1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Air 2018 im Test…

und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: rener 20.11.18 - 15:47

    Also mit der Tastatur, und dem Bewusstsein, dass man die SSD weder upgraden, noch bei anderen Defekten zur Datenrettung einfach entnehmen kann, … also ich möchte solche Macs leider nicht mehr besitzen.

  2. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: slead 20.11.18 - 16:22

    rener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und dem Bewusstsein, dass man die SSD weder
    > upgraden, noch bei anderen Defekten zur Datenrettung einfach entnehmen
    > kann.

    Zum Glück hat man den Port für die Datenrettung auch entfernt
    Enjoy ;-)

  3. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: Gallantus 20.11.18 - 18:03

    Naja wenn ein Defekt auftritt, dürfte meistens auch die Festplatte hinüber sein (abgesehen von einer defekten Tastatur, was ja anscheinend häufiger passiert. Jedoch kann man dann einfach eine externe anschließen). Aus dem Grund sollte man Daten immer sichern. Es kann ja auch sein das nur die Festplatte kaputt geht. Da hast du selbst wenn die an sich ausbar ist verschissen.

    Auch muss ich sagen, dass es nicht allzu schlimm ist, dass man die SSD nicht upgraden kann. Man weiß vorher wie viel Speicherplatz man braucht. Im Endefekt ist dies nur eine Preiserhöhung (obwohl ich das Macbook mit 1500¤ anschuffungskosten doch wesentlich unattrakiver finde).

    Aber ja eine (vermutlich immer noch) ständig kaputt gehende Tastatur ist ein Deal breaker

  4. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: slead 20.11.18 - 18:08

    Ich Frage mich ob so ein Port nichts gebracht hat, oder kein Platz darin war oder es zu "teuer" war.

  5. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: FrankGallagher 20.11.18 - 19:19

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja wenn ein Defekt auftritt, dürfte meistens auch die Festplatte hinüber sein

    Nein

    > (abgesehen von einer defekten Tastatur, was ja anscheinend häufiger
    > passiert. Jedoch kann man dann einfach eine externe anschließen).

    Super Lösung! Wenn der Akku kaputt geht, schleppe ich dann einen Generator mit mir rum?

    > Aus dem Grund sollte man Daten immer sichern. Es kann ja auch sein das nur die
    > Festplatte kaputt geht. Da hast du selbst wenn die an sich ausbar ist
    > verschissen.

    Der erste richtige Einwand, trotzdem ist es ein no go. Sogar Trekstor schafft es in seine billigst Notebooks standardisierte M.2 Slot mit Wartungsklappe zu verbauen.

    > Auch muss ich sagen, dass es nicht allzu schlimm ist, dass man die SSD
    > nicht upgraden kann. Man weiß vorher wie viel Speicherplatz man braucht.

    Du willst mir nicht erzählen, dass du noch nie den Speicher eines Rechners aufgerüstet hast? Das ist doch absolut Realitätsfern.

  6. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: Jesper 20.11.18 - 19:46

    rener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mit der Tastatur, und dem Bewusstsein, dass man die SSD weder
    > upgraden, noch bei anderen Defekten zur Datenrettung einfach entnehmen
    > kann, … also ich möchte solche Macs leider nicht mehr besitzen.

    Offsite backup ist dir aber bekannt

  7. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: slead 20.11.18 - 21:07

    Jesper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Offsite backup ist dir aber bekannt

    Ist egal ob off-site oder lokal, Backups sind sehr wichtig.
    Jedoch ist es trotzdem ein "d@#& move" von Apple den Port für die Datenrettung zu entfernen.

  8. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: Yo 21.11.18 - 00:01

    an sich würde ich dir ja recht geben, aber korrigiere mich wenn ich das falsch verstanden habe, aber mit der verschlüsselung des T2 chips würde dir eine entfernbare ssd auch nichts bringen da man die daten eh nicht auslesen könnte. dafür war ja dieser serviceport in den pros drin den apple aber nun auch entfernt hat.
    soweit ich mitbekommen habe sorgt gerade der T2 chip bei einigen käufern solcher geräte für das problem das sie aufgrund eines fehlers des chips ihre daten nicht mehr lesen können.
    wie üblich ist es ratsam nicht zu den early adapters zu gehören, die zahlen nicht nur mehr sondern verlieren auch oft daten und nerven mit solcher bananaware.

  9. Re: und ein großen MINUS für Tastatur und verlötete SSD

    Autor: slead 21.11.18 - 11:37

    Yo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > an sich würde ich dir ja recht geben, aber korrigiere mich wenn ich das
    > falsch verstanden habe, aber mit der verschlüsselung des T2 chips würde dir
    > eine entfernbare ssd auch nichts bringen da man die daten eh nicht auslesen
    > könnte. dafür war ja dieser serviceport in den pros drin den apple aber nun
    > auch entfernt hat.
    > soweit ich mitbekommen habe sorgt gerade der T2 chip bei einigen käufern
    > solcher geräte für das problem das sie aufgrund eines fehlers des chips
    > ihre daten nicht mehr lesen können.
    > wie üblich ist es ratsam nicht zu den early adapters zu gehören, die zahlen
    > nicht nur mehr sondern verlieren auch oft daten und nerven mit solcher
    > bananaware.


    Interessant. Das bedeutet auch bei einen vorhanden Port würde es nichts bringen da der Datenträger verschlüsselt ist und die Schlüssel auf den T2 chip sind.
    Dann hilft nur noch Backups, weekly, daily, hourly etc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. LÄPPLE Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn
  3. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389,00€ (Bestpreis)
  2. 379,00€ (Bestpreis)
  3. gratis
  4. 159,90€ + Versand (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45