Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Air 2012: Chrome löst…

Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: Tiles 02.07.12 - 09:15

    ... sondern die Browser quasi vom Endkunden gebetatestet werden. Danke Google. Danke Mozilla.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.12 09:16 durch Tiles.

  2. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: Trollster 02.07.12 - 09:23

    Es gibt eine ,dev', ,beta' und ,release' Version von Chrome auf Mac und Windows.

    Der Bug ist zwar nicht schön, aber man kann ja auch nicht alle möglichen OS Versionen +Hardwarekonfigurationen + TreiberVersionen + andere Software durchtesten. Geht einfach nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.12 09:24 durch Trollster.

  3. Falsch: Das kommt dabei raus wenn das System keine ordentliche Betaphase mehr hatte

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.12 - 09:24

    Userland-Software (wie Chrome) dürfen auf keinen Fall einen Fehler im Kernel auslösen dürfen!

    Das eigentliche Problem liegt in Apples Betriebssystem! Chrome hat lediglich eine fehlerhafte Funktion von Apple _benutzt_!

  4. Re: Falsch: Das kommt dabei raus wenn das System keine ordentliche Betaphase mehr hatte

    Autor: rabatz 02.07.12 - 09:25

    +1

  5. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: JanZmus 02.07.12 - 09:28

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Bug ist zwar nicht schön,

    Der Bug ist critical, nicht "unschön".

    > aber man kann ja auch nicht alle möglichen OS
    > Versionen +Hardwarekonfigurationen + TreiberVersionen + andere Software
    > durchtesten. Geht einfach nicht.

    Lol... wie viele OS-, Hardware- und Treiberversionen gibt es denn bei Macs...? Das ist ja wohl sehr übersichtlich.

  6. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: Tiles 02.07.12 - 09:35

    Acht Wochen ist einfach keine brauchbare Zeitspanne für eine Betaphase. Das ist der Punkt. Das brauch so manch Betatester schon allein um sich im Programm zurechtzufinden.

  7. oh ja

    Autor: joypad 02.07.12 - 09:46

    +1

  8. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: Trollster 02.07.12 - 09:57

    Tiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Acht Wochen ist einfach keine brauchbare Zeitspanne für eine Betaphase. Das
    > ist der Punkt. Das brauch so manch Betatester schon allein um sich im
    > Programm zurechtzufinden.

    Der Betabuild ändert sich idealerweise nicht mehr und brauch daher auch keine längeren Betaphasen, da sowohl die Implementationen für sich überprüft werden, als auch der Code.

    Du vergisst hier, dass das Problem am OS liegt. Apple sollte mal längere und bessere Beta's machen ... scnr

  9. Re: Falsch: Das kommt dabei raus wenn das System keine ordentliche Betaphase mehr hatte

    Autor: ThorstenMUC 02.07.12 - 09:58

    Richtig... dacht ich mir auch gerade... auch wenn ein Browser GPU-Beschleunigung nutzt dürfte er keine Kernel Panic auslösen können.

    Das Problem liegt im OS oder der Grafik-Treiber... und beides ist unter Apples Hoheit.

  10. Re: Falsch: Das kommt dabei raus wenn das System keine ordentliche Betaphase mehr hatte

    Autor: entonjackson 02.07.12 - 10:00

    Es liegt definitiv am Betriebssystem, wenn User Applikationen Kernel Panics verursachen können.

  11. Re: Falsch: Das kommt dabei raus wenn das System keine ordentliche Betaphase mehr hatte

    Autor: BasAn 02.07.12 - 10:01

    > Userland-Software (wie Chrome) dürfen auf keinen Fall einen Fehler im Kernel auslösen dürfen!

    Das war auch das erste woran ich bei der Meldung dachte. Chrome kann nur die APIs nutzen die Betriebssystem/Treiber ihm anbieten, hat aber selbst keinen direkten Zugriff auf die Hardware.

    > Das eigentliche Problem liegt in Apples Betriebssystem!

    Da es um den Grafikchip geht tippe ich eher auf den Intel-Treiber...

  12. Re: Falsch: Das kommt dabei raus wenn das System keine ordentliche Betaphase mehr hatte

    Autor: S-Talker 02.07.12 - 10:03

    +1

    Erst Thunderbolt nun HD4000... von welchen Treiber lässt sich der Mac morgen abschießen? Na ja, Hauptsache die GUI läuft flüssig...

  13. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: mxcd 02.07.12 - 10:14

    Hmm, Du meinst damals vor Mozilla und Chrome war alles noch super, die Browser waren stabiler, standardgerechter und schneller, ja?

    Hab ich nicht so in Erinnerung, vorsichtig gesagt.
    Ich hab damals Opera benutzt weil es das einzige war, was ging. Netscape dümpelte untot vor sich hin und integrierte mit jeder Version mehr AOL Knöpfe und von IE brauchen wir ja wohl nicht zu reden.

  14. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: bofhl 02.07.12 - 10:32

    Nur liegt das Problem nicht im Bereich von Chrome/Google, sondern am Pfusch den Apple mit den Treibern für Intel HD 4000-Grafikteil verbrochen hat!

    Ist eben ein/das Problem eines Herstellers, der ausschließlich eigene Software mit der für ihn hergestellten Hardware testet! Das da nur 100% funktionierende Interface-Teile benutzt werden (oder besser gesagt: viele Teile gar nicht) führt eben zu Problemen mit anderen Software-Herstellern, die mal die ganzen Interfaces ausreizen wollen...

  15. Re: Falsch: Das kommt dabei raus wenn das System keine ordentliche Betaphase mehr hatte

    Autor: QDOS 02.07.12 - 10:38

    da Apple die Treiber selber übernimmt, tippe ich eher auf Apple...

  16. OS X stürzt ab, nicht nur der Browser

    Autor: Tigerf 02.07.12 - 10:41

    Dass ein Browser mal crasht kenn man ja von Safari, das ist nichts spektakuläres mehr.

  17. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: megaseppl 02.07.12 - 10:42

    Natürlich ist der Fehler auf Seite von Apple zu suchen.
    Allerdings regelt Apple diese Probleme zumeist recht schnell. Und im Gegensatz zu anderen Herstellern werden Probleme durch die Community sehr schnell bekannt.

  18. Re: OS X stürzt ab, nicht nur der Browser

    Autor: megaseppl 02.07.12 - 10:44

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass ein Browser mal crasht kenn man ja von Safari, das ist nichts
    > spektakuläres mehr.

    Kenne ich zum Glück nicht - zumindest nicht vom Safari unter OS X...

    ... allerdings geht es hier um eine Kernel-Panic, nicht (nur) um den Absturz einer Anwendung.

  19. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: manuasdf 02.07.12 - 10:50

    Ich denke nicht, dass Apple viel mit Intels Treiber der HD4000 zu tun hat.
    Ich habe selbst die IvyBridge mit der HD4000 jedoch mit einer Linux-Distribution drauf und leide am gleichen Bug.
    Somit scheint es ein Problem der Hardwarebeschleunigung/des Treiber der HD4000 unter einem Unix-Kernel zu sein.

    Ich hoffe nur, dass Intel/Google den Bugfix auch für Linux Systeme rausbringt. Wenn nicht muss wohl leider der Browser gewechselt werden.

    PS: Weiß jemand wie sich Iron mit diesem Problem verhält?

  20. Re: Das kommt dabei raus wenn die Browser keine ordentliche Betaphase mehr haben

    Autor: a user 02.07.12 - 12:36

    Tiles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sondern die Browser quasi vom Endkunden gebetatestet werden. Danke
    > Google. Danke Mozilla.

    eher wenn das os bzw die treiber dafür nciht ordentlich getestet wurden. der fehler hat NICHTs mit dem Browser Chrome ansich zu tun. Es ist kein Fehler in Chrome sondern im IOS X.

    Und solche posts wie deine kommen heraus, wenn man keine ahnung hat wovon man spricht aber unbedingt ganz dick auftragen will.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KV Telematik GmbH, Berlin
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Protection One GmbH, Meerbusch
  4. MCE Bank GmbH, Flörsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10