1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook BTO: Apple senkt SSD…

Völlig überzogene Preise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig überzogene Preise

    Autor: Huerther 10.07.19 - 09:38

    Siehe Titel.

    2x bis 3x Materialpreis ist ja üblich, aber 250¤ für quasi 128gb mehr?

  2. Re: Völlig überzogene Preise

    Autor: Desertdelphin 10.07.19 - 09:39

    1tb gibt's for 1000 ¤ als nvme

  3. Re: Völlig überzogene Preise

    Autor: theruedi 10.07.19 - 09:40

    Du meinst 100¤, für 107¤ gibt es auf Amazon eine Crucial SSD in NVMe Form mit 1TB

  4. Re: Völlig überzogene Preise

    Autor: misfit 10.07.19 - 10:19

    Ausgehend von einem Preis von 1000 ¤ für einen Monitor-Standfuß muss man sich doch als Apple-Kunde v e r a r s c h t vorkommen, warum die Kapazitäts-Upgrades zu solchen Schleuderpreisen verjubelt werden. 1TB sollten eher 2000 ¤ kosten oder mehr.
    Unverständliche Preispolitik seitens Apple.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.19 10:20 durch misfit.

  5. Re: Völlig überzogene Preise

    Autor: Unchipped 10.07.19 - 10:22

    Das Format ist M.2, die Schnittstelle NVMe. Grundsätzlich die richtige Aussage, nur irgendwie falsch formuliert... sorry.

  6. Re: Völlig überzogene Preise

    Autor: nightfire2xs 11.07.19 - 10:48

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausgehend von einem Preis von 1000 ¤ für einen Monitor-Standfuß muss man
    > sich doch als Apple-Kunde v e r a r s c h t vorkommen

    Dir ist schon klar, dass die Kunden, für die dieser Monitor (und der Rechner dazu) gedacht ist, über 1000 Euro für nen Standfuss nicht mal lachen, weil der Preis unheimlich gering ist, gegenüber den Alternativen.

  7. Re: Völlig überzogene Preise

    Autor: Clown 11.07.19 - 13:20

    Das Witzige daran ist ja, dass der Monitor selbst ja tatsächlich ein Schnäppchen ist, sofern er die Versprechungen einhalten kann.
    Es wäre ein cleverer Zug gewesen den Monitor mit Standfuss für 1000 Tacken mehr anzubieten. Dann wäre der Monitor immer noch verhältnismäßig günstig und niemand hätte was gesagt.
    Ich verstehe den PR-Gedanken dahinter nicht ganz..

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. über Allgeier Experts Pro GmbH, Bremen
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 17,99€ (PC)/18,74€ (Mac)
  2. (Lenovo IdeaPad S340 für 649,00€ - Vergleichspreis: 668,00€ bei Ebay)
  3. (aktuell u. a. Deepcool Gammaxx L120 V2 Wakü für 44,99€, JBL E55BT Headset für 64,90€, Dell...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Videostreaming So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate