1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook BTO: Apple senkt SSD…

Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: pioneer3001 10.07.19 - 10:51

    Ein Mac ist doch auch nurein PC. Wieso soll das da nicht gehen?

  2. Re: Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: nightmar17 10.07.19 - 10:59

    Beim Mac Pro geht es.
    Beim MacBook und beim Mac Mini sind die SSDs auf der Platte verlötet.
    Bei den MacBooks kann ich das noch irgendwo nachvollziehen, weil die Geräte recht Flach sind.
    Beim Mac Mini allerdings nicht.

  3. Re: Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: devilsown 10.07.19 - 11:17

    Apple nutzt proprietäre Schnittstellen für ihre SSDs bei den älteren Geräten, die neuesten haben den Speicher meist gleich direkt verlötet auf dem Mainboard - ich habe zB. einen Adapter von Sintech im Einsatz, damit kann ich eine Samsung 970 Evo mit 1 TB in meinem alten Air Mid 13 betreiben...

  4. Re: im neuere MacBooks? Nein!

    Autor: cubie2 10.07.19 - 16:48

    In Macs wie den MacMini konnte man früher andere Festplatten einbauen.
    Ob die heute verlötet sind und damit nicht wechselbar, kann ich dir nicht sagen.

    In MacBooks (und um die geht es hier) ist seit einiger Zeit alles verlötet, wenn ich mich nicht irre, da kann man die Platten und den Hauptspeicher nicht mehr tauschen/upgraden.
    Da muss man Apples Wucherpreise zahlen, wenn man mehr will, als das Basismodell bietet.

    Ein Grund für mich, nicht mehr bei Apple zu kaufen.
    Den Wucher dieser Firma will ich nicht unterstützen, und meinen geldscheißenden Esel habe ich auch gerade verliehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.19 16:48 durch cubie2.

  5. Re: Kann man in gar keine Macs normale SSDs einbauen?

    Autor: cubie2 10.07.19 - 16:54

    Ich kann es nachvollziehen beim MacMini: Apples Wucherpolitik wäre sonst wirkungslos.
    Also wird verlötet was geht.

    Man kann übrigens auch in Ultrabooks normalen RAM und SSDs einbauen, ohne das zu verlöten. Aber dann müsste der geneigte Applekunde ja keine Mondpreise mehr an Apple zahlen für mehr RAM/größere SSD.

    Man muss Apple verstehen: die machen so wenig Gewinn und zahlen so hohe Steuersätze, da geht es nicht anders.

    Wer Sarkasmus findet ...

  6. Re: im neuere MacBooks? Nein!

    Autor: nightfire2xs 11.07.19 - 10:46

    cubie2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ein Grund für mich, nicht mehr bei Apple zu kaufen.
    > Den Wucher dieser Firma will ich nicht unterstützen, und meinen
    > geldscheißenden Esel habe ich auch gerade verliehen.

    Ja mei, was soll man sonst machen? Will man wirklich Windows benutzen müssen? Nein! Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, hat Oma schon gesagt.
    Also bleibt einem ja nix anderes übrig (Ja, ich weiss, Linux aufm Desktop startet jetzt dann endlich richtig durch, so wie es 1997 angekündigt wurde).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg KVBW, Stuttgart
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  4. Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. (-85%) 12,50€
  3. (-73%) 15,99€
  4. (-67%) 6,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de