geht ja nicht. Und leider gerade kein Adapter dabei... Schade
    > auch!
    > >
    > > Bitte informiere dich noch einmal genau. Der Port kann das Gerät laden,
    > > während du ihn gleichzeitig für deine HDD und deinen Monitor verwendest.
    > > Der Adapter dazu ist klein und passt in jedes noch so kleine
    > > Notebooktäschchen.
    >
    > MIT ADAPTER...

    Und ein Kabel brauchst du auch noch... Hmm....na gut, dass braucht man dann eh....

  14. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: F4yt 14.05.15 - 17:21

    Habe eben seitdem ich eine Arbeitsnotebook habe, das alte MBP weitergereicht, kann einfach keine zwei Notebooks + PC „bespaßen“. Auf der Suche nach Treibern für die MightyMouse machte es eben sehr den Eindruck, als sei es inzwischen eingestampft worden. Daher auch die Ausdrucksweise: „ inzwischen anscheinend eingestampft“, statt einfach „inzwischen eingestampft“.

  15. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: violator 15.05.15 - 16:56

    Aber Apple stellt sich doch immer gerne als die einzige Firma dar, die weiß was für den Kunden gut ist und ist immer so toll und hip und alles ist einfach und funktioniert und überhaupt. Und dann so ein verkrüppeltes Ding, das weniger kann als mein Mittelklasse-Notebook von vor 5 Jahren? (ausser schöner auszusehen...)

  16. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: violator 15.05.15 - 16:59

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sicherst unterwegs? Wenn der Akku beinahe leer ist? Bei uns wird Abends
    > gesichert wenn die Leute wieder da sind. Und da kann man die Dinger ja dann
    > an den Strom anschliessen.

    Tja so ist das. Die einen benutzen ihr Gerät so wie es der Hersteller technisch vorgibt, der andere will die Freiheit das so nutzen zu können wie ER es will.

  17. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: DrWatson 15.05.15 - 17:27

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Apple stellt sich doch immer gerne als die einzige Firma dar, die weiß
    > was für den Kunden gut ist und ist immer so toll und hip und alles ist
    > einfach und funktioniert und überhaupt. Und dann so ein verkrüppeltes Ding,
    > das weniger kann als mein Mittelklasse-Notebook von vor 5 Jahren? (ausser
    > schöner auszusehen...)

    Welches 5 Jahre alte Mittelklassenotebook hast du denn, das eine längere Akkulaufzeit hat, weniger wiegt, eine schnellere SSD hat und ein 2304 x 1440 12" Display besitzt?

  18. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: madly-badly 15.05.15 - 20:30

    Heute sind alle notebooks hybrid und da macht bei
    Unix oder Linux es keinen Unterschied mehr optisch von der grafik her und nur zum arbeiten wenn gaming nicht so wichtig ist + ergo kriegt man unter 300 euro auch ein voll tüchtiges gerät wo man mit glück auch ein anderes display einbauen kann + also 1400 wäre für mich etwas happig + würde lieber mit dem geld jetzt etwas essen...

  19. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: TC 16.05.15 - 11:16

    mein Venue 11 hat auch nur 1 Port
    zu Hause gibt es dann alles im Dock

    allerdings wäre ein zusätzlicher Fullsize besser gewesen
    musste zB in der Uni öfter mal spontan Sticks andocken

  20. Re: Bin ich der einzige, der mit einem Port zufrieden wäre?!

    Autor: DrWatson 16.05.15 - 12:29

    madly-badly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute sind alle notebooks hybrid und da macht bei
    > Unix oder Linux es keinen Unterschied mehr optisch von der grafik her und
    > nur zum arbeiten wenn gaming nicht so wichtig ist + ergo kriegt man unter
    > 300 euro auch ein voll tüchtiges gerät wo man mit glück auch ein anderes
    > display einbauen kann + also 1400 wäre für mich etwas happig + würde lieber
    > mit dem geld jetzt etwas essen...

    Dir ist aber schon klar, dass du von einem 300 ¤ Gerät nicht das gleiche erwarten kannst, wie von einem 1400¤ Gerät?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München
  3. Conditorei Coppenrath & Wiese KG, Mettingen
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 214,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 569€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel