Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Air im Test…

4 GB sind mehr als genug für Mac OS

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: dantist 28.07.11 - 15:11

    In meinem weißen Macbook (late 2007) haben lange 2 GB gesteckt, und wenn man nicht grade Photoshop und VMWare Fusion gleichzeitig laufen lässt, reicht das dicke aus. Hab irgendwann auf 3 GB aufgerüstet und bin seitdem an keine Speichergrenzen mehr gestoßen. Und ich glaube nicht, dass das Macbook Air für Videoschnitt oder ähnliche Hardcore-Anwendungen konzipiert ist.

  2. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: Geistesgegenwart 28.07.11 - 15:36

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinem weißen Macbook (late 2007) haben lange 2 GB gesteckt, und wenn
    > man nicht grade Photoshop und VMWare Fusion gleichzeitig laufen lässt,
    > reicht das dicke aus. Hab irgendwann auf 3 GB aufgerüstet und bin seitdem
    > an keine Speichergrenzen mehr gestoßen. Und ich glaube nicht, dass das
    > Macbook Air für Videoschnitt oder ähnliche Hardcore-Anwendungen konzipiert
    > ist.

    Interessant. Mein Macbook White Early 2008 kam nur mit 1 GB Speicher (gekauft aber ende 2008). Bei iMovie stieß das schnell an die Grenze, sodass ich auf 2,5 GB aufgerüstet habe. Hier war aber auch bald mit Paralells und Windows7 ende der Fahnenstange, Win allein braucht 1,5 GB um benutzbar zu sein. Nun kommt Lion mit einer Mindestanforderung von 2 GB (und das 2,5 Jahre nachdem die Laptop mit 1 GB ausgeliefert haben...), zusammen mit 2 GB für Windows /Paralells sind die 4 GB weg. Ich sehe da durchaus potenzial in 2-3 Jahren wieder RAM aufrüsten zu müssen, insbesondere wenn das übernächste MacOS X ("Snow Lion?") dann 4 GB voraussetzt.

    Das Macbook Air ist also IMHO nichts für Menschen die Paralells benutzen (ich brauch es leider von Berufswegen regelmässig). Ich persönlich hätte gerne ein neues "dickes" Macbook White gesehen, bei dem es weiterhin ein DVD Brenner (oder sogar Bluray-Combo) gibt, oder wie damals bei der Einführung von Unibody, das 13" MBP als Macbook (ohne Pro) zum einsteigerpreis.

  3. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: Blubb64 28.07.11 - 15:39

    Solange es hier um Nutzer geht, die ein bisschen surfen, Musik hören und ein paar Filme enkodieren wollen, ja.
    Aber wenn du einen dicken Workspace unter Eclipse hast, alle möglichen Plugins dabei installiert sind, du einen Tomcat Server oder einen anderen HTTP-Server laufen lässt, ständig an irgendeinem Port Mitschnitte machst, zusätzlich noch eine VM mit Linux oder Windows brauchst, dann reicht das allemal nicht.
    Wir sind hier auf einer IT-News Seite =)
    Außerdem sind Poweruser schnell am Limit, egal in welchen Belangen man ein Poweruser ist.

  4. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: neocron 28.07.11 - 15:40

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dantist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In meinem weißen Macbook (late 2007) haben lange 2 GB gesteckt, und wenn
    > > man nicht grade Photoshop und VMWare Fusion gleichzeitig laufen lässt,
    > > reicht das dicke aus. Hab irgendwann auf 3 GB aufgerüstet und bin
    > seitdem
    > > an keine Speichergrenzen mehr gestoßen. Und ich glaube nicht, dass das
    > > Macbook Air für Videoschnitt oder ähnliche Hardcore-Anwendungen
    > konzipiert
    > > ist.
    >
    > Interessant. Mein Macbook White Early 2008 kam nur mit 1 GB Speicher
    > (gekauft aber ende 2008). Bei iMovie stieß das schnell an die Grenze,
    > sodass ich auf 2,5 GB aufgerüstet habe. Hier war aber auch bald mit
    > Paralells und Windows7 ende der Fahnenstange, Win allein braucht 1,5 GB um
    > benutzbar zu sein. Nun kommt Lion mit einer Mindestanforderung von 2 GB
    > (und das 2,5 Jahre nachdem die Laptop mit 1 GB ausgeliefert haben...),
    > zusammen mit 2 GB für Windows /Paralells sind die 4 GB weg. Ich sehe da
    > durchaus potenzial in 2-3 Jahren wieder RAM aufrüsten zu müssen,
    > insbesondere wenn das übernächste MacOS X ("Snow Lion?") dann 4 GB
    > voraussetzt.
    >
    > Das Macbook Air ist also IMHO nichts für Menschen die Paralells benutzen
    > (ich brauch es leider von Berufswegen regelmässig). Ich persönlich hätte
    > gerne ein neues "dickes" Macbook White gesehen, bei dem es weiterhin ein
    > DVD Brenner (oder sogar Bluray-Combo) gibt, oder wie damals bei der
    > Einführung von Unibody, das 13" MBP als Macbook (ohne Pro) zum
    > einsteigerpreis.
    Ich muss aber auch sagen, dass das MB Air so nun nicht dafuer konzipiert ist 2 Betriebssysteme parallel laufen zu lassen ...
    Ich kann auch nicht darueber schimpfen, dass ein flotter und teurer golf GTI keinen 12 Tonnen kran transportieren kann!

  5. 12 Tonnen Kran?

    Autor: scrumm3r 28.07.11 - 15:42

    Meinst du damit Windows?

  6. Re: 12 Tonnen Kran?

    Autor: neocron 28.07.11 - 15:45

    ich meine damit windows und mac os x im doppelpack!
    wozu man windows nun unbedingt noch braucht, sei mal dahingestellt, soll man sich halt ne bootcamp partition machen, wenn mans unbedingt benoetigen sollte.

  7. Re: 12 Tonnen Kran?

    Autor: dumdideidum 28.07.11 - 15:49

    Wenn ich doch schon so ein Mac-Ding habe...wieso installiert dann jeder (oder viele) Windows darauf? Ich denke das OSX is so toll und ersetzt es vollständig?

    Dann ich doch gleich ein anständiges Notebook kaufen, was für den Gebrauch von Windows ausgelegt ist und verwende nur Windows, dann fehlt es mir auch an nichts.

  8. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: Blubb64 28.07.11 - 15:51

    Das ist Quatsch ^^ Ich habe ein Early 2006, White. Da lief das alles so problemlos mit einer VM, bei einem Freund mit einem Early 2006 Pro ebenfalls.

    Es wird erst problematisch wenn der Rechner anfängt Sachen auszulagern, was ziemlich schnell der Fall ist wenn dir der Speicher zur Neige geht.

    Von der Leistung her ist ein Air absolut in der Lage das zu bewältigen.
    Leider braucht das _tolle_ neue Lion _etwas_ mehr Speicher und das Air ist zu dem auch noch nicht aufrüstbar.
    War für ein schäbiges Argument, mich an das teure Produktsegment zu verpflichten!

  9. Re: 12 Tonnen Kran?

    Autor: Blubb64 28.07.11 - 15:54

    Wie kommst du denn darauf, beurteilen zu können, welchen Nutzen ein Windows unter OSX hat?
    Viele lassen selbst ihr Windows mehrfach in einer VM laufen.

    Warum?

    Dafür gibt es unzählige Gründe:
    Software mit dem darüberliegenden OS nicht kompatibel,
    Hardware wird emuliert, ist nicht auf dem Host vorhanden,
    Treiberentwicklung,
    Rechte unter dem OS etc. pp.
    Gewöhn' dir doch diese Art der Bevormundung ab. Danke!

  10. Re: 12 Tonnen Kran?

    Autor: neocron 28.07.11 - 16:05

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich doch schon so ein Mac-Ding habe...wieso installiert dann jeder
    > (oder viele) Windows darauf? Ich denke das OSX is so toll und ersetzt es
    > vollständig?
    ist es auch, ich habe kein parallels mehr und mein bootcamp ist seit dem ende meiner visual studio zeit auch weg!

    > Dann ich doch gleich ein anständiges Notebook kaufen, was für den Gebrauch
    > von Windows ausgelegt ist und verwende nur Windows, dann fehlt es mir auch
    > an nichts.
    was genau haelst du fuer ein "anstaendiges notebook" ... muss doch jeder fuer sich selber entscheiden was "anstaendig" ist!? oder nicht?
    wenn du von grund auf was gegen apple hast, spar dir die zeit hier zu posten und fertig ...

  11. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: neocron 28.07.11 - 16:08

    Blubb64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist Quatsch ^^ Ich habe ein Early 2006, White. Da lief das alles so
    > problemlos mit einer VM, bei einem Freund mit einem Early 2006 Pro
    > ebenfalls.
    >
    > Es wird erst problematisch wenn der Rechner anfängt Sachen auszulagern, was
    > ziemlich schnell der Fall ist wenn dir der Speicher zur Neige geht.
    >
    > Von der Leistung her ist ein Air absolut in der Lage das zu bewältigen.
    > Leider braucht das _tolle_ neue Lion _etwas_ mehr Speicher und das Air ist
    > zu dem auch noch nicht aufrüstbar.
    > War für ein schäbiges Argument, mich an das teure Produktsegment zu
    > verpflichten!
    Ich habe ein MB Pro mit Win 7 im parallels und visual studio drauf gehabt. Da kam man mit 4gb schnell an die grenzen ... ich koennte das geraet aufruesten, brauch ich aber zum guleck nicht mehr, da windows generell nutzlos geworden ist, als ich kein VS mehr benoetigte!

    Mal so am rande ... wie gut ist es fuer die SSD wenn man viel darauf auslagern laesst!? kann das zum problem werden?

  12. Re: 12 Tonnen Kran?

    Autor: dumdideidum 28.07.11 - 16:10

    Bevormundung...jaja einen solchen Satz werte ich mal als Versachlichung. (http://neusprech.org/)

    Ja mir ist klar, dass man Windows häufiger in VMs laufen lässt, nicht zu letzt weil es Testumgebungen sind, das mach ich täglich und zahlreich. Nichts desto weniger, haben die wohl die meisten Mac-User Windows wohl eher aus ersterem deiner genannten Gründe, was mich wieder zu meiner Argumentation bringt...wenn ich doch Software verwende, die nicht OSX kompatibel ist...wieso dann die Arbeit machen und Parallel installieren...

    Whatever, das war eine allg. Frage keine Bevormundung und lediglich auch die Feststellung, dass ich unter Windows äußerst selten ein zweites Betriebssystem benutzt um inkompatible Software zu benutzen...Entwicklung keine Frage...Aber für den Alltag...einfach seltsam.

  13. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: Blubb64 28.07.11 - 16:28

    deutlich geringere Lebenszyklen als Mechanische

    beim Löschen wird nicht einfach der Bereich zum Überschreiben markiert, der Bereich wird konsequent gelöscht, führt zu deutlich mehr R/W-Operationen, deine max. R/W-Operationen werden schneller angenähert, Platte eher hin

  14. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: neocron 28.07.11 - 16:29

    eben darum frage ich, ... es kann also durchaus einen spuerbaren verlust der lebenszeit geben ...
    dacht ich mir ...

  15. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: Querdenker 28.07.11 - 16:35

    Blubb64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber wenn du einen dicken Workspace unter Eclipse hast, alle möglichen
    > Plugins dabei installiert sind, du einen Tomcat Server oder einen anderen
    > HTTP-Server laufen lässt, ständig an irgendeinem Port Mitschnitte machst,
    > zusätzlich noch eine VM mit Linux oder Windows brauchst, dann

    ..... suche ich mir etwas anderes als ein MB Air. ;)

  16. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: rz70 28.07.11 - 17:04

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Macbook Air ist also IMHO nichts für Menschen die Paralells benutzen
    > (ich brauch es leider von Berufswegen regelmässig). Ich persönlich hätte
    > gerne ein neues "dickes" Macbook White gesehen, bei dem es weiterhin ein
    > DVD Brenner (oder sogar Bluray-Combo) gibt, oder wie damals bei der
    > Einführung von Unibody, das 13" MBP als Macbook (ohne Pro) zum
    > einsteigerpreis.

    Aber hat er nicht genau das geschrieben? VMWare ist doch nur ein anderes Produkt als Paralells. Ansonsten kann man unter OS X mit den 2 GB sogar sehr gut leben. Die SSD ist ja viel schneller mit der Auslagerungsdatei als eine herkömmliche Notebook Festplatte. Als Hauptrechner würde ich den aber nicht nutzen, auch nicht die 4 GB Variante.

  17. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: snakes 28.07.11 - 18:16

    Wie sieht das aus ich Boote mit Windows kann man mit 4 GB Ram die Auslagerungsdatei ausschalten? Ich denke in heutiger Zeit wo Ram nicht mehr viel kostet eine Auslagerungsdatei zu verwenden ist etwas dumm.

    Wegen gewisser Tools ist es für mich unumgänglich beide Betriebssysteme auf dem MBA zu haben, leider hab ich Bedenken wegen der 4GB Ram die nicht erweiterbar sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.11 18:19 durch snakes.

  18. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: windowsverabschieder 28.07.11 - 21:42

    Weiterer Vorteil: Mac OS X wird erst langsam, wenn das Ram wirklich rappelvoll ist - und dank SSD ist es selbst dann nicht kritisch. Wirklich merken tut man das eigentlich nur, wenn man zwischen Programmen mit großem Speicherbedarf hin- und herschaltet, VMs sind typische Kandidaten.
    Windows z.B. wird schon merklich träger, wenn nur 50% des Rams belegt sind.

  19. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: Der_fromme_Blork 28.07.11 - 23:14

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiterer Vorteil: Mac OS X wird erst langsam, wenn das Ram wirklich
    > rappelvoll ist - und dank SSD ist es selbst dann nicht kritisch. Wirklich
    > merken tut man das eigentlich nur, wenn man zwischen Programmen mit großem
    > Speicherbedarf hin- und herschaltet, VMs sind typische Kandidaten.
    > Windows z.B. wird schon merklich träger, wenn nur 50% des Rams belegt sind.


    ist doch unsinn. und 2 gig ram sind mit itunes schon rappelvoll. was willst du denn da dann noch starten :)

  20. Re: 4 GB sind mehr als genug für Mac OS

    Autor: windowsverabschieder 28.07.11 - 23:25

    Danke. Das werte ich jetzt mal als Bestätigung meiner Aussage, wir kennen ja alle deinen technischen Wissensstand.

    PS: warum schreibst du eigentlich unter mehreren Namen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 12,99€
  3. 0,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49