Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Air im Test…

"Intel Light Peak"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Intel Light Peak"

    Autor: PG 28.07.11 - 12:29

    Es scheint besonders bei Golem ein beliebtes Gerücht zu sein, dass Thunderbolt noch unter dem Titel "Light Peak" gehandelt wird.

    Dabei war das nur der Codename. Selbst Intel nennt den Anschluss jetzt Thunderbolt (und schreibt auch explizit, dass Light Peak der Codename war): http://www.intel.com/technology/io/thunderbolt/index.htm

  2. Re: "Intel Light Peak"

    Autor: as (Golem.de) 28.07.11 - 13:07

    Hallo,

    PG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es scheint besonders bei Golem ein beliebtes Gerücht zu sein, dass
    > Thunderbolt noch unter dem Titel "Light Peak" gehandelt wird.
    >
    > Dabei war das nur der Codename. Selbst Intel nennt den Anschluss jetzt
    > Thunderbolt (und schreibt auch explizit, dass Light Peak der Codename war):
    > www.intel.com

    Intel-Partner nutzen aber Thunderbolt nicht. Sony hat gar keinen Namen für seine "Thunderbolt"-Implementation und verweist auf den Codenamen. Um die unter einen Hut zu bringen, erwähnen wir auch immer noch Light Peak, weil das bekannt ist.

    Wenn es einen alternativen Oberbegriff geben würde, der Thunderbolt und das inkompatible "Sony-Bolt" einschließen würde, würde ich den liebend gerne benutzen.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  3. Re: "Intel Light Peak"

    Autor: Pablo 30.07.11 - 14:32

    as (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn es einen alternativen Oberbegriff geben würde, der Thunderbolt und das
    > inkompatible "Sony-Bolt" einschließen würde, würde ich den liebend gerne
    > benutzen.

    Schreibt doch einfach "Thunderbolt". Wenn Sony wieder einen inkompatiblen Quatsch erfinden will, muß man das ja nicht auch noch unterstützen. Es hat ja schon gereicht, daß sie ihr kastriertes FireWire "iLink" genannt haben.

  4. Re: "Intel Light Peak"

    Autor: as (Golem.de) 30.07.11 - 15:54

    Hallo,

    Pablo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schreibt doch einfach "Thunderbolt". Wenn Sony wieder einen inkompatiblen
    > Quatsch erfinden will, muß man das ja nicht auch noch unterstützen. Es hat
    > ja schon gereicht, daß sie ihr kastriertes FireWire "iLink" genannt haben.

    das geht nicht. Dann würde jeder denken, die beiden Anschlusstechniken wären kompatibel. Bei Firewire geht das, weil iLink prinzipiell damit kompatibel ist. Es gibt nur wenige Ausnahmen, bei denen es nicht klappt: Eine 2,5-Zoll-Festplatte mit sechspoligem Anschluss aber ohne Netzteil funktioniert am vierpoligen Firewire bspw. nicht.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  5. Re: "Intel Light Peak"

    Autor: Pablo 31.07.11 - 16:16

    as (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > das geht nicht. Dann würde jeder denken, die beiden Anschlusstechniken
    > wären kompatibel.

    Ihr sollte ja auch nur die kompatiblen Versionen Thunderbolt nennen und das andere Zeugs wie z.B. von Sony "proprietär". Letztlich will Sony damit doch nur den Markt durch Inkompatibilitäten zerstören.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49