Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook BTO: Apple senkt SSD…

Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: pioneer3001 10.07.19 - 10:51

    Ein Mac ist doch auch nurein PC. Wieso soll das da nicht gehen?

  2. Re: Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: nightmar17 10.07.19 - 10:59

    Beim Mac Pro geht es.
    Beim MacBook und beim Mac Mini sind die SSDs auf der Platte verlötet.
    Bei den MacBooks kann ich das noch irgendwo nachvollziehen, weil die Geräte recht Flach sind.
    Beim Mac Mini allerdings nicht.

  3. Re: Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: devilsown 10.07.19 - 11:17

    Apple nutzt proprietäre Schnittstellen für ihre SSDs bei den älteren Geräten, die neuesten haben den Speicher meist gleich direkt verlötet auf dem Mainboard - ich habe zB. einen Adapter von Sintech im Einsatz, damit kann ich eine Samsung 970 Evo mit 1 TB in meinem alten Air Mid 13 betreiben...

  4. Re: im neuere MacBooks? Nein!

    Autor: cubie2 10.07.19 - 16:48

    In Macs wie den MacMini konnte man früher andere Festplatten einbauen.
    Ob die heute verlötet sind und damit nicht wechselbar, kann ich dir nicht sagen.

    In MacBooks (und um die geht es hier) ist seit einiger Zeit alles verlötet, wenn ich mich nicht irre, da kann man die Platten und den Hauptspeicher nicht mehr tauschen/upgraden.
    Da muss man Apples Wucherpreise zahlen, wenn man mehr will, als das Basismodell bietet.

    Ein Grund für mich, nicht mehr bei Apple zu kaufen.
    Den Wucher dieser Firma will ich nicht unterstützen, und meinen geldscheißenden Esel habe ich auch gerade verliehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.19 16:48 durch cubie2.

  5. Re: Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: cubie2 10.07.19 - 16:54

    Ich kann es nachvollziehen beim MacMini: Apples Wucherpolitik wäre sonst wirkungslos.
    Also wird verlötet was geht.

    Man kann übrigens auch in Ultrabooks normalen RAM und SSDs einbauen, ohne das zu verlöten. Aber dann müsste der geneigte Applekunde ja keine Mondpreise mehr an Apple zahlen für mehr RAM/größere SSD.

    Man muss Apple verstehen: die machen so wenig Gewinn und zahlen so hohe Steuersätze, da geht es nicht anders.

    Wer Sarkasmus findet ...

  6. Re: im neuere MacBooks? Nein!

    Autor: nightfire2xs 11.07.19 - 10:46

    cubie2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ein Grund für mich, nicht mehr bei Apple zu kaufen.
    > Den Wucher dieser Firma will ich nicht unterstützen, und meinen
    > geldscheißenden Esel habe ich auch gerade verliehen.

    Ja mei, was soll man sonst machen? Will man wirklich Windows benutzen müssen? Nein! Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, hat Oma schon gesagt.
    Also bleibt einem ja nix anderes übrig (Ja, ich weiss, Linux aufm Desktop startet jetzt dann endlich richtig durch, so wie es 1997 angekündigt wurde).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. ABB AG, Mannheim
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  2. 74,90€ (zzgl. Versand)
  3. 124,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42